Wojciech Giertych

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WojciechGiertych.jpg

Wojciech Giertych OP (ˈvɔjt​͡ɕɛx ˈɡʲɛrtɨx, * 27. September 1951 in Tottenham, London) ist Päpstlicher Haustheologe und Konsultor der Kongregation für die Glaubenslehre und der Internationalen Theologenkommission.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Schulabschluss am St Ignatius' College in Stamford Hill im Jahr 1970 kam er nach Posen, wo er Geschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen studierte. Nach ihrer Fertigstellung und Verteidigung der Dissertation trat er in das Noviziat der Dominikaner. Er wurde 1981 in Krakau zum Priester geweiht. Anschließend studierte er Theologie an der Päpstlichen Universität Heiliger Thomas von Aquin, wo er seit 1994 als Professor für Moraltheologie war, und in Rom, wo er ein Lizenziat der Spiritualtheologie im Jahr 1983 erwarb und im Jahr 1989 zum Doktor der Moraltheologie promovierte.

Nach seiner Rückkehr nach Polen war er Novizenmeister im Dominikanerkloster in Krakau und Professor für Moraltheologie. Er lehrte an der Hochschule für Philosophie und Theologie der Polnischen Provinz der Dominikaner in Krakau. Seit 1998 war er Mitglied des Generalrats seines Ordens, wo er viele Funktionen (Generaldirektor für das geistige Leben, stellvertretender Generaldirektor für Zentral- und Osteuropa) innehatte.

Er spricht Polnisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Russisch und Latein. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 1. Dezember 2005 zum Päpstlichen Haustheologen. Am 4. März 2010 wurde er zum Mitglied des Päpstlichen Komitees für die Eucharistischen Kongresse und am 14. April 2012 zum Mitglied der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse ernannt.

Privatleben[Bearbeiten]

Wojciech Giertych ist der Sohn des Schriftstellers Jędrzej Giertych und Mary Luczkiewicz. Nach dem Zweiten Weltkrieg zogen seine Eltern nach London, wo er geboren wurde.

Es ist der jüngere Bruder von Maciej Giertych (ehemalige Europaabgeordneter LPR) und der Onkel von Roman Giertych, (LPR, ehemalige Führer der Liga Polnischer Familien und ehemaliger stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Bildung). Zwei seiner Schwestern traten auch in Ordensgemeinschaften ein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wojciech Giertych – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien