Wolverine (Comicfigur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der frühen Wolverine-Comics

Wolverine (englisch: Vielfraß) ist eine Comicfigur des amerikanischen Marvel-Verlags. Es handelt sich um einen Superhelden, der meist als Mitglied der Truppe X-Men in Erscheinung tritt. Ferner ist Wolverine Teil einer Neukonzeption des Superheldenteams Die Rächer und Protagonist einer eigenen, nach ihm benannten Comicreihe.

Geschaffen wurde die Figur von den Autoren Len Wein, Roy Thomas und vom Zeichner John Romita senior sowie mit künstlerischer Hilfe des Hulk-Illustratoren Herb Trimpe. Seinen ersten Auftritt hatte Wolverine im Oktober 1974 auf der letzten Seite des Marvel-Comics Incredible Hulk #180.

Die Figur des Wolverine[Bearbeiten]

Wolverine ist ein Mutant mit einer erhöhten Regenerationsfähigkeit, die jede Verletzung heilt und seine Alterung stoppt, verfeinerten Sinnen, Ausdauer und Agilität sowie übermenschlicher Stärke und Reflexen. Die jeweils drei ca. 30 Zentimeter langen, knöchernen mit Adamantium umhüllten Klingen, die er aus dem Rücken jeder Hand ausfahren kann, sind ebenfalls Ausprägungen seiner Mutation. Im Rahmen eines militärischen Projektes namens Waffe-X wurde Wolverines ganzes Skelett inklusive seiner Knochenklingen mit der unzerstörbaren Legierung Adamantium ummantelt. Sein richtiger Name ist James Howlett, er nennt sich selbst Logan und wählte als Superheldennamen Wolverine, dt.: Vielfraß, ein Raubtier aus der Familie der Marder, das für seine Zähigkeit, Schnelligkeit und Aggressivität bekannt ist. Der kanadische Vielfraß kann sich trotz seiner bei weitem geringeren Größe im Kampf sogar mit Grizzlys und Pumas (Ultimate Wolverine vs. HULK) messen.

Ein Vielfraß (engl. wolverine)

Wolverines Erzfeind ist Sabretooth, der Wolverine seit seinem Einsatz im Vietnamkrieg verfolgt. Logans Gedächtnis hat einige Lücken, da er schon mehreren von Nick Fury angeordneten Gehirnwäschen unterzogen wurde. Auch an Waffe-X kann er sich nicht mehr richtig erinnern. Wolverine wurde ca. 1870 geboren. Über seine Familie und Herkunft ist wenig bekannt, man weiß nur, dass er gebürtiger Kanadier ist.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hält sich Wolverine in Japan auf, wo er eine Beziehung mit einer Frau namens Itsu eingeht. Itsu wird schwanger, doch noch vor der Geburt des Kindes wird sie vom Winter Soldier getötet. Im Glauben, Itsu und das Kind verloren zu haben, verlässt Wolverine das Dorf. Erst Jahrzehnte später findet er heraus, dass Romulus seinen Sohn rettete, ihn jedoch zu einer verbitterten Kampfmaschine erzog. Wolverines Sohn heißt Akihiro, wird aber nur Daken genannt. Er hat die gleichen Fähigkeiten wie sein Vater, bei ihm sprießen jedoch nur zwei Klauen aus jedem Handrücken und jeweils eine weitere aus jedem Unterarm.

Nachdem er mit seinem Adamantiumskelett versehen worden war, trat Wolverine dem kanadischen Superheldenteam Alpha Flight bei. Bei einem Versuch, Professor Charles Xavier zu töten, wurde Logan jedoch von dessen Psi-Kräften überwältigt und dazu gebracht, den X-Men beizutreten, um das ursprüngliche Team aus den Klauen der lebenden Insel Krakoa zu befreien. Daraufhin trat Wolverine aus der kanadischen Armee aus und blieb für viele Jahre ein tragendes Mitglied der X-Men. Inzwischen hat er sich aber den von Captain America neugegründeten Rächern angeschlossen.

Im Laufe seiner Karriere als Superheld fühlte sich Wolverine zu mehreren Frauen hingezogen: Als Mitglied von Alpha Flight zu Heather Hudson, der Frau seines Freundes und Gönners Mac (als Vindicator und Guardian der Anführer von Alpha Flight), und bei den X-Men zu Jean Grey (Marvel Girl), bevor er Mariko Yashida traf, die seine langanhaltenste Beziehung wurde. Allerdings musste er sie töten, nachdem sie von ihrem Rivalen Matsu'o Tsurayaba tödlich vergiftet worden war und sie nicht qualvoll zugrunde gehen wollte. Es wurde auch angedeutet, dass er eine engere Beziehung mit Squirrel Girl unterhielt, die nicht sonderlich gut endete; diese ist jetzt zusammen mit ihm – wenn auch mehr indirekt – ein Teil des New Avengers-Teams.

Eine andere wichtige Figur, X-23 alias Laura Kinney, entstammt einem Klonversuch Wolverines aus dem Waffe-X-Nachfolgeprojekt und besitzt ähnliche Fähigkeiten. Anders als bei Wolverine wurden nur ihre Klauen und Extremitäten mit Adamantium verstärkt. Als Waffen besitzt sie zwei Krallen an jeder Hand und zusätzlich noch Krallen an den Füßen. Durch ein von ihr produziertes Enzym ist sie in der Lage, Wolverines Selbstheilungskräfte zu unterdrücken. X-23 schafft es, dem Waffe-X-Projekt zu entkommen, und schließt sich nach einem Kampf mit Wolverine den X-Men an. Zwischen ihr und Wolverine entwickelt sich im Laufe der Zeit ein Vater-Tochter-Verhältnis.

Die Figur von X-23 wurde ursprünglich für die X-Men: Evolution Zeichentrickserie konzipiert, doch ihre Popularität führte dazu, dass sie retroaktiv in die Mainstream-Comicserie eingeführt wurde.

Comic-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Seinen ersten Auftritt hatte Wolverine im Oktober 1974 auf der letzten Seite des Marvel-Comics Incredible Hulk #180 und im darauf folgenden Band. Wolverine ist seit der Erstausgabe von Giant-Size X-Men 1975 Teil der X-Men. Von September bis Dezember 1982 erschien eine vierteilige Serie mit dem Titel Wolverine, die von Claremont und Frank Miller gestaltet wurde. Dieser folgte die sechsteilige Reihe Kitty Pryde and Wolverine, in der er gemeinsam mit dem Charakter Kitty Pryde auftrat. Ab November 1988 erschien eine weitere Reihe mit Wolverine in der Hauptrolle, die 189 Hefte erreichte. Autor war Claremont, Zeichner John Buscema. In den 90ern trat Wolverine unter anderem in einigen Ausgaben von Weapon X auf.

In anderen Medien[Bearbeiten]

Wolverine nimmt eine zentrale Rolle in den zeitgenössischen X-Men-Adaptionen ein, seien es animierte Fernsehserien, Videospiele oder die Kinoreihe von 20th Century Fox mit bisher sechs Teilen, X-Men (2000), X-Men 2 (2003) X-Men: Der letzte Widerstand (2006) und X-Men Origins: Wolverine (2009), X-Men: Erste Entscheidung (2011), X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014) in denen der australische Schauspieler Hugh Jackman diese Rolle übernommen hat. In einem siebten Film, der in Deutschland unter dem Titel Wolverine: Weg des Kriegers (2013) erschien, schlüpft Jackman erneut in die Rolle von Wolverine.

Ab November 2007 wurde unter der Regie von Gavin Hood[1] ein Wolverine-Ablegerfilm der Reihe unter dem Titel X-Men Origins: Wolverine[2] in Australien, Neuseeland und der US-amerikanischen Stadt New Orleans gedreht.[3] Das Drehbuch dafür schrieb David Benioff; der Film ist am 1. Mai 2009[4] in den internationalen Kinos angelaufen. Jackman verkörpert auch bei diesem Projekt die Figur des Wolverine. Als Sabretooth ist Liev Schreiber[4] zu sehen. Der Film ist ein Prequel zur X-Men-Reihe und spielt zwei Jahrzehnte zuvor.

Im März 2006 erschien das Buch Waffe X über Wolverine von Marc Cerasini im Panini Verlag.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Variety: Fox Says Hood Good for „Wolverine“, 19. Juli 2007
  2. movie-infos.net: Dt. Kinostart und Titel bekannt, 23. Oktober 2007
  3. filmstarts.de: Wolverine: Infos zum X-Men-Spinoff, 18. Oktober 2007
  4. a b Variety: “Wolverine” Claws on May ’09 Date, 17. Oktober 2007