Worst Week

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Worst Week
Originaltitel Worst Week
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2008–2009
Produktions-
unternehmen
CBS Television Studios,
Universal Media Studios,
Hat Trick Productions,
Two Soups Productions
Länge 30 Minuten
Episoden 16 in 1 Staffel
Genre Sitcom
Produktion Matt Tarses,
Jimmy Mulville,
Adam Bernstein
Idee Mark Bussell,
Justin Sbresni
Erstausstrahlung 22. September 2008 auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. Januar 2011 auf Sat.1
Besetzung

Worst Week ist eine US-amerikanische Sitcom, die vom 22. September 2008 bis zum 6. Juni 2009 auf CBS ausgestrahlt wurde. Die Serie basiert auf der britischen Sitcom The Worst Week of My Life.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie dreht sich um Sam Briggs, der dazu neigt, Probleme anzuziehen, ihm passieren immer wieder Unfälle. Besonders in letzter Zeit scheint er nicht gerade vom Glück verfolgt zu sein. Er ist verliebt in Melanie Clayton, aber noch nicht mit ihr verheiratet; die beiden erwarten ein Kind. Diese Nachricht Melanies Eltern Angela und Dick zu erzählen, ist nur eines der vielen Dilemmata, mit denen sie in den früheren Episoden konfrontiert werden.

Produktion[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde die Serie 2005 für das amerikanische Fernsehen von Fox unter dem Titel Worst Week of My Life adaptiert. Eine Serienbestellung scheiterte, nachdem die Pilotfolge gedreht worden war.[1]

Am 20. Mai 2009 gab CBS die Absetzung der Serie bekannt.[2]

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie wurde auf CBS montags um 21:30 Uhr, nach Two and a Half Men, ausgestrahlt. Die Premiere zog insgesamt 11 Millionen Zuschauer an, verlor aber ein Drittel seines Lead-ins. Die Reichweite fiel mit der sechsten Episode auf einen Tiefstand von 8,4 Millionen Zuschauer ab, begann dann aber wieder stetig zu steigen. Sie erreichte ein Serienhoch bei 12,12 Millionen Zuschauer mit der elften Episode, sank danach aber wieder. Das Serienfinale mit dem Titel The Epidurale wurde am 16. Februar 2009 ausgestrahlt. Eine zuvor unausgestrahlte Episode mit dem Titel The Party wurde nachträglich am 6. Juni 2009 gezeigt.

International war die Serie in Irland auf RTÉ Two, Portugal auf Fox Life und in Italien auf Rai 2 zu sehen.

Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland wird die Serie seit dem 2. Januar 2011 immer sonntags auf Sat.1 ausgestrahlt.[3] Seit dem 13. März ist sie immer in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen ein Uhr zu sehen.[4]

Quoten[Bearbeiten]

Worst Week liegt am Sonntagabend nach den US-Serien etwas unter dem Niveau von Cougar Town, der Serie die vorher auf demselben Sendeplatz ausgestrahlt wurde. Die erste Folge erreichte 7,3 % Marktanteil bei den 14-49 jährigen[5], die zweite 6,5 %.[6] Zur dritten Episode sanken sie auf gerade einmal 4,6 % Marktanteil in der „werberelevanten Zielgruppe“[7].

Diese Einschaltquoten liegen weit unter dem Sat.1-Senderschnitt. Laut Quotenmeter.de ist die Serie „nicht mehr lange tragbar“.

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)
1 Der Held der Schwiegereltern Pilot 22. Sep. 2008 2. Jan. 2011
2 Die Pumpe und der Vogel The Bird 29. Sep. 2008 9. Jan. 2011
3 Der Freund und das Babyfon The Monitor 6. Okt. 2008 16. Jan. 2011
4 Der Truck und das Foto The Truck 13. Okt. 2008 23. Jan. 2011
5 Der Club und der Pavillon The Club 20. Okt. 2008 6. Feb. 2011
6 Das Kleid und die Windel The Ring 3. Nov. 2008 27. Feb. 2011
7 Der Priester und das Höschen The Vows 10. Nov. 2008 27. Feb. 2011
8 Der Hirnschlag und der Diabetes The Cake 17. Nov. 2008 6. Mär. 2011
9 Die Hochzeit und der Pool The Wedding 24. Nov. 2008 6. Mär. 2011
10 Die Köchin und die Tauben The Apartment 8. Dez. 2008 14. Mär. 2011
11 Das Cello und die Kekse The Gift 15. Dez. 2008 14. Mär. 2011
12 Die Schwiegermutter und das Dingsda The Article 12. Jan. 2009 14. Mär. 2011
13 Der Welpe und die Wahrheit The Puppy 19. Jan. 2009 21. Mär. 2011
14 Der Enkel und die Kamera The Sex 2. Feb. 2009 21. Mär. 2011
15 Das Baby und das Sofa The Epidural 16. Feb. 2009 21. Mär. 2011
16 Die Zigarren und die Nacht The Party 6. Juni 2009 30. Jan. 2011

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die komplette Serie wurde in den USA am 8. September 2009 auf 2 DVDs veröffentlicht.[8]

Kritik[Bearbeiten]

Die Serie hat bei Metacritic ein Metascore von 62/100 basierend auf 22 Rezensionen.[9] Bei TV.com hat die Serie ein Rating von 7,6/10 basierend auf 612 abgegebenen Stimmen[10] und bei IMDb.com hat die Serie ein Rating von 7,5/10 basierend auf 547 abgegebenen Stimmen.[11]

Tim Goodman von San Francisco Chronicle sagte, „Obwohl es viele, hart erkämpfte (manche würden sagen, erzwungene) Lacher gibt, muss man sich fragen, wie sie das Tempo halten wollen. Immerhin lief die britische Serie nur zwei Jahre mit jeweils sieben Episoden pro Staffel… Wie will CBS also die Serie auf über 22 Episoden dehnen, ohne sie auszudünnen?… In vielerlei Hinsicht scheint es gescheitert zu sein von Worst Week eine Amerikanische Version zu produzieren.“[12]

„One of the worst new shows of the week.“

„Eine der schlimmsten neuen Serien der Woche.“

Linda Stasi: New York Post[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chortle.co.uk America imports the Worst. Chortle.uk. 8. August 2008. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  2. Robert Seidman: CBS Announces 2009-2010 Schedule. TV By the Numbers. 20. Mai 2009. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  3. Manuel Weis: Vierfache Mutter, «Worst Week» früher. Quotenmeter.de. 3. Dezember 2010. Abgerufen am 3. Dezember 2010.
  4. Alexander Krei: Sat.1 bringt US-Sitcom "Worst Week" nachts zu Ende. DWDL.de. 3. Februar 2011. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  5. Manuel Weis: Worst Quoten für «Worst Week». 3. Januar 2011, abgerufen am 17. Januar 2011.
  6. Jürgen Kirsch: Noch schlechtere Woche: «Worst Week» verliert Zuschauer. 10. Januar 2011, abgerufen am 17. Januar 2011.
  7. Manuel Weis: Nicht mehr lange tragbar: «Worst Week» schmiert ab. 17. Januar 2011, abgerufen am 17. Januar 2011.
  8. Worst Week: The Complete Series (2008). Amazon. Abgerufen am 3. Dezember 2010.
  9. Worst Week: Season 1. Metacritic. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  10. Worst Week Show Reviews. TV.com. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  11. User ratings for "Worst Week (2008)". Internet Movie Database. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  12. Tim Goodman: TV reviews: 'Worst Week,' 'The Mentalist'. San Francisco Chronicle. 22. September 2008. Abgerufen am 4. Dezember 2010.
  13. Linda Stasi: FIST HEADED. New York Post. 22. September 2008. Abgerufen am 4. Dezember 2010.

Weblinks[Bearbeiten]