Yale School of Architecture

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Yale School of Architecture
Gründung 1916
Ort New Haven, Connecticut
Leitung Robert A. M. Stern
Studenten ~ 190
Stiftungsvermögen US-$ 70 mio.
Website www.architecture.yale.edu
Kunst & Architektur-Gebäude

Die Yale School of Architecture ist eine offiziell anerkannte Schule für Architektur der Yale University mit Sitz im „Yale Art and Architecture Building“ (dt.: Kunst & Architektur-Gebäude) in New Haven, entworfen vom ersten Schuldirektor Paul Rudolph. Die Schule gilt als eine der weltweit angesehensten Architekturschulen. Neben der Möglichkeit des B.A.-Abschlusses für Absolventen des Yale Colleges bietet die Schule Studiengänge zum Erlangen des Master of Architecture und des Master of Environmental Design an.

Die Geschichte der Schule begründet sich im frühen Anspruch der Yale University in Hinblick auf den künstlerischen Bereich.

Die Schule für Schöne Künste, die School of the Fine Arts wurde bereits 1916 gegründet. Ab 1959 wurde die Schule zur School of Art and Architecture erweitert. Seit 1972 wird die daraus hervorgegangene Architekturschule als separate Yale-Schule geführt."[1]

Angehörige[Bearbeiten]

Absolventen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Yale School of Architecture: "Building history." (englisch), aufgerufen am 10. April 2007.

41.3085-72.931527777778Koordinaten: 41° 18′ 31″ N, 72° 55′ 54″ W