Charles Gwathmey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Astor Tower in New York, entworfen von Charles Gwathmey

Charles Gwathmey (* 19. Juni 1938 in Charlotte, North Carolina; † 3. August 2009 in Manhattan) war ein US-amerikanischer Architekt.

Leben[Bearbeiten]

Geboren als einziges Kind des Malers Robert Gwathmey und der Fotografin Rosalie Gwathmey studierte er von 1956 bis 1959 an der University of Pennsylvania, anschließend bis 1962 an der Yale University, wo er einen Abschluss als Master of Architecture erwarb. Gwathmey lehrte von 1964 bis 1977 als Professor an mehreren amerikanischen Universitäten, darunter am Pratt Institute und der Cooper Union. Bei mehreren Projekten arbeitete Gwathmey mit Richard Henderson und Robert Siegel zusammen. 1968 gründete er mit letzterem das nach wie vor bestehende Architekturbüro Gwathmey Siegel & Associates Architects. Es entstanden zahlreiche Residences für wohlhabende Amerikaner, daneben einige Museums- und Geschäftsbauten.

Bauten (Auswahl)[Bearbeiten]

Veröffentlichungen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Charles Gwathmey and Robert Siegel : buildings and projects, 1964-1984. New York 1984, Harper & Row, ISBN 0-06-433285-3.
  • Zumikon Residence : Gwathmey Siegel. New York 1996, Monacelli Press, Distributed by Penguin USA, ISBN 1-885254-28-8.
  • Stamberg Aferiat. New York 1997, Rizzoli, ISBN 0-8478-2011-4.
  • Gwathmey Siegel: buildings and projects 1965-2000. New York 2000, Universe Pub., ISBN 0-7893-0401-5.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Trianglemodernisthouses.com: Charles Gwathmey, FAIA (1938-2009)
  2. a b c d e f g h i j k l m Architectural Digest: Charles Gwathmey’s Modernist Masterpieces
  3. a b c d e f g h Gwathmey & Siegel Rockport Publishers 2003
  4. Architectural Digest: Charles Gwathmey’s St. Barts Paradise