Zbigniew Cybulski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zbigniew Cybulski

Zbigniew Cybulski (* 3. November 1927 in Kniaże in Polen, heute Ukraine; † 8. Januar 1967 in Breslau, Polen) war ein polnischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er gilt bis heute als der „James DeanPolens. Wie James Dean spielte er in Asche und Diamant von Andrzej Wajda einen jungen Rebellen, der zum Vorbild einer ganzen Generation wurde, und kam wie James Dean tragisch bei einem Unfall ums Leben, als er versuchte, auf einen schon fahrenden Zug zu springen. Sein Markenzeichen war eine dunkle Sonnenbrille, die er in fast all seinen Filmen permanent trug. Für seine Arbeit in Asche und Diamant erhielt er internationale Anerkennung und wurde für den British Film Academy Award als bester ausländischer Darsteller nominiert.

Marlene Dietrich lernte ihn auf ihrer Polen-Tournee 1966 in Breslau kennen und schrieb in ihrer Autobiografie über ihn: „Es hat noch nie am Theaterhimmel einen Schauspieler gegeben, der spielen konnte, ohne seine Augen zu gebrauchen, und ich weiß, es wird auch keinen mehr geben. Um so besser! Man wird sich ewig an ihn erinnern, und das ist mehr, als man über viele Schauspieler sagen kann.“

Nach dem Abschluss der Schauspielschule in Krakau spielte er an Theatern in Danzig. Von 1961 bis 1967 arbeitete er als Schauspieler und Regisseur am Teatr Ateneum in Warschau.

Cybulski starb am 8. Januar 1967 bei dem eingangs erwähnten Unfall auf dem Breslauer Hauptbahnhof. Am 30. Todestag 1997 enthüllte Andrzej Wajda auf dem Bahnsteig 3 des Bahnhofs eine Gedenktafel, die an den tragischen Unfall von Zbigniew Cybulski erinnert.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zbigniew Cybulski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien