Zyklonsaison im Nordindik 1990

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zyklonsaison im Nordindik 1990
Alle Stürme der Saison
Alle Stürme der Saison
Bildung des ersten Sturms 18. April 1990
Auflösung des letzten Sturms 19 Dezember 1990
Stärkster Sturm: BOB 01 – 920 hPa (mbar), 127 kn (235 km/h) (3-minütig)
Depressions: 10 offizielle, 1 inoffizielle
Deep Depressions: 6
Stürme: 2
Opferzahl gesamt: 967
Gesamtschaden: 600 Millionen $ (1990)
Nordindik-Zyklonsaison
1988, 1989, 1990, 1991, 1992

Die Zyklonsaison im Nordindik 1990 war, im Gegensatz zu anderen Entstehungsgebieten für tropische Wirbelstürme, wie die Pazifische Hurrikansaison, zeitlich nicht begrenzt, sondern ganzjährig. Jedoch entstehen Zyklone vor allem vor und nach dem Sommermonsun, im Mai und Juni sowie im Oktober und November[1]. Das zuständige Regional Specialized Meteorological Centre, das India Meteorological Department (IMD), zählt alle Stürme, die sich zwischen dem 45. und 100. Grad östlicher Länge bilden. In diesem Becken entstehen die Zyklone entweder östlich des indischen Subkontinentes im Golf von Bengalen und im westlich davon liegenden Arabischen Meer[2].

Stürme[Bearbeiten]

Tropisches Tiefdruckgebiet 01B[Bearbeiten]

Tropisches Tiefdruckgebiet (SSHS)
01B apr 18 1990 0818Z.jpg Cyclone 01B 1990 track.png
Dauer 18. April–18. April
Intensität 30 kn (55 km/h) (1-min), 1000 hPa

Am 17. April bildete sich östlich von Sri Lanka eine tropische Störung, es wurde eine tropen Sturm Warnung herausgegeben. Sie wurde als Tropische Depression 01B von der JTWC am nächsten Tag bezeichnet. Starke Westwinde in höheren Ebenen jedoch hemmten die Entwicklung der Depression und sie löste sich noch über dem Ozean auf. Es gab keine Auswirkungen von der Depression.[3]

Superzyklonischer Sturm BOB 01[Bearbeiten]

Superzyklonischer Storm (IMD)
Kategorie-4-Zyklon (SSHS)
BOB 01 may 7 1990 0812Z.jpg Cyclone 02B 1990 track.png
Dauer 4. Mai–10. Mai
Intensität 127 kn (235 km/h) (3-min), 920 hPa
Hauptartikel: Andhra-Pradesh-Zyklon 1990

Am 3. Mai bildete sich 800 km östlich von Sri Lanka eine tropische Störung. [4] Die nun westwärts ziehende Störung wurde am nächsten Tag vom India Meteorological Department (IMD) als BOB01 klassifiziert. Da die Bedingungen im Gegensatz zu seinem Vorgänger nun gut waren, verstärkt sich die Depression am 4. Mai zum Zyklon. Während der beiden folgenden Tage intensivierte sich der Sturm weiter und wurde am 8. Mai zu einem superschweren Zyklonischen Sturm heraufgestuft. Bei der Annäherung an das Festland schwächte sich der Sturm zu einem schweren Zyklonischen Sturm ab. Am 9. Mai fand der Landfall im Bundesstaat Andhra Pradesh gegen Mittag statt. Über Land verlor der Sturm schnell an Energie und löste sich am 10. Mai auf.[5][6]

Deep Depression BOB 02[Bearbeiten]

Deep Depression (IMD)
Temporary cyclone north.svg
Dauer 13. Juni–15. Juni
Intensität 33 kn (60 km/h) (3-min), 990 hPa

Depression BOB 03[Bearbeiten]

Depression (IMD)
Temporary cyclone north.svg
Dauer 14. August–17. August
Intensität 25 kn (45 km/h) (3-min), 993 hPa

Depression BOB 04[Bearbeiten]

Depression (IMD)
Temporary cyclone north.svg
Dauer 20. August–24. August
Intensität 25 kn (45 km/h) (3-min), 986 hPa

Am 20. August berichtete die India Meteorological Department, dass sich eine Depression im Osten von Indien gebildet hatte. In den nächsten Tagen wurden Drücke in der Höhe von 986 hPa erreicht. Während der nächsten paar Tage verstärkte die Depression sich nicht weiter und löste sich am 24. August auf. [5]

Depression BOB 05[Bearbeiten]

Depression (IMD)
Temporary cyclone north.svg Cyclone 03B 1990 track.png
Dauer 3. September–5. September
Intensität 27 kn (50 km/h) (3-min), 995 hPa

Deep Depression BOB 06[Bearbeiten]

Deep Depression (IMD)
Temporary cyclone north.svg Cyclone 03B 1990 track.png
Dauer 6. Oktober–8. Oktober
Intensität 33 kn (60 km/h) (3-min), 998 hPa

Deep Depression BOB 07[Bearbeiten]

Deep Depression (IMD)
Tropisches Tiefdruckgebiet (SSHS)
Temporary cyclone north.svg Cyclone 03B 1990 track.png
Dauer 31. Oktober–4. November
Intensität 33 kn (60 km/h) (3-min), 1001 hPa

Eine Tropische Depression, die sich am 30. Oktober bildete. Sie zog nordwestwärts und machte am 3. November Landfall.

Depression BOB 08[Bearbeiten]

Depression (IMD)
BOB 08 nov 14 0832Z.jpg
Dauer 14. November–15. November
Intensität 27 kn (50 km/h) (3-min), 1008 hPa

Deep Depression ARB 09[Bearbeiten]

Deep Depression (IMD)
ARB 09 nov 17 1990 0940Z.jpg
Dauer 16. November–18. November
Intensität 33 kn (60 km/h) (3-min), 1007 hPa

Am 16. November meldete das IMD, dass sich eine Depression etwa 500 km südwestlich von Mumbai gebildet hat.

Schwerer zyklonischer Sturm BOB 10[Bearbeiten]

Schwerer zyklonischer Sturm (IMD)
Tropischer Sturm (SSHS)
Temporary cyclone north.svg Cyclone 04B 1990 track.png
Dauer 14. Dezember–18. Dezember
Intensität 55 kn (100 km/h) (3-min)

Der letzte Sturm der Saison bildete sich am 13. Dezember in der südlichen Bucht von Bengalen. Es zog Richtung Norden und verstärkte sich zu einem tropischen Wirbelsturm am 15. Dezember. Der Sturm erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 80 km/h. Er schwächte sich jedoch aufgrund von Winden in höheren Ebenen ab. Er traf am 18. Dezember aufs Land, auf der Grenze zwischen Bangladesch und Myanmar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Atlantic Oceanographic and Meteorological Laboratory, Hurricane Research Division: Frequently Asked Questions: When is hurricane season?. NOAA. Abgerufen am 25. Juli 2006.
  2. Atlantic Oceanographic and Meteorological Laboratory, Hurricane Research Division: Frequently Asked Questions: What regions around the globe have tropical cyclones and who is responsible for forecasting there?. NOAA. Abgerufen am 31. Mai 2008.
  3. Lieutenant Commander Lester E Carr III: Tropical Cyclone 01B. Joint Typhoon Warning Center. 26. Juni 2000. Abgerufen am 16. Juli 2009.
  4. JTWC Best Track Cyclone 01B (Englisch) Joint Typhoon Warning Center. 17. Dezember 2002. Abgerufen am 6. Februar 2010.
  5. a b IMD Best track data 1990–2008 (Englisch, XLS; 1,1 MB) India Meteorological Department. 2009. Abgerufen am 6. Februar 2010.
  6. Lieutenant Commander Lester E Carr III USN: JTWC Annual Tropical Cyclone Report 1990: Tropical Cyclone 02B (Englisch, PDF) Joint Typhoon Warning Center. 1991. Abgerufen am 6. Februar 2010.

Weblinks[Bearbeiten]