Portal:Braunschweig/Literaturliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

WikiProjekt Braunschweig Literaturliste

WikiProjekt Braunschweig


Nachfolgend eine – natürlich unvollständige – Liste mit Literatur zum Thema Braunschweig.

Die Liste darf gerne erweitert werden, damit alle Portal-Mitarbeiter (und solche, die es werden wollen) einen Überblick über grundlegende Arbeiten zu Braunschweig bekommen.

Braunschweigische Geschichte von der Gründung bis zur Gegenwart[Quelltext bearbeiten]

  • Richard Andree: Braunschweiger Volkskunde. Braunschweig 1901.
  • Rudolf Blasius (Hrsg.): Braunschweig im Jahre MDCCCXCVII. Festschrift den Theilnehmern an der LXIX Versammlung Deutscher Naturforscher und Aerzte. Meyer, Braunschweig 1897, (Digitalisat).
  • Wilhelm Bornstedt: Zur Urkunde von 1031: Die Gründe des Eingehens der 11. Pfarrdörfer von St. Magni und ihre Lage im heutigen Stadtbilde. Eine Siedlungsgeographie. In: Kirchenvorstand zu Magni: St. Magni 1031–1981. Braunschweig 1981.
  • Wilhelm Bornstedt: Aus der Geschichte von Rautheim an der Wabe. Herausgegeben vom Ortsrat der Ortschaft Rautheim (Braunschweig), Rautheim 1977.
  • Dieter Diestelmann: Kleine Braunschweiger Stadtgeschichte. Pustet, Regensburg 2006, ISBN 978-3-7917-2018-0 oder ISBN 3-7917-2018-X.
  • Reinhard Dorn: Mittelalterliche Kirchen in Braunschweig. Niemeyer, Hameln 1978, ISBN 3-87585-043-2.
  • Hermann Dürre: Geschichte der Stadt Braunschweig im Mittelalter. Grüneberg, Braunschweig 1861.
  • Ludwig Hänselmann: Urkundenbuch der Stadt Braunschweig. 4 Bände, Braunschweig 1873.
  • Otto Hohnstein: Braunschweig am Ende des Mittelalters. Braunschweig 1886.
  • Institut für vergleichende Städtegeschichte (Hrsg.): Deutscher Historischer Städteatlas. Band 4: Braunschweig. Ardey-Verlag, Münster 2013, ISBN 978-3-87023-276-4.
  • Horst-Rüdiger Jarck, Gerhard Schildt (Hrsg.): Die Braunschweigische Landesgeschichte. Jahrtausendrückblick einer Region. 2. Auflage. Appelhans Verlag, Braunschweig 2001, ISBN 3-930292-28-9.
  • Erich Keyser (Hrsg.): Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte. Band III Nordwestdeutschland, 1. Teilband Niedersachsen/Bremen. Stuttgart 1952.[2]
  • Carl Ludolf Friedrich Lachmann: Geschichte der Stadt Braunschweig, seit ihrer Entstehung bis zum Ende des Jahres 1815, Ludwig Lucius, Braunschweig 1816
  • Jörg Leuschner, Karl Heinrich Kaufhold, Claudia Märtl (Hrsg.): Die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Braunschweigischen Landes vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Band 1: Mittelalter. Band 2: Frühneuzeit. Band 3: Neuzeit. Georg Olms Verlag, Hildesheim 2008, ISBN 978-3-487-13599-1.
  • Jürgen Mertens: Die neuere Geschichte der Stadt Braunschweig in Karten, Plänen und Ansichten. Mit einem Abriß der älteren Stadtgeschichte und einer Zeittafel von R. Moderhack. Hrsg. von der Stadt Braunschweig/Vermessungsamt, Braunschweig 1981.
  • Richard Moderhack (Hrsg.): Braunschweigische Landesgeschichte im Überblick. Quellen und Forschungen zur Braunschweigischen Geschichte. Band 23, 3 Aufl., Braunschweig 1979.
  • Richard Moderhack: Braunschweiger Stadtgeschichte. Braunschweig 1997, ISBN 3-87884-050-0.
  • Philip Christian Ribbentrop: Beschreibung der Stadt Braunschweig. 2 Bände, Braunschweig 1789–1791.
  • ders.: Beiträge zur Kenntniss der Verfassung des Herzogthums Braunschweig-Lüneburg, Wolfenbüttelischen Antheils. Braunschweig 1787.
  • Philip Christian Ribbentrop: Verzeichnis der hiesigen [Braunschweiger] Messverkäufer, welchem ein kurze Nachricht von hiesigen Messen vorgesetzt ist, nebst doppeltem Register und Posttabelle. 1. Auflage Braunschweig 1789, 2. vermehrte Auflage 1790.
  • Philip Christian Ribbentrop: Beschreibung der Straßen, einiger öffentlicher Gebäude und der Kirchen der Stadt Braunschweig 1789. Braunschweig 1789.
  • Philip Christian Ribbentrop: Verzeichnis der hiesigen [Braunschweiger] Kaufleute und Handelsherren, der Künstler, und auch Handwerker, in so fern diese mit Ausländern in Verbindung stehen, imgleichen die hiesigen Messverkäufer, welchem eine kurze Nachricht von den hiesigen Messen vorgesetzt, und Verbesserungen und Zusätze des bereits herausgegebenen Verzeichnisses beygefügt sind, nebst doppeltem Register, so viel die hiesigen Messen betrifft, und eine Posttabelle. 1. Auflage Braunschweig 1789, 2. vermehrte Auflage Braunschweig 1790.
  • Philip Christian Ribbentrop: Kaufmannskalender auf das Jahr nach Christi Geburt 1791. Braunschweig 1791. Auch auf die Jahre 1792, 1793, 1794, 1795 und 1796.
  • Philip Christian Ribbentrop: Bemerkungen über die Abhandlung des Hrn. Advokat v o n A h l e n von dem Eigenthumsrecht des Kurbraunsch. Lüneb. Hauses über die Herzogthümer Bremen und Verden. Braunschweig 1791.
  • Philip Christian Ribbentrop: Sammlung der Landtagsabschiede, fürstl. Reversalen und auch Urkunden, die landschaftl. Verfassung des Herzogthums Braunschweig-Lüneburg. Wolfenb. Theils betreffend. 1ster Band Helmstadt 1793.
  • Carl Philipp Ribbentrop: Vollständige Geschichte und Beschreibung der Stadt Braunschweig. 2. Teil Braunschweig 1796.
  • Carl Wilhelm Sack: Alterthümer der Stadt und des Landes Braunschweig. Friedrich Otto, Braunschweig 1861.
  • Erich Schulz: So sahen wir Braunschweig. Mit Zeichnungen von Adolf Otto Koeppen. Verlag Joh. Heinr. Meyer, Braunschweig ohne Jahr (nach 1944). Mit einem Vorwort von Wilhelm Staats, Kulturdezernent der Stadt Braunschweig.
  • Werner Spieß: Geschichte der Stadt Braunschweig im Nachmittelalter. Vom Ausgang des Mittelalters bis zum Ende der Stadtfreiheit 1491–1671. 2 Bände, Braunschweig 1966.
  • Arnold Rabbow: Neues Braunschweigische Wappenbuch. Braunschweiger Zeitungsverlag, 1977–2006.[3]
  • Friedrich Karl von Vechelde: Braunschweigische Geschichten. Helmstedt 1835.
  • Monika Zeidler: Chronik der Stadt Braunschweig. Verlag Karl Pfannkuch, Braunschweig 1980.

Geschichte des Herzogtums und Landes Braunschweig[Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Görges, Ludwig Ferdinand Spehr, Franz Fuhse: Vaterländische Geschichten und Denkwürdigkeiten der Lande Braunschweig und Hannover. Band 1: Braunschweig; Band 2: Hannover 1. Teil. Band 3: Hannover 2. Teil. 3. Auflage, Braunschweig 1925
  • Hermann Guthe: Die Lande Braunschweig und Hannover. Mit Rücksicht auf die Nachbargebiete geographisch dargestellt. Hannover 1867 (Digitalisat)
  • Otto von Heinemann: Geschichte von Braunschweig und Hannover. 3 Bände, Gotha 1882–1892
  • Otto Hohnstein: Geschichte des Herzogtums Braunschweig. Braunschweig 1908
  • Friedrich Knoll: Topographie des Herzogtums Braunschweig. Braunschweig 1897
  • August Lambrecht: Das Herzogthum Braunschweig. Geographisch, geschichtlich und statistisch dargestellt zum Gebrauch für Haus und Schule. Wolfenbüttel 1863
  • Werner Pöls, Klaus Erich Pollmann (Hrsg.): Moderne Braunschweigische Geschichte. Georg Olms Verlag, Hildesheim 1982, ISBN 3-487-07316-1.
  • A. F. H. Schaumann: Handbuch der Geschichte des Lande Hannover und Braunschweig. Hannover 1864.
  • Karl Venturini: Handbuch der vaterländischen Geschichte für alle Stände Braunschweig-Lüneburgscher Landesbewohner. 4 Bände, Braunschweig 1805–1809.
  • Karl Venturini: Das Herzogthum Braunschweig in seiner gegenwärtigen Beschaffenheit. Helmstedt 1829.

Braunschweig von 1900 bis zum Ende der Weimarer Republik[Quelltext bearbeiten]

  • Reinhard Bein: Braunschweig zwischen rechts und links. Der Freistaat 1918 bis 1930. Braunschweig 1990.
  • Hans Wilhelm-Binder, Peter Dürrbeck, Jürgen Klose (Hrsg.): Die rote Fahne über dem Braunschweiger Schloss. Novemberrevolution 1918/19 in Braunschweig. Hermann Wallbaum erzählt. In: Baustein zur Geschichte der Braunschweiger Arbeiterbewegung. Selbstverlag, Braunschweig ca. 1978.
  • Braunschweiger Zeitung (Hrsg.): Wie braun war Braunschweig? Hitler und der Freistaat Braunschweig. Braunschweig 2003.
  • Gustav Füllner: Das Ende der Spartakisten-Herrschaft in Braunschweig. Einsatz der Regierungstruppen unter General Maercker vor 50 Jahren. In: Braunschweigisches Jahrbuch. Nr. 50, Braunschweig 1969.
  • Robert Gehrke (Hrsg.): 50 Jahre Novemberrevolution. Eine Dokumentation über die revolutionären Kämpfe der Braunschweiger Arbeiter am Vorabend der November-Revolution. Braunschweig 1968.
  • Dietrich Kuessner, Maik Ohnezeit, Wulf Otte: Von der Monarchie zur Demokratie. Anmerkungen zur Novemberrevolution 1918/19 in Braunschweig und im Reich. Wendeburg 2008, ISBN 978-3-932030-46-8.
  • Ernst-August Roloff: Braunschweig und der Staat von Weimar. Waisenhaus-Buchdruckerei und Verlag, Braunschweig 1964.
  • Ernst-August Roloff: Bürgertum und Nationalsozialismus 1930–1933. Braunschweigs Weg ins Dritte Reich. Hannover 1961.
  • Ernst-August Roloff, Reinhard Bein (Hrsg.): Der Löwe unterm Hakenkreuz. Reiseführer durch Braunschweig und Umgebung von 1930 bis 1945. MatrixMedia Verlag, Göttingen 2010, ISBN 3-932313-36-4.
  • Ernst-August Roloff: Wie braun war Braunschweig? Hitler und der Freistaat Braunschweig. In: Braunschweiger Zeitung-Spezial. Nr. 3, 2003, Braunschweig 2003.
  • Henning Steinführer, Gerd Biegel (Hrsg.): 1913 – Braunschweig zwischen Monarchie und Moderne. Appelhans Verlag, Braunschweig 2015, ISBN 978-3-944939-12-4.
  • Teutonicus (= Pseudonym von Hermann Schroff): Braunschweig unter der Herrschaft der roten Fahne. Meinungen, Stimmungen und Tatsachen. ohne Verlag, Ort oder Jahr (ca. 1920).

Braunschweig während der Zeit des Nationalsozialismus[Quelltext bearbeiten]

  • Braunschweiger Zeitung (Hrsg.): Die Bomben-Nacht. Der Luftkrieg vor 60 Jahren. Braunschweig 2004.
  • Braunschweiger Zeitung (Hrsg.): Kriegsende. Braunschweig 2005.
  • Frank Ehrhardt im Auftrag des Arbeitskreises Andere Geschichte e.V. (Hrsg.): Lebenswege unter Zwangsherschaft. Beiträge zur Geschichte Braunschweigs im Nationalsozialismus. Braunschweig 2007, ISBN 978-3-937664-59-0.
  • Friedenszentrum Braunschweig e.V. (Hrsg.): Braunschweig im Bombenkrieg. 50 Jahre danach. Den Opfern des Krieges gewidmet. Band 1: Dokumente zur Ausstellung 30.09. – 31.10.1993. Braunschweig 1994.
  • ders.: Braunschweig im Bombenkrieg. 50 Jahre danach. Den Opfern des Krieges gewidmet. Band 2: Dokumente von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen: „Bomben auf Braunschweig“. Landesmuseum 11.09. – 16.10.1994, Braunschweig 1994.
  • ders.: Braunschweig im Bombenkrieg. 50 Jahre danach. Den Opfern des Krieges gewidmet. Band 3: Dokumente aus der Gedenknacht 14./15.10.1994: „Die Gerloff-Berichte“. Braunschweig 1994.
  • Jörg Friedrich: Der Brand. Deutschland im Bombenkrieg 1940–1945. München 2002.
  • Eckart Grote: Braunschweig im Luftkrieg. Alliierte Film-, Bild- und Einsatzberichte der US-Air Force / British Royal Air Force aus den Jahren 1944/1945 als stadtgeschichtliche Dokumente. Braunschweig 1983.
  • ders.: Braunschweig im Zweiten Weltkrieg. Dokumente einer Zerstörung – Stunde Null – Neubeginn In: Arbeitsberichte aus dem Städtischen Museum Braunschweig. Nr. 65; Braunschweig 1994.
  • ders.: Target Brunswick 1943 – 1945. Luftangriffsziel Braunschweig – Dokumente der Zerstörung. Braunschweig 1994.
  • Helmut Kramer (Hrsg.): Braunschweig unterm Hakenkreuz. Bürgertum, Justiz und Kirche – Eine Vortragsreihe und ihr Echo. Magni-Buchladen, Braunschweig 1981, ISBN 3-922571-03-4.
  • Karl-Joachim Krause: Braunschweig zwischen Krieg und Frieden. Die Ereignisse vor und nach der Kapitulation der Stadt am 12. April 1945. Braunschweig 1994.
  • Hans-Ulrich Ludewig: Das Land Braunschweig im Dritten Reich (1933–1945). In Horst-Rüdiger Jarck, Gerhard Schildt (Hrsg.): Braunschweigische Landesgeschichte. Jahrtausendrückblick einer Region. S. 981-1024, Appelhans Verlag, Braunschweig 2000, ISBN 3-930292-28-9.
  • Markus Mittmann: Bauen im Nationalsozialismus. Braunschweig, die „Deutsche Siedlungsstadt“ und die Mustersiedlung der „Deutschen Arbeitsfront“ Braunschweig-Mascherode. Ursprung, Gestaltung, Analyse. Hameln 2003.
  • Peter Neumann: Braunschweig als Bombenziel. Aus Aufzeichnungen der Jahre 1944 und 1945 In: Braunschweigisches Jahrbuch. Band 65; Braunschweig 1984.
  • Alfred Oehl: Der Massenmord in Rieseberg 1933.. In: Regionale Gewerkschaftsblätter. Heft 20, 2. ergänzte Auflage, Braunschweig 2004.
  • Rudolf Prescher: Der Rote Hahn über Braunschweig. Braunschweig 1955.
  • Hans Reinowski: Terror in Braunschweig. Aus dem ersten Quartal der Hitlerherrschaft. Bericht herausgegeben von der Kommission zur Untersuchung der Lage der politischen Gefangenen. Zürich 1933.
  • Ernst-August Roloff: Bürgertum und Nationalsozialismus 1930–1933. Braunschweigs Weg ins Dritte Reich. Hannover 1961.
  • Gunhild Ruben: Bitte mich als Untermieter bei Ihnen anzumelden – Hitler und Braunschweig 1932 – 1935. Norderstedt 2004.
  • Städtisches Museum Braunschweig und Hochschule für Bildende Künste (Hrsg.): Deutsche Kunst 1933–1945 in Braunschweig. Kunst im Nationalsozialismus. Katalog der Ausstellung vom 16. April 2000 – 2. Juli 2000. Braunschweig 2000.
  • Günther K. P. Starke: Das Inferno von Braunschweig. Und die Zeit danach. Braunschweig, 2004.
  • Bernhild Vögel: „Entbindungsheim für Ostarbeiterinnen“ Braunschweig, Broitzemer Straße 200. Kleine historische Bibliothek, Band 3, hrsg. von der Hamburger Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts, Hamburg 1989 (birdstage.net).
  • Gerhard Wysocki: Die Geheime Staatspolizei im Land Braunschweig. Polizeirecht und Polizeipraxis im Nationalsozialismus. Frankfurt / New York 1997.

Braunschweig seit 1945[Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Heitefuß: Aus Trümmern auferstanden. Braunschweig und sein Wiederaufbau nach 1945. Eine Bilddokumentation. Braunschweig 2005, ISBN 3-9803243-5-4.
  • Sekretariat der Niedersächsischen Landesausstellung „Stadt im Wandel“ (Hrsg.): Notizen zur Wandlung von Wohnsiedlungsformen in Braunschweig.. Braunschweig 1985, Autor: Karl Ludwig Kalanke. (Der Artikel wurde als Beitrag zur Landesausstellung dem Braunschweiger Adreßbuch 83/84 des Verlegers Joh. Heinr. Meyer, Braunschweig, entnommen und für die Drucklegung ergänzt und überarbeitet.)
  • Bernd Wedemeyer: Das ehemalige Residenzschloß zu Braunschweig. Eine Dokumentation über das Gebäude und seinen Abbruch im Jahre 1960. 2. Aufl., Braunschweig 1993.

Lexika und sonstige Nachschlagewerke zu Stadt und Land Braunschweig[Quelltext bearbeiten]

Ausstellungskataloge[Quelltext bearbeiten]

  • Jochen Luckhardt und Franz Niehoff (Hrsg.): Heinrich der Löwe und seine Zeit. Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125–1235. 3 Bände, München 1995
  • Cord Meckseper (Hrsg.): Stadt im Wandel. Kunst und Kultur des Bürgertums in Norddeutschland 1150 – 1650. 4 Bände, Stuttgart 1985.
  • Museum im Schloss Wolfenbüttel und Fachgebiet Baugeschichte der TU Braunschweig (Hrsg.): Hermann Korb und seine Zeit – Barockes Bauen im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Braunschweig 2006.
  • Maik Ohnezeit: Was ist des Teutschen Vaterland? Patriotismus und Nationalismus in Braunschweigs Geschichte und Gegenwart. (= Veröffentlichungen des Braunschweigischen Landesmuseums. 111, Hrsg.: Gerd Biegel) Braunschweig 2007 ISBN 978-3-927939-77-6.
  • Wulf Otte, Heike Pöppelmann, Ole Zimmermann (Hrsg.): 1914 … schrecklich kriegerische Zeiten (= Veröffentlichung des Braunschweigischens Landesmuseums. 116). Appelhans Verlag, Braunschweig 2014, ISBN 978-3-944939-04-9.
  • Matthias Puhle (Hrsg.): Hanse – Städte – Bünde. Die sächsischen Städte zwischen Elbe und Weser um 1500. 2 Bände, Magdeburg 1996.
  • Gerd Spies: Braunschweig – Das Bild der Stadt im 18. Jahrhundert. Arbeiten der Braunschweiger Kupferstecherfamilie Beck. Waisenhaus-Buchdruckerei und Verlag, Braunschweig 1976.
  • Gerd Spies (Hrsg.): Braunschweig – Das Bild der Stadt in 900 Jahren. Geschichte und Ansichten. 2 Bände, Braunschweig 1985.
  • Gerd Spies (Hrsg.): Brunswiek 1031 – Braunschweig 1981. Die Stadt Heinrichs des Löwen von den Anfängen bis zur Gegenwart. 2 Bände, Braunschweig 1982.
  • Städtisches Museum Braunschweig (Hrsg.): Die Ausstellung ‚Geschichte der Stadt Braunschweig’ im Altstadtrathaus. 4 Teile, Braunschweig 1994.
  • Städtisches Museum Braunschweig und Hochschule für Bildende Künste (Hrsg.): Deutsche Kunst 1933–1945 in Braunschweig. Kunst im Nationalsozialismus. Katalog der Ausstellung vom 16. April 2000 – 2. Juli 2000. Braunschweig 2000.

Finanz- und Wirtschaftsgeschichte[Quelltext bearbeiten]

Allgemeine Werke zur Braunschweigischen Finanz- und Wirtschaftsgeschichte[Quelltext bearbeiten]

  • Gerd Biegel (Hrsg.): Braunschweigische Industriegeschichte 1840–1990. Ausstellung anläßlich des 125jährigen Bestehens der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. Braunschweig 1989, ISBN 3-926701-08-0.
  • Bert Bilzer: Abriß der Münz- und Geldgeschichte des Landes Braunschweig, Braunschweig, 1980, Rev. u. erw. aus: Braunschweigische Landesgeschichte, 3. Auflage 1979
  • Wilhelm Jesse: Das Braunschweiger Bäckerhandwerk. Appelhans Verlag & Co., Braunschweig, 1940.
  • Wilhelm Jesse: Münz- und Geldgeschichte Niedersachsens, Braunschweig: Waisenhaus-Buchdruckerei [u. a.] 1952, Werkstücke aus Museum, Archiv und Bibliothek der Stadt Braunschweig.
  • Martin Kintzinger (Hrsg): Handwerk in Braunschweig. Entstehung und Entwicklung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Appelhans Verlag, Braunschweig 2000, ISBN 3-930292-38-6.
  • Wolfgang Leschhorn: Braunschweigische Münzen und Medaillen. 1000 Jahre Münzkunst und Geldgeschichte in Stadt und Land Braunschweig, Appelhans-Verlag, Braunschweig 2010, ISBN 978-3-941737-22-8.
  • Jörg Leuschner, Karl Heinrich Kaufhold, Claudia Märtl (Hrsg.): Die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Braunschweigischen Landes vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Band 1: Mittelalter. Band 2: Frühneuzeit. Band 3: Neuzeit. Georg Olms Verlag, Hildesheim 2008, ISBN 978-3-487-13599-1.
  • Stefan Roth: Geldgeschichte und Münzpolitik im Herzogtum Braunschweig-Lüneburg im Spätmittelalter. Teil 1: Die Rechnungsbücher der Braunschweiger Münzstätte. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen (hg. von der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Band 293), Wallstein Verlag, Göttingen 2018, ISBN 978-3-8353-3251-5.
  • Stefan Roth: Geldgeschichte und Münzpolitik im Herzogtum Braunschweig-Lüneburg im Spätmittelalter. Teil 2: Geldgeschichte und Münzkatalog. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen (hg. von der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Band 294), Wallstein Verlag, Göttingen 2018, ISBN 978-3-8353-3143-3.
  • Viktor-L. Siemers: Braunschweigische Papiergewerbe und die Obrigkeit. Merkantile Wirtschaftspolitik im 18. Jahrhundert. Selbstverlag des Braunschweigischen Geschichtsvereins, poppdruck Langenhagen 2002, ISBN 3-928009-19-2.

Einzeldarstellungen[Quelltext bearbeiten]

  • Erich Achterberg: Braunschweigische Staatsbank – Zwei Jahrhunderte Zeitgeschichte. Waisenhaus-Buchdruckerei Braunschweig, 1965.
  • Udo Afalter: Die Rollei-Chronik. Band 1–3, Gifhorn 1990, ISBN 3-920890-02-7.
  • Peter Albrecht: Braunschweig und der Kaffee. Die Geschichte des Röstkaffeemarktes von den Anfängen bis in unsere Tage. (= Braunschweiger Werkstücke, Reihe A, Band 60, 119 der ganzen Reihe), Veröffentlichung aus dem Stadtarchiv und der Stadtbibliothek, Wallstein, Göttingen 2018, ISBN 978-3-8353-3350-5.
  • Brauerei Feldschlösschen (Hrsg.): 100 Jahre Brauerei Feldschlößchen AG 1888–1988. Druckerei Ruth, Braunschweig 1988.
  • Braunschweiger Baugenossenschaft (Hrsg): 75 Jahre Braunschweiger Baugenossenschaft E.G.M.B.H.. braunschweig-druck GmbH, Braunschweig 1962.
  • Adolf Dreyer (Hrsg): Friedrich Vieweg & Sohn in 150 Jahren deutscher Geistesgeschichte, 1786–1936. Vieweg Verlag, Braunschweig 1936.
  • Reimar Fürst: Verpackung. Gelobt, getadelt – unentbehrlich! Ein Jahrhundert Verpackungsindustrie. Econ Verlag, Düsseldorf und Wien, 1973.
  • Grotrian-Steinweg (Hrsg.): Jungs, baut gute Klaviere – dann kommt alles andere von selbst. Braunschweig 1986.
  • Wolfgang Gülzow, Wilfried Schnitzer: Die Bruchstraße – Traditionsinsel im Abseits – Dokumente zur Prostitution in Braunschweig 1807–1927. Verlag Michael Kuhle, Braunschweig 1986, ISBN 3-923696-11-6.
  • Erika Hickel: Apotheken, Arzneimittel und Naturwissenschaften in Braunschweig 1677 – 1977 – Herausgegeben von der Hagenmarkt-Apotheke in Braunschweig. ACO-Druck Gmbh, Braunschweig, 1977.
  • Hofbrauhaus Wolters (Hrsg.): 350 Jahre Hofbrauhaus Wolters. Braunschweig 1977.
  • Astrid Lehr: 100 Jahre Film, 99 Jahre Kino in Braunschweig. In: Texte zur Kinogeschichte. (= 9. Filmfest Braunschweig, Alte Waage 5.11.–3.12.95. o. O). [wohl Braunschweig 1995].
  • Thomas Müller: Bilanz zweier Jahrhunderte. Zur Geschichte des Bankhauses Gebr. Löbbecke & Co, Braunschweig. Braunschweig 1961.
  • N. N.: 150 Jahre Westermann 1838–1988 … und beehre ich mich Ihnen anzuzeigen. Eine Firmengeschichte durch anderthalb Jahrhunderte. Westermann Verlag, Braunschweig 1988, ISBN 3-07-500000-0.
  • N. N.: 175 Jahre E. F. Witting – Ein deutsches Handelshaus. o. J., o. O. [wohl Braunschweig 1968].
  • Oeding Druck und Verlag GmbH (Hrsg.): Im Wandel der Zeit. 200 Jahre Oeding – Familien- und Druckgeschichte. 1797–1997. Herausgegeben zum 200jährigen Bestehen des Druck- und Verlagshauses Oeding. Oeding Druck und Verlag GmbH, Braunschweig 1997.
  • Sabine Pfingsten-Würzburg: Prostitution in Braunschweig. Betreuung weiblicher Prostituierter dargestellt am Beispiel der Beratungsstelle für sexuell übertragbare Erkrankungen im Braunschweiger Gesundheitsamt. In: Braunschweiger Werkstücke. Reihe A, Band 42, der ganzen Reihe Band 95, Braunschweig 1995, ISBN 3-87884-048-9.
  • Claus Prochnow: Voigtländer Report 1, Kleinbild-Sucherkameras 1939 bis 1982. Lindemanns Verlag 2003, ISBN 3-00-011867-5.
  • Claus Prochnow: Voigtländer Report 2, Spiegelreflex- und StereoKameras 1902 - 1982. Lindemanns Verlag 2005, ISBN 3-89506-251-0.
  • Detlev Richter (Hrsg.): Stobwasser – Lackkunst aus Braunschweig & Berlin. 2 Bände, Prestel-Verlag 2005, ISBN 3-7913-3439-5.
  • Hans-Werner Rössing-Schmalbach: »Konserviertes«. Erinnerungen – Erlebtes – Vergangenes. Duderstadt 1990.
  • Nikolaus W. Schimmel: Pianofortebau – ein Kunsthandwerk, die Geschichte der Pianoforte-Instrumente; die Schimmel-Familientradition. 5., völlig überarb. und aktualisierte Auflage, Braunschweig 1995.
  • Günter Stammnitz: Vom guten Kaffee – 75 Jahre Heimbs & Sohn. Verlag Buhrbanck, Hannover 1954.
  • Berndt Strobach: Geigenbau in Braunschweig – 125 Jahre Werkstatt Rautmann. In: Arbeitsberichte aus dem städtischen Museum Braunschweig. Nr. 15, Braunschweig 1969.
  • Albert Trapp: Geschichte einer Familie und ihrer Firma in der Stadt Braunschweig. 1812 – 1962. Zum 150jährigen Jubiläum H. Müller sen.. Verlagshaus Albert Limbach, Braunschweig, 1962.
  • Albert Trapp: Waisenhaus Buchdruckerei Braunschweig. 1751–1951.. Waisenhaus-Buchdruckerei Braunschweig, Braunschweig 1951.
  • Albert Trapp: Wullbrandt & Seele. 1550–1950. Druck und Verlag E. Appelhans & Co., Braunschweig 1950, OCLC 229910121.
  • Stefan Vockrodt, Hans Roland Nuß, Edgar Merkel: Von den „lebenden Photographien“ zum Multiplex. Braunschweigs Kinos 1896 bis heute. Björn Zelter Verlag, Braunschweig 1997, ISBN 3-931727-02-5.

Einzelaspekte[Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Appelt und Theodor Müller: Wasserkünste und Wasserwerke der Stadt Braunschweig. In: Braunschweiger Werkstücke. Band 33, Braunschweig 1964
  • Elmar Arnhold: Mittelalterliche Metropole Braunschweig. Architektur und Stadtbaukunst vom 11. bis 15. Jahrhundert. Appelhans Verlag, Braunschweig 2018, ISBN 978-3-944939-36-0.
  • Bundesbahndirektion Hannover (Hrsg.): Hauptbahnhof Braunschweig 1960. Gemeinsam herausgegeben zur Eröffnung des neuen Braunschweiger Hauptbahnhofs am 1. Oktober 1960 von der Bundesbahndirektion Hannover, der Stadt Braunschweig und der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. Braunschweig 1960
  • Rudolf Fricke: Das Bürgerhaus in Braunschweig. In: Das deutsche Bürgerhaus. Band 20. Ernst Wasmuth, Tübingen 1975, ISBN 3-8030-0022-X.
  • Martin Gosebruch (Hrsg.): Der Braunschweiger Löwe. Bericht über ein wissenschaftliches Symposion in Braunschweig vom 12.10. bis 15.10.1983. In: Schriftenreihe der Kommission für Niedersächsische Bau- und Kunstgeschichte bei der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft. Göttingen 1985
  • Günter Jahn: Der Altstadtmarkt in Braunschweig. Geschichte und Geschichten (= Stadtarchiv und Stadtbibliothek Braunschweig. Kleine Schriften. Band 18). Braunschweig 1988.
  • Karl Jordan, Martin Gosebruch: 800 Jahre Braunschweiger Burglöwe 1166–1966. Braunschweig 1967.
  • Markus Mittmann: Bauen im Nationalsozialismus. Braunschweig, die „Deutsche Siedlungsstadt“ und die Mustersiedlung der „Deutschen Arbeitsfront“ Braunschweig-Mascherode. Ursprung, Gestaltung, Analyse. Hameln 2003.
  • Museum im Schloss Wolfenbüttel und Fachgebiet Baugeschichte der TU Braunschweig (Hrsg.): Hermann Korb und seine Zeit – Barockes Bauen im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Braunschweig 2006.

Gebäude[Quelltext bearbeiten]

  • Karl Birker: Der geometrische Aufbau der Ostseite des Gewandhauses in Braunschweig. Versuch einer Deutung. Braunschweig 1984.
  • Claudia A. Gronen: Der erste Braunschweiger Hauptbahnhof von Carl Theodor Ottmer. Hannover 2002.
  • H. Funke: Der Giebel des Gewandhauses. In: Braunschweig. Berichte aus dem kulturellen Leben. Heft 1, 1964, S. 20–25.
  • IHK Braunschweig (Hrsg.): Das Gewandhaus zu Braunschweig. Vom „Kophus der Wandtsnidere der Altstadt“ zur „Industrie- und Handelskammer Braunschweig“. Braunschweig o.J. [um 1933].
  • Manfred R. W. Garzman (Hrsg.): Die Alte Waage in der Braunschweiger Neustadt. Ausgrabungsbefunde, Geschichte des Weichbildes Neustadt, Rekonstruktion und Platzgestaltung. In: Braunschweiger Werkstücke. Band 87, Braunschweig 1993.
  • Karsten Kablitz: Die Alte Waage in Braunschweig. Bericht über die siedlungs- und bauarchäologischen Ausgrabungen auf dem Geländer der Alten Waage in der Braunschweiger Neustadt von Oktober 1988 bis Juni 1989. Braunschweig 1992
  • K. W. Sack: Das Gewandhaus am Altstadtmarkte zu Braunschweig und die Verhältnisse der Stadt selbst im Jahre 1590. In: Braunschweigisches Magazin. 1958, S. 407–422 und 451–486.
  • Otto Stelzer: Der Wiederaufbau des Gewandhauses in Braunschweig. Sonderdruck aus der Zeitschrift Baumeister. Heft 11, November 1953.
  • Bernd Wedemeyer: Das ehemalige Residenzschloß zu Braunschweig. Eine Dokumentation über das Gebäude und seinen Abbruch im Jahre 1960. 2. Aufl., Braunschweig 1993
Kirchen[Quelltext bearbeiten]
  • Peter Albrecht und Henning Steinführer (Hrsg.): Die Türme von Sankt Andreas zu Braunschweig. In: Braunschweiger Werkstücke. Reihe A, Band 112, Hannover 2009, ISBN 978-3-7752-8802-6.
  • Reinhard Dorn: Mittelalterliche Kirchen in Braunschweig. Hameln, 1978.
  • Hermann Hofmeister: Bericht über die Aufdeckung der Gruft Heinrichs des Löwen im Dom zu Braunschweig im Sommer 1935 (gekürzte Fassung), Braunschweig 1978.
  • A. Quast: Der Sankt-Blasius-Dom zu Braunschweig, seine Geschichte und seine Kunstwerke, Braunschweig 1975.
  • Wolf-Dietrich von Kurnatowski: Die Sankt Leonhardkapelle in Braunschweig: Ihre Wiederherstellung und denkmalspflegerische Ausgestaltung. In: Braunschweigische Heimat. Jahrgang 43, 1957 .
  • Wolf-Dietrich von Kurnatowski: St. Leonhard vor Braunschweig. Geschichte des Siechenhospitals, der Kirche und des Wirtschaftshofes. In: Braunschweiger Werkstücke. Band 23, Braunschweig 1958.
  • Robert Slawski: St. Andreas – Neustadt – Braunschweig. Braunschweig 1996.
  • Soffner, Hempel (Hrsg.): "Der Braunschweiger Dom", Kunstverlag PEDA Passau, 1999, ISBN 3-89643-499-3.

Personen[Quelltext bearbeiten]

  • Otto Böse: Karl II – Herzog von Braunschweig und Lüneburg. Braunschweig 1956.
  • Peter Giesau: Carl Theodor Ottmer. Braunschweiger Hofbaurat zwischen Klassizismus und Historismus. Deutscher Kunstverlag, München u.a. 1997. ISBN 3-422-06217-3.
  • Kurt Hoffmeister: Vom Grünen Jäger zum Großen Weghaus. Die Kleiderseller vor, mit und nach Wilhelm Raabe in bald 150 Jahren. Chronik der Kleiderseller. Braunschweig 2002.
  • Bernhard Kiekenap: Der Stellvertreter aus Krähenwinkel. Biografische Notizen über Kurt Schmalz (1906–1964). Appelhans Verlag, Braunschweig 2012, ISBN 978-3-941737-74-7.
  • Theodor Müller: Stadtdirektor Wilhelm Bode. Leben und Werk. In: Braunschweiger Werkstücke, Band 29, Braunschweig 1963.
  • Museum im Schloss Wolfenbüttel und Fachgebiet Baugeschichte der TU Braunschweig (Hrsg.): Hermann Korb und seine Zeit – Barockes Bauen im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Braunschweig 2006.
  • Gunhild Ruben: Bitte mich als Untermieter bei Ihnen anzumelden – Hitler und Braunschweig 1932 – 1935. Norderstedt 2004
  • Henning Steinführer, Claudia Böhler (Hrsg.): Die Braunschweiger Bürgermeister. Von der Entstehung des Amtes im späten Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. oeding print GmbH, Braunschweig 2013, ISBN 978-3-941737-68-6.
  • Rainer Theobald: Carl Theodor Ottmer als Theaterarchitekt. Untersuchungen zur Entstehung und Wirkung von Theaterbauten in der Epoche des Biedermeier. Dissertation, Freie Universität Berlin 1976.

Persönlich geprägte Geschichte[Quelltext bearbeiten]

  • Homo (d. i. Richard Wagner): Zigeunerblut im Aktenschrank – Biographischer Roman. Jena ca. 1923 (Der autobiographische Roman des Zeitzeugen und Volksfreund-Redakteurs Richard Wagner schildert die Novemberrevolution in Braunschweig und das Wirken August Merges’).
  • Lord Frederick Spencer Hamilton: The Days Before Yesterday. Verlag Hodder and Stoughton, London 1920.
  • Ricarda Huch: Im alten Reich. Lebensbilder deutscher Städte. Band 2: Der Norden. Bremen 1927.
  • Ricarda Huch: Erinnerungen an das eigene Leben. Kiepenheuer und Witsch, Köln 1980.
  • Hedda Kalshoven: Ich denk’ so viel an Euch. Ein deutsch-niederländischer Briefwechsel 1920–1949. München 1995.
  • Heinrich Laube: Reisenovellen. Band 1, Otto Wigand, Leipzig 1834.
  • Georg Maercker: Vom Kaiserheer zur Reichswehr. Leipzig 1921.
  • Eckhard Schimpf: Nachts als die Weihnachtsbäume kamen. Eine ganz normale Braunschweiger Kindheit im Chaos von Kriegs- und Nachkriegszeit. Braunschweig 1998.
  • Stendhal: Tagebuch in Braunschweig. deutsche Erstausgabe, Musarion, München 1919. Tagebuch aus Braunschweig. In: Bekenntnisse eines Ichmenschen. Propyläen, Berlin 1923.
  • Stendhal: Eindrücke aus Norddeutschland. In: Bekenntnisse eines Ichmenschen. Propyläen, Berlin 1923.
  • Ehm Welk: Im Morgennebel. Verlag Volk und Welt, Berlin 1953 (Im Roman des Zeitzeugen Welk wird die Novemberrevolution in Braunschweig und die Zeit bis zur Niederschlagung der „Sozialistischen Republik Braunschweig“ dargestellt. Der Roman basiert auf Welks eigenen Erlebnissen sowie auf historischen Recherchen seiner Ehefrau. August Merges und andere historische Personen sind namentlich leicht verfremdet dargestellt.)

Bild- und Fotobände[Quelltext bearbeiten]

  • Ralf Busch: Braunschweig in alten Ansichten. Band 1, Zaltbommel 1976
  • Ralf Busch: Braunschweig in alten Ansichten. Band 2, Zaltbommel 1979
  • Ernst Cohn-Wiener: Braunschweig, Hildesheim und der Harz, Berlin o. J. [wohl 1920er].
  • Dieter Diestelmann: Braunschweig – Ein verlorenes Stadtbild, Gudensberg-Gleichen 1993, ISBN 3-86134-111-5.
  • Wolfgang Fedtke (Hrsg.): Braunschweig in Wort und Bild – 1939, 1945, 1952. Braunschweig 1952.
  • Herman Flesche: Brunswiek, Weimar o. J. [wohl 1930er].
  • Dieter Heitefuß: Aus Trümmern auferstanden. Braunschweig und sein Wiederaufbau nach 1945. Eine Bilddokumentation. Braunschweig 2005, ISBN 3-9803243-5-4.
  • Dieter Heitefuß: Braunschweig von oben. Braunschweig 1999, ISBN 3-9803243-7-0.
  • Dieter Heitefuß: Erinnerungen an Alt-Braunschweig 1930 – 1960. Braunschweig 1995, ISBN 3-9803243-3-8.
  • Dieter Heitefuß: Braunschweig – gestern und heute. Braunschweig 2005, ISBN 3-9803243-1-1.
  • Dieter Heitefuß: Braunschweigs Stadterweiterungen 1920 bis heute. Braunschweig 1999, ISBN 3-9803243-6-2.
  • Karl Ludwig Kalanke und Martina Kuchen: Braunschweig – Vom Wiek zur Regionalstadt. Braunschweig 1980.
  • Wolfgang Kimpflinger: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Baudenkmale in Niedersachsen. Band 1.1.: Stadt Braunschweig. Teil 1, Hameln 1993, ISBN 3-87585-252-4.
  • Friedrich August Knost (Hrsg.): Braunschweig – Schaffendes Land. Ein Buch vom niedersächsischen Verwaltungsbezirk Braunschweig. Oldenburg o. J. [wohl 1950er].
  • Reinhard Liess: Braunschweig (= Deutsche Lande – Deutsche Kunst.) München 1980, ISBN 3-422-00120-4.
  • Peter Lufft: Braunschweig – Bilderbuch einer deutschen Stadt. Braunschweig 1939.
  • Merian (Hrsg.): Braunschweig. 3. Jahrgang / 3, Hamburg 1950.
  • Merian (Hrsg.): Braunschweig. Hamburg 2006.
  • Merian (Hrsg.): Braunschweiger Land und Wolfsburg. Heft 7/XI, Hamburg 1958.
  • Bernhard Mewes: Das alte Braunschweig – Ein Erinnerungsbuch. Braunschweig 1946.
  • N. N.: Braunschweig – 12 Jahre Aufbau. In: Monographien des Bauwesens. Folge 16, Stuttgart 1959
  • N. N.: Braunschweig – Aufgenommen von der Staatlichen Bildstelle. In: Die deutschen Bücher. Berlin o. J. [wohl 1920er]
  • N. N.: Braunschweig – Portrait einer Stadt. Hannover 1961.
  • Karlwalther Rohmann: Braunschweig – so wie es war. Düsseldorf 1976, ISBN 3-7700-0444-2.
  • Gerd Spies: Altes Braunschweig. Frankfurt a. M. 1977.
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig. Altes Erbe – Neues Leben. Braunschweig 1936
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig. Braunschweig o. J. [wohl 1960er].
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig – Tradition, Trümmer, Aufbau. Braunschweig o. J. [wohl 1960er].
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig, eine moderne Stadt im Wandel der Zeit. Braunschweig 1970
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig – Die sympathische Großstadt. Braunschweig 1973
  • Stadt Braunschweig, Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtwerbung (Hrsg.): Braunschweig. Von Löwen und Lilien. Limbach, Braunschweig 1988, ISBN 3-9801745-0-6.
  • Stadt Braunschweig (Hrsg.): 110 Luftbilder: Mit dem Ballon über Braunschweig und anderen Orten. Braunschweig 2004, ISBN 3-927288-36-5.
  • Städtischer Verkehrsverein Braunschweig (Hrsg.): Braunschweig in Bildern. Braunschweig 1943.
  • Otto Stelzer: Braunschweig (= Deutsche Lande – Deutsche Kunst.) Braunschweig 1952.
  • Wolf Strache (Hrsg.): Braunschweig. In: Die schönen Bücher. Reihe D ‚Deutsche Städte’. Stuttgart 1970, ISBN 3-7956-0015-4.
  • Anke Wickboldt: Spaziergang durch das alte Braunschweig. Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-677-X.
  • Anke und Werner Wickboldt: Braunschweig – Fotografien von gestern und heute. Gudensberg-Gleichen 2002, ISBN 3-8313-1144-7.
  • Ernst-Johann Zauner: Braunschweiger Bilder aus der Fliegenden Kiste – gestern + heute. Braunschweig 1996, ISBN 3-926701-29-3.
  • Dietmar Zimmerling und Lutz Pape: Braunschweig – Ansichten, Einsichten, Aussichten. Braunschweig 1994, ISBN 3-07-509700-4.

Belletristik[Quelltext bearbeiten]

Über den Tellerrand: Literaturlisten anderswo[Quelltext bearbeiten]

Warum sich alle Arbeit selber machen – wenn es doch anderen (Web-)Ortes etwas gibt, das dem Verfassen, Ergänzen, Korrigieren … von Wikipedia-Artikeln dienlich sein kann? Eine Auswahl:

Einzelnachweise[Quelltext bearbeiten]

  1. a b Reprint der Originalausgabe. Vieweg, Braunschweig 1901.
  2. Im Auftrage der Arbeitsgemeinschaft der historischen Kommissionen und mit Unterstützung des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städtebundes und des Deutschen Gemeindetages.
  3. Die Wappen und Flaggen der Gemeinden und Ortsteile in den Stadt- und Landkreisen Braunschweig, Gifhorn, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg. 500 Wappenabbildungen