Álvaro Saborío

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Álvaro Saborío
Alvaro Saborio.jpg
Álvaro Saborío (2010)
Spielerinformationen
Geburtstag 25. März 1982
Geburtsort Ciudad QuesadaCosta Rica
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1998–2000 CF Monterrey
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2001 Coyotes de Saltillo 7 00(2)
2001–2006 CD Saprissa 160 (103)
2006–2010 FC Sion 80 0(33)
2009–2010 → Bristol City (Leihe) 21 00(2)
2010 → Real Salt Lake (Leihe) 27 0(12)
2011–2015 Real Salt Lake 100 0(51)
2015–2016 D.C. United 31 0(10)
2017 Deportivo Saprissa 3 00(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2002–2016 Costa Rica 108 0(35)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Karriereende 2017

2 Stand: 24. August 2016

Álvaro Alberto Saborío Chacón (* 25. März 1982 in Ciudad Quesada, Alajuela) ist ein ehemaliger costa-ricanischer Fußballspieler.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saborio begann seine Karriere in Mexiko bei CF Monterrey[2], wo er 2000 beim Farmteam Coyotes de Saltillo, seine professionelle Karriere begann und in 7 Spielen in der zweitklassigen Primera A auflief.[3]

CD Saprissa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Senioren-Saison in Mexiko, kehrte er im Sommer 2001 nach Costa Rica zurück und unterschrieb für CD Saprissa.[4] Vorher spielte er einige Jahre für diverse mexikanische Jugendmannschaften.[5] In der Saison 2003/04 wurde er mit 25 Toren bester Torschütze der Saison. Während seiner Zeit bei Saprissa gewann er mit der Mannschaft einen Meistertitel und einmal den CONCACAF Champions Cup. Auch an der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005 nahm er teil. Dort erzielte er zwei Tore und musste sich am Ende den ersten Platz in der Torschützenliste mit drei anderen Spielern teilen.

FC Sion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er für Costa Rica bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 teilnahm, wurde er vom FC Sion unter Vertrag genommen.

Durch seine guten Leistungen wurde der Trainer von Stoke City, Tony Pulis, auf ihn aufmerksam. Er wollte Saborío zum Sommer 2009 verpflichten. Dazu kam es aber nicht, denn Saborío wurde an Bristol City ausgeliehen.

Bristol City[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erstes Spiel für Bristol absolvierte er am 13. September 2009 gegen Coventry City. Eine Woche später erzielte er seinen ersten Treffer.[6] Im Februar 2010 verließ er Bristol City und löste den Vertrag mit dem FC Sion auf.

Real Salt Lake[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2010 kam er zu Real Salt Lake in die Major League Soccer.[7] Dort konnte er gleich in der ersten Saison überzeugen. 2010 konnte die Mannschaft die Trefferquote in der MLS erzielen (45 Tore). Saborío selbst erzielte zwölf Tore. In der CONCACAF Champions League erzielte er sechs Tore.

Nach dieser erfolgreichen Saison unterschrieb er einen Vertrag als Designated Player für die kommenden vier Jahre. Er war damit der erste Spieler des MLS-Franchises, der einen solchen Vertragsstatus erhält.[8] Saborio spielte in vier einhalb Jahren, in 100 Spielen der Major League Soccer und erzielte 51 Tore.

Wechsel zu DC United[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. Juli 2015 verließ Saborio RSL und wurde im Austausch mit Luis Silva, zu DC United getradet.[9] Nach 31 Spielen, in dem er 10 Tore erzielen konnte, wurde er am 14. November 2016, nach zwei Spielzeiten von United entlassen.[10]

Rückkehr nach Saprissa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Januar 2017 kündigte Saborío seine Rückkehr nach Costa Rica an und unterschrieb einen 1 Jahres Vertrag bei Deportivo Saprissa.[11] Er spielte in 3 Spielen und erzielte ein Tor, bevor er am 9. Februar 2017 seinen Vertrag bei Saprissa auflöste und seine aktive Spielerkarriere beendete.[12]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saborio war mit acht Toren bester Torschütze in der Qualifikation für die WM 2014 und stand im vorläufigen WM-Kader Costa Ricas. Aufgrund eines Mittelfußbruches konnte er an der WM aber nicht teilnehmen.[13] Am 11. Juli 2015 absolvierte Saborio, sein 100 Länderspiel für Costa Rica und wurde damit der erst der 5 Spieler, der die hunderter Marke für Costa Rica knackte.[14] Im Januar 2017 beendete Saborio, seine aktive Länderspielkarriere nach 108 Länderspielen, in dem er 35 Tore erzielen konnte.[15]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel / Erfolge

  • CONCACAF-Cup-Sieger: 2005
  • Costa-ricanischer Meister: 2004, 2006
  • Costa-ricanischer Vize-Meister: 2003
  • Torschützenkönig: 2004

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Álvaro Saborío: "Ya me retiré, es definitivo"
  2. Ahora quiere ser verdugo, pero Saborío pudo ser rayado
  3. Madrigal, Luis Alberto: Final con "Saborio" especial (Spanish) El Porvenir. 18. April 2011.
  4. Hernández Cerdas, Kenneth: Diez goles separan a Saborío del dardo 100 en Primera (Spanish) Diario Extra. 24. Januar 2006.
  5. National-football-teams
  6. Bristol City 1 – 1 Scunthorpe. BBC Sport. 19. September 2009. Abgerufen am 22. Oktober 2009.
  7. http://threefourthreefc.wordpress.com/2010/03/11/alvaro-saborio-signs-with-rsl/
  8. http://www.sltrib.com/sltrib/home/50784824-76/saborio-designated-player-rsl.html.csp
  9. Real Salt Lake: RSL trades Alvaro Saborio to D.C. United in exchange for Luis Silva. The Salt Lake Tribune. Abgerufen am 16. Juli 2014.
  10. http://www.mlssoccer.com/post/2016/11/14/alvaro-saborio-announces-departure-dc-united?utm_source=Twitter&utm_medium=referral&utm_content=News&utm_campaign=Unpaid
  11. Álvaro Saborío confirma a Teletica Deportes que su retiro es definitivo
  12. Álvaro Saborío se retira del fútbol sorpresivamente
  13. fifa.com: „Costa Rica ohne Top-Torjäger Saborio zur WM“
  14. Álvaro Saborío con asistencia de lujo en su juego 100 con la Tricolor (Spanish). In: La Nación, 11. Juli 2015. Abgerufen am 27. Juli 2015. 
  15. Álvaro Saborío puede entrar pronto al podio de goleo histórico de Saprissa

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]