Coventry City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coventry City
Coventry City.svg
Basisdaten
Name Coventry City Football Club
Sitz Coventry
Gründung 13. August 1883[1]
Vorstand EnglandEngland Tim Fisher
Website ccfc.co.uk
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer EnglandEngland Mark Robins
Spielstätte Coventry Building Society Arena
Plätze 32.609
Liga EFL Championship
2021/22 12. Platz
Heim
Auswärts
Ausweich

Coventry City (offiziell: Coventry City Football Club) – aufgrund der himmelblau-weißen Vereinsfarben auch unter dem Spitznamen The Sky Blues bekannt – ist ein englischer Fußballverein aus Coventry. 2012 ist der Verein aus der Football League Championship, der zweithöchsten englischen Spielklasse, abgestiegen, 2017 erfolgte der Abstieg in die viertklassige EFL League Two, 2018 der sofortige Wiederaufstieg in die EFL League One und 2020 folgte die Rückkehr in die Championship.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Klub wurde 1883 gegründet. Bis 2005 spielte der Club in der Highfield Road, welche zuletzt 23.633 Zuschauern Platz bot (Rekordbesuch: 51.455 Zuschauer am 29. April 1967 gegen die Wolverhampton Wanderers). Von 2005 bis 2013, 2014 bis 2019 und seit 2021 ist die Coventry Building Society Arena (32.509 Plätze) Heimspielstätte der Sky Blues.

Nach Streitigkeiten über unbezahlte Stadionmiete zog der Verein im März 2013 aus dem Stadion aus. Coventry City trug danach seine Heimspiele im Sixfields Stadium in Northampton aus. Im August 2014 legte man den Streit bei und der Verein einigte sich mit dem Stadionbetreiber ACL über einen Vertrag über zwei Jahre mit einer Option über zwei weitere Jahre.[2]

Größter Erfolg war der Sieg im Finale des FA-Cups am 16. Mai 1987 gegen Tottenham Hotspur. Im Ligafußball war der sechste Platz in der ersten Division 1969/70 das bisher beste Ergebnis.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader der Saison 2021/22[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand 21. Oktober 2021[3]

Nr. Position Name
1 EnglandEngland TW Simon Moore
2 EnglandEngland AB Jake Clarke-Salter
4 Schottland AB Michael Rose
5 EnglandEngland AB Kyle McFadzean
6 Schottland MF Liam Kelly
7 EnglandEngland MF Jodi Jones
8 EnglandEngland MF Jamie Allen
9 EnglandEngland ST Martyn Waghorn
10 EnglandEngland MF Callum O'Hare
11 Nigeria MF Bright Enobakhare
13 EnglandEngland TW Ben Wilson
14 EnglandEngland MF Ben Sheaf
15 Schottland AB Dominic Hyam
Nr. Position Name
16 EnglandEngland AB Josh Pask
17 SchwedenSchweden ST Viktor Gyökeres
18 NiederlandeNiederlande AB Ian Maatsen
19 EnglandEngland ST Tyler Walker
20 EnglandEngland AB Todd Kane
22 Schottland AB Josh Reid
23 EnglandEngland AB Fankaty Dabo
24 EnglandEngland ST Matt Godden
26 Irland MF Jordan Shipley
28 EnglandEngland MF Josh Eccles
29 FrankreichFrankreich AB Julien Dacosta
38 NiederlandeNiederlande MF Gustavo Hamer

Trainer seit 1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der spätere englische Nationalspieler Stuart Pearce startete 1983 seine Profilaufbahn bei Coventry City

Hall of Fame[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 ernannte der Klub 30 ehemalige Spieler in seine Hall of Fame:[4]

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Coventry City F.C. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Coventry City Football Club: City face Aldershot on 125th anniversary. (Nicht mehr online verfügbar.) 12. August 2008, archiviert vom Original am 23. Mai 2012; abgerufen am 4. Oktober 2009 (englisch).
  2. stadionwelt.de: Coventry City kommt zurück nach Hause Artikel vom 21. August 2014.
  3. First Team. In: ccfc.co.uk. Coventry City, abgerufen am 21. Oktober 2021 (englisch).
  4. ccfc.co.uk: Hall of Fame, abgerufen am 17. Oktober 2019.