İsmet Atlı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

İsmet Atlı (* 1931 in Çukurören; † 4. April 2014 in Kozan) war ein türkischer Ringer. Er war 1960 Olympiasieger im Halbschwergewicht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

İsmet Atlı wuchs in Adana auf und kam bald zum Ringen. Im Laufe seiner Karriere waren Necati Tokbudak, Nuri Boytorun, Yasar Doğu und Celal Atik seine Trainer. 1951 begann seine internationale Laufbahn, die bis 1962 dauerte und mit dem Olympiasieg in Rom 1960 ihren Höhepunkt erreichte. Nach Beendigung seiner aktiven Zeit arbeitete er als Trainer in der Türkei. Am 4. April 2014 verstarb Atlı in einem Krankenhaus von Kozan.[1]

Internationale Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, F = Freistil, gr = griechisch-römisch Stil, Mi = Mittelgewicht, HS = Halbschwergewicht)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dha.com.tr: "ŞAMPİYON GÜREŞÇİ İSMET ATLI VEFAT ETTİ" (abgerufen am 4. April 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • İsmet Atlı in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)