Šarūnas Šulskis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarunas Sulskis 2011.jpg
Šarūnas Šulskis bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2011
Verband LitauenLitauen Litauen
Geboren 26. November 1972
Kėdainiai
Titel Internationaler Meister (1994)
Großmeister (1996)
Aktuelle Elo‑Zahl 2525 (Juli 2016)
Beste Elo‑Zahl 2596 (März 2012)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Šarūnas Šulskis (* 26. November 1972 in Kėdainiai) ist ein litauischer Schachspieler.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Šarūnas Šulskis, 2006

Seit 1996 trägt er den Titel Internationaler Schachgroßmeister. Im Mai 2001 wurde er in Kaunas litauischer Meister. Im März 2002 gewann er das Internationale Goodricke-Open in Kolkata, im Juli 2005 gewann er ein Turnier im litauischen Plungė.

Seit 1994 nahm er an acht Schacholympiaden teil[1], außerdem vertrat er Litauen zwischen 1997 und 2011 bei fünf Mannschaftseuropameisterschaften[2]. Vereinsschach spielte er früher für Kaisė Vilnius, mit denen er am European Club Cup 1996 teilnahm.[3] Inzwischen spielt er in Litauen für den ŠK Margiris Kaunas, mit dem er fünfmal am European Club Cup teilnahm[3], und in Belgien für den KSK 47 Eynatten, mit dem 2011 und 2014 belgischer Mannschaftsmeister wurde. In Deutschland spielt er seit 2012 für den SV 03/25 Koblenz.

Im Februar 2015 liegt er in der litauischen Elo-Rangliste auf dem zweiten Platz hinter Eduardas Rozentalis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Šarūnas Šulskis – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Šarūnas Šulskis' Ergebnisse bei Schacholympiaden auf olimpbase.org (englisch)
  2. Šarūnas Šulskis' Ergebnisse bei Mannschaftseuropameisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  3. a b Šarūnas Šulskis' Ergebnisse bei European Club Cups auf olimpbase.org (englisch)