.221 Remington Fireball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
.221 Remington Fireball
221fireball.png
Allgemeine Information
Kaliber: .221 Fireball
Hülsenform: Flaschenhalshülse,
Randlos mit Ausziehrille
Maße
⌀ Hülsenschulter: 9,20 mm
⌀ Hülsenhals: 6,40 mm
⌀ Geschoss: .224 inch / 5,7 mm
⌀ Patronenboden: 9,60 mm
Hülsenlänge: 35,56 mm
Patronenlänge: 46,50 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 3-4 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 900 - 980 m/s
Geschossenergie E0: ca. 1.400 J
Listen zum Thema

Die Patrone .221 Remington Fireball wurde 1962/63 mit der Pistole XP-100 von Remington auf den Markt gebracht. Die Patrone hat einen sehr hohen Gasdruck von über 3500 bar. Die Hülsenlänge beträgt 35,56 mm. Der Bodendurchmesser beträgt 9,60 mm. Die Patrone wird hauptsächlich in den Vereinigten Staaten verwendet. Es gibt eigentlich nur drei Verwendungszwecke: Jagd auf Raubzeug, Benchrestschießen und Silhouettenschießen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wiederladen, Ein praktisches Handbuch für Jäger und Sportschütze, 3. Auflage, 1987, Dynamit Nobel AG, Troisdorf, Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]