112. Infanterie-Division (Wehrmacht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
112. Infanterie-Division
Logo

Aktiv 10. Dezember 1940 bis 2. November 1943
Land Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Heer
Typ Infanteriedivision
Grobgliederung Gliederung
Aufstellungsort Truppenübungsplatz Baumholder
Kommandeure
Liste der Kommandeure

Die 112. Infanterie-Division (ID) war ein militärischer Großverband der Wehrmacht.

Divisionsgeschichte[Bearbeiten]

Einsatzräume:

  • Deutschland: Dezember 1940 bis Juni 1941
  • Ostfront, Zentralabschnitt: Juni 1941 bis November 1943

Die Division wurde am 10. Dezember 1940 aufgestellt. Dazu trugen Teile der 33. und 34. Infanterie-Division bei. Für die 2. Armee operierte sie im Herbst 1941 bei Bobruisk, um dann an der Schlacht um Kiew teilzunehmen. Im November wurde sie der 2. Panzerarmee unterstellt und stand zunächst bei Stalinogorsk und 1942 dann bei Brjansk und Orjol, von wo nach der Orjoler Operation der Rückzug erfolgte. Dann der 4. Panzerarmee unterstellt, wurde sie gegen die Belgorod-Charkower Operation und gleich danach in der Schlacht am Dnepr bei Kiew eingesetzt. Am 2. November 1943 wurde die Division aufgelöst. Reste kamen in die Korpsabteilung B.

Personen[Bearbeiten]

Divisionskommandeure der 112. ID:
Dienstzeit Dienstgrad Name
10. Dezember 1940 bis 10. November 1942 General der Infanterie Friedrich Mieth
10. November 1942 bis 20. Juni 1943 Generalmajor Albert Newiger
20. Juni bis 3. September 1943 General der Artillerie Rolf Wuthmann
3. September 1943 bis unbekannt Generalleutnant Theobald Lieb

Gliederung[Bearbeiten]

  • Infanterie-Regiment 110
  • Infanterie-Regiment 256
  • Infanterie-Regiment 258
  • Artillerie-Regiment 86
  • Pionier-Bataillon 112
  • Aufklärungs-Abteilung 120
  • Panzerjäger-Abteilung 112
  • Nachrichten-Abteilung 112
  • Nachschubstruppen 112

Literatur[Bearbeiten]

  • Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945, Band 6: Die Landstreitkräfte. Nr. 71-130. 2. Auflage. Osnabrück 1979. VI, 336 Seiten. ISBN 3-7648-1172-2.
  • Ullmer & Schenk: I.R. 110 – Das badische Infanterie-Regiment 110 (1936-1945), Ulmer-Schenk- Selbstverlag, Heidelberg, 1946.