167 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert v. Chr. |
180er v. Chr.170er v. Chr.160er v. Chr.150er v. Chr. | 140er v. Chr. |
◄◄170 v. Chr.169 v. Chr.168 v. Chr.167 v. Chr. | 166 v. Chr. | 165 v. Chr. | 164 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


167 v. Chr.
Wojciech Stattler, Die Makkabäer
In Judäa beginnt ein Aufstand der Makkabäer gegen Antiochos IV.
167 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 377/378 (südlicher Buddhismus); 376/377 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 42. (43.) Zyklus, Jahr des Holz-Hundes 甲戌 (am Beginn des Jahres Wasser-Hahn 癸酉)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 153. Olympiade
Jüdischer Kalender 3594/95
Römischer Kalender ab urbe condita DLXXXVII (587)
Seleukidische Ära Babylon: 144/145 (Jahreswechsel April); Syrien: 145/146 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palästina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Münze mit dem Abbild Antiochus IV. Auf der Rückseite Apollon auf einem Omphalos

.

  • Antiochos IV., Herrscher des Seleukidenreichs, weiht den Tempel in Jerusalem dem Zeus oder Jupiter und lässt im Dezember auf dem großen Altar im Tempelvorhof einen heidnischen Altar errichten. Dies führt zum Aufstand der Juden unter der Führung der Makkabäer. Als ein jüdischer Priester namens Mattatias aus dem adligen Geschlecht der Hasmonäer in seiner Heimatstadt Modi’in zum Opfer für Antiochos aufgefordert wird, tötet er den seleukidischen Boten und einen Juden, der das Opfer vollziehen wollte, und zieht sich mit seinen Söhnen und einigen Getreuen in die Wüste zurück.

Zentralasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der spätere Historiker Polybios kommt als achäische Geisel nach Rom.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]