28. World Science Fiction Convention

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heidelberg – Stadthalle

Der 28. World Science Fiction Convention, informell auch als Heicon oder Heicon ´70 bezeichnet, war der 28. Worldcon und fand im August 1970 in Heidelberg statt. Es war die erste und bislang (2019) einzige Worldcon in Deutschland.

Die Veranstaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Con fand vom 20. bis 24. August 1970 in der Stadthalle Heidelberg statt, die Verleihung der Hugo Awards im Heidelberger Schloss. Anwesend waren rund 620 Gäste aus 15 Ländern vorzugsweise aus dem angloamerikanischen Sprachraum. Der Altersdurchschnitt lag nach Angaben von Dieter Hasselblatt, der selbst Teilnehmer war, bei 25 Jahren. Chairman war Manfred Kage, Toastmaster John Brunner.

Auf dem Con trat auch die 1966 gegründete Fantasy-Rollenspiel-Gruppe Follow (Fellowship of the Lords of the Lands of Wonder) auf, die dort in den karnevalistischen Saint-Fantony-Orden aufgenommen wurde. Das Auftreten der Gruppe wurde von dem Filmkritiker Wolf Donner in der linksliberalen Wochenzeitung Zeit scharf kritisiert. Donner verschwieg jedoch nach Hasselblatt die Aktivitäten der Gruppe AST (Arbeitsgruppe spekulativer Thematik), die auf dem Con Flugblätter verteilte und sich als eine Art Abspaltung aus dem Science Fiction Club Deutschland kritisch mit der Perry Rhodan-Ideologie auseinandersetzte und eine intellektuelle Auseinandersetzung mit Science Fiction forderte sowie Protestaktionen gegen den Vietnamkrieg unterstützte.

Ehrengäste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrengäste waren Robert Silverberg, der dort seinen Vortrag „Science Fiction in the Age von Revolution“ hielt, sowie E. C. Tubb und Herbert W. Franke.

Hugo Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapitel SF-Weltkongreß in Heidelberg ´70 – ein Mummenschanz, in: Dieter Hasselblatt: Grüne Männchen vom Mars. Science Fiction für Leser und Macher, Düsseldorf (Droste) 1974, S. 74–77.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]