313 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
330er v. Chr.320er v. Chr.310er v. Chr.300er v. Chr. | 290er v. Chr. |
◄◄316 v. Chr.315 v. Chr.314 v. Chr.313 v. Chr. | 312 v. Chr. | 311 v. Chr. | 310 v. Chr. | | ►►

313 v. Chr.
Diadochenkriege
Münze mit dem Abbild des Demetrios
Demetrios I. Poliorketes wird von seinem Vater Antigonos I. zum Strategen von Syrien und Koilesyrien ernannt.
313 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 231/232 (südlicher Buddhismus); 230/231 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Erde-Affen 戊申 (am Beginn des Jahres Feuer-Schaf 丁未)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 116. Olympiade
Jüdischer Kalender 3448/49
Römischer Kalender ab urbe condita CDXLI (441)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexanderreich / Diadochenkriege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Büste des Ptolemaios

Römische Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Römer gewinnen im Zweiten Samnitenkrieg die Städte Nola und Fregellae zurück. Eroberte Gebiete werden durch Festungen gesichert (Luceria, Saticula, Interamna, Suessa Aurunca, Caiatia, Sora).
  • Die römische Lex Poetelia regelt Fragen der Schuldknechtschaft.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aiakides, König der Molosser und Hegemon der Epiroten