461 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 6. Jahrhundert v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. |
480er v. Chr.470er v. Chr.460er v. Chr.450er v. Chr. | 440er v. Chr. |
◄◄464 v. Chr.463 v. Chr.462 v. Chr.461 v. Chr. | 460 v. Chr. | 459 v. Chr. | 458 v. Chr. | | ►►

461 v. Chr.
Scherbengericht gegen Kimon
Kimon wird durch ein Scherbengericht aus Athen verbannt.
461 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 83/84 (südlicher Buddhismus); 82/83 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 37. (38.) Zyklus Jahr des Metall-Drachen 庚辰 (am Beginn des Jahres Erde-Hase 己卯)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 79. Olympiade
Jüdischer Kalender 3300/01
Römischer Kalender ab urbe condita CCXCIII (293)
Andauernde Ereignisse
Perserkriege gegen Griechenland (seit 500 v. Chr.)
Nok-Kultur in Afrika (seit ca. 500 v. Chr.)
Sa-Huynh-Kultur in Mittel- und Südvietnam (seit ca. 500 v. Chr.)
27. Dynastie (Perserherrschaft) (seit 525 v. Chr.) während der Spätzeit in Ägypten (seit 664 v. Chr.)
Attische Vasenmalerei in Griechenland:
Eisenzeit III in Israel (seit 587 v. Chr.)
Hallstattzeit HaD in Europa (seit 650 v. Chr.)
Östliche Zhou-Dynastie in China (seit 770/722 v. Chr.)
Dong-Son-Kultur im nördlichen Vietnam und in Südchina (seit ca. 800 v. Chr.)
Zeit der Mittleren Präklassik bei den Maya (seit ca. 900 v. Chr.)
Antike im Mittelmeerraum (seit ca. 1200/800 v. Chr.)

Klassisches Zeitalter in Griechenland (seit ca. 500 v. Chr.) Strenger Stil (seit ca. 490 v. Chr.)

La Venta-Zeit bei den Olmeken in Mesoamerika (seit ca. 1500 v. Chr.)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kimon sendet von Athen aus ein Truppenkontingent nach Sparta, um die Spartiaten gegen die aufständischen Heloten zu unterstützen. Sparta hat den Helotenaufstand jedoch mittlerweile selbst unter Kontrolle bekommen und die spartanische Elite fürchtet die Zunahme demokratischer Anschauungen in Lakedaimonien auf Grund der Anwesenheit der athenischen Verbände. So werden Kimon und seine Hopliten schnellstmöglich wieder zurück nach Athen geschickt. Dies wird von Athen natürlich als außenpolitischer Affront gewertet und belastet die Beziehungen zwischen den zwei Poleis und den sich entfaltenden Machtblöcken des Peloponnesischen Bundes und des Delisch-Attischen Seebundes.

Kimon wird bei seiner Rückkehr durch ein von Ephialtes und Perikles initiiertes Scherbengericht wegen seiner spartafreundlichen Politik aus Athen verbannt. Ephialtes wird kurz danach ermordet.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]