626 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 8. Jahrhundert v. Chr. | 7. Jahrhundert v. Chr. | 6. Jahrhundert v. Chr. |
640er v. Chr.630er v. Chr.620er v. Chr.610er v. Chr. | 600er v. Chr. |
◄◄629 v. Chr.628 v. Chr.627 v. Chr.626 v. Chr. | 625 v. Chr. | 624 v. Chr. | 623 v. Chr. | | ►►

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Monat Ajaru (28. April–27. Mai[1]) geht das assyrische Heer gegen Unruhen in Akkad vor.
  • Die erste Anordnung von Nabopolassar als designierter babylonischer Thronfolger datiert auf den 17. Mai[1] (18. Ajaru).
  • Am 2. Oktober[1] (11. Tašritu: 1.–2. Oktober) marschiert die assyrische Armee nach mehreren Kämpfen in Babylon ein und plündert die Stadt.
  • Am 16. November[1] (26. Araḫsamna: 15.–16. November[1]) besteigt Nabopolassar als neuer offizieller babylonischer König den Thron, nachdem Babylonien gemäß babylonischer Chronik ein Jahr lang ohne König war.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 627/626 v. Chr.: Kandalanu, babylonischer König (* spàtestens 666 v. Chr.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Datumsangabe im gregorianischen Kalender: im julianischen Kalendersystem sind 7 Tage zum gregorianischen Datum zu addieren. Datierungsgrundlage sind die NASA-Angaben (Memento vom 8. November 2014 im Internet Archive) unter Berücksichtigung des T-Deltas. Für Babylonien ist zu der Universal Time (UT) der Zeitzonenzuschlag von 3 Stunden zu berücksichtigen; gemäß Jean Meeus: Astronomische Algorithmen - Anwendungen für Ephemeris Tool 4,5 -, Barth, Leipzig 2000 für: Ephemeris Tool 4,5 nach Jean Meeus, Umrechnungsprogramm, 2001.
  2. Hermann Hunger: Lunar and Planetary Texts (Astronomical Diaries and related Texts from Babylonia, Vol. 5). Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2001, ISBN 3-7001-3028-7, S. 395.