AT Internet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

AT Internet (Applied Technologies Internet) ist ein französisches Unternehmen aus dem Bereich Web Analytics, das im Jahr 1996 gegründet wurde[1]. Das Unternehmen mit Stammsitz in Mérignac (Frankreich) verfügt über Niederlassungen[2] in London, München und Singapur und beschäftigt fast 200 Mitarbeiter.

Es hat sich auf die Messung von Daten über Nutzung und Performance von Websites, mobilen Sites, Apps und Social-Media-Auftritten spezialisiert. AT Internet ist Entwickler der Analysesoftware XiTi, die in den Jahren nach 2000 größere Bekanntheit erlangte. Heute ermöglicht AT Internet Unternehmen über eine Digital Analytics-Plattform umfassende Analysen ihrer Besucher. Dafür werden ein SaaS-Modell und Consulting-Services angeboten. Laut dem unabhängigen Forschungsinstitut Forrester Research Inc. zählt AT Internet zu den weltweiten Marktführern im Bereich Webanalyse und Digital Intelligence. Dies wurde in der Studie „The Forrester Wave™: Web Analytics, Q2 2014“ bekanntgegeben.[3]

Die Anwendung von AT Internet, die Analytics Suite, wird weltweit auf rund 20.000 Websites und mobilen Apps eingesetzt[4] und wird von mehr als der Hälfte der CAC 40-Unternehmen sowie von großen internationalen Unternehmen genutzt[5].

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AT Internet bietet eine Analyse-Plattform zum Messen von Web- und Mobile-Traffic für den professionellen Einsatz. Damit können Unternehmen ihre digitale Performance in Echtzeit steuern.

XiTi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

XiTi wurde im Juni 2000 von AT Internet auf den Markt gebracht. Es ist ein Dienst zur Untersuchung des Website-Traffics (Audience Messung, Nutzungsstatistiken), auch für mobiles Internet. Eine zweite Version von XiTi wurde im Jahr 2004 entwickelt, XiTi Analyzer, eine kostenpflichtige Version für Profis.

Anfang März 2008 waren mehr als 320.000 Websites bei XiTi registriert und das Tool prüfte 17 Milliarden Seiten pro Monat[6]. XiTi hat verschiedene Partnerschaften mit Fachleuten aus zahlreichen Bereichen aufgebaut, darunter Multimedia-Agenturen oder IT- und Internet-Profis (Microsoft, ATOS, Experian cheetahmail[7], Komunik).

Analytics Suite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AT Internet bietet Tools, die es Unternehmen und Organisationen ermöglichen, zu messen und zu analysieren[8], auf welchem Weg Besucher auf ihrer Website ankommen (mobile Website oder mobile Anwendung), sowie ihre nachfolgenden Handlungen und Verhaltensweisen auf der Website untersuchen[9].

Zu den Leistungen gehören Tagging (Web & App), geräteübergreifende Zielgruppenmessung, Dekodierung der Besuchernavigation, Verhaltens- und Vorhersagesegmentierung in Echtzeit, Datenimport und -export sowie Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)[10].

Die Software von AT Internet kann in ca. 30 digitale Marketing-Apps integriert werden[11].

Das Unternehmen bietet spezialisierte Beratungsdienstleistungen, sowohl vor Ort als auch online.

Zahlen und Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AT Internet hat nach eigenen Angaben weltweit ca. 3.500 Kunden. Die Hälfte der Firmen ist im französischen Aktienindex CAC 40 gelistet. Zu den branchenübergreifenden Kunden gehören unter anderem Total, Deutsche Telekom, AXA, BAYER, AxelSpringer, Meinestadt und Le Monde.[12] Ca. 200 Mitarbeiter an den Standorten München, Hamburg, London, Bordeaux, Paris, São Paulo, Moskau und Singapur. Der Stammsitz befindet sich im französischen Bordeaux–Mérignac.[13]

Die von AT Internet eingesetzten Tools sind vom TÜV[14] und in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Schweden und Griechenland mit den lokalen Gütesiegeln zertifiziert.[15]

AT Internet wurde mehrfach ausgezeichnet durch die Deloitte Technology Fast 50. Es erfolgte dreimal hintereinander eine Studie über Webanalyseanbieter von Forrester Research. Als Ergebnis wurde AT Internet 2014 als einen der vier führenden Unternehmen im Bereich Webanalyse bezeichnet.[16]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1996 vom Inhaber Alain Llorens als Webagentur gegründet[17].

Der Fokus des Unternehmens liegt seit 1997 auf dem Bereich Web Analytics, angeregt von den Einschränkungen der damaligen Web Analytics-Tools und den Kundenbedürfnissen.

2000 erfolgte die Einführung von XiTi[18], einem kostenlosen Tool zur Audience- und Website-Messung. Drei Jahre später erfolgte der Start des „NX“-Bündels. Der Ausdruck "XiTi" bezog sich ab jetzt nur noch auf die Low-End-Produkte (XiTi Free und XiTi Pro). 2004 entstand XiTi Analyzer, einem Premium-Web Analytics-Angebot für den Firmengebrauch. Das Unternehmen baut auf dem Erfolg dieses kostenlosen Tools auf und erweitert es nach und nach[19].

Nach dem Erfolg von XiTi eröffnete das Unternehmen im Juni 2001 erstmals sein Kapital mit einer Beteiligung von 7 % an der Expanso SDR, Socri und der Lafayette Group.[20]

Im September 2004 lancierte das Unternehmen XiTiMonitor und XiTi Analyzer.

Ab 2006 wurden Niederlassungen in Spanien (2006), Kanada (2007), dem Vereinigten Königreich (2008) und Deutschland (2009) eröffnet.

2008 nahm das Unternehmen offiziell den Namen AT Internet an.[21]

2010 erfolgte eine Kapitalerhöhung um 4 Millionen € durch Fundraising von ICSO Private Equity und IRDI.

Das Forschungsinstitut Forrester Research erkannte AT Internet 2011 als einen „Strong Performer“ auf dem Webanalyse-Markt an.[22]

2012 begann die Einführung des Analyzer III (Webanalyselösung für Unternehmen).

2013 eröffnete das brasilianische Büro in São Paulo. Im selben Jahr erfolgte ein 6,25 Millionen € Fundraising der ICSO Private Equity und OMNES CAPITAL[23][24].

2014 wurden die Dashboard App von Data Query V2 und Lösungen zur Messung von TV-to-Web für das TV-Tracking und sozio-demografischen Analysen (Audience Analytics) eingeführt.

Auch 2014 war AT Internet wieder in der neuesten Ausgabe von Forresters Bericht „The Forrester Wave™: Web Analytics, Q2 2014“ vertreten. Dort wurde es als einer der vier Top-Anbieter von Webanalysesoftware weltweit genannt[25][26].

Im Jahr 2015 veröffentlichte AT Internet die Analytics Suite, eine integrierte Suite von Apps für Analytics-Reporting, Dashboard-Erstellung, Datenvisualisierung, Data Mining, App-Analysen und Datenexporte[27].

Im Jahr 2016 bekam das Unternehmen insgesamt 4 Mio. € für die Forschung und Personalentwicklung von Bpifrance, CIC, COFACE, dem Europäischen Regional-Entwicklungsfonds und der Region Nouvelle-Aquitaine[28].

2017 wurde AT Internet als ‚Leader‘ im globalen Forrester Wave Report genannt[29].

2018 wurde AT Internet von TrustRadius zum Web Analytics Tool mit den besten Bewertungen gewählt[30].

2019 gewann das Unternehmen bei den Martech Awards in New York die Kategorie Best Analytics Platform[31].

Zertifizierungen und Datenschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreichs Datenschutzbehörde CNIL hat bestätigt, dass die Analytics Suite von AT Internet die französischen Cookie-Vorschriften[32] vollständig einhält[33].

Die Besucher-Messungs-App hat von der CNIL eine Ausnahmegenehmigung bei der Notwendigkeit der Cookie-Zustimmung bekommen[34]. Diese Ausnahme ist nur unter besonderen Bedingungen gültig.

Die Analytics Suite ist von unabhängigen Messorganisationen weltweit zertifiziert worden. Darunter die britische ABC[35], KIA-Index[36], TÜV Saarland[37], die niederländische SKO und Frankreichs ACPM[38].

Nach Angaben des Unternehmens entspricht seine Software den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Kommission. Alle Daten werden in Europa verarbeitet und gespeichert[39].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. At Internet München. In: Kompass. Abgerufen am 11. September 2019.
  2. Unsere internationalen Standorte: Paris, London, Moskau, Singapur, Sao Paulo, … Abgerufen am 11. September 2019 (deutsch).
  3. ‘Why these six web analytics providers lead the pack’ von CMSWire. 
  4. AT Internet. In: FrenchWeb.fr. 20. Juli 2018, abgerufen am 11. September 2019 (fr-FR).
  5. AT Internet. 13. März 2015, abgerufen am 10. September 2019.
  6. AT Internet. 6. Juni 2013, abgerufen am 11. September 2019.
  7. XiTi et Experian CheetahMail analysent les e-mails. Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  8. Video: make the right decisions at the right time von AT Internet. 
  9. What is AT Internet? In: batch. Abgerufen am 11. September 2019 (englisch).
  10. Adeline: Converteo a testé pour vous : Analytics Suite 2 d’AT Internet. 14. September 2018, abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  11. Lösungen von AT Internet Partnern - bereichern Sie Ihre Analytics-Daten. Abgerufen am 11. September 2019 (deutsch).
  12. AT Internet Kundenreferenzen. 
  13. Unsere internationalen Standorte: Paris, London, Moskau, Singapur, Sao Paulo, … In: AT Internet. (atinternet.com [abgerufen am 13. November 2018]).
  14. Analyzer erhält TÜV-Zertifizierung. 
  15. Qualitätsanspruch. 
  16. Auszeichnungen, Preise und Ehrungen | AT Internet. In: AT Internet. (atinternet.com [abgerufen am 13. November 2018]).
  17. Applied Technologies Internet. In: société.com. Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  18. Web traffic measurement solution XiTi | AT Internet. Abgerufen am 11. September 2019.
  19. Mathieu Llorens, Directeur Général d’AT Internet, leader européen de la mesure d’audience s’est prêté au jeu de l’interview. In: empirik. 29. Mai 2017, abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  20. @ Internet ouvre son capital. In: L'Atelier BNP Paribas. 20. Juni 2001, abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  21. XiTi gives way to AT Internet (Memento vom 28. Oktober 2008 im Internet Archive). 1. Oktober 2008 (englisch).
  22. ‘AT Internet among top Web Analytics solutions evaluated by an independent research firm’ von Econsultancy. 
  23. AT Internet : lève 6,25 millions d'euros. Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  24. AT Internet lève 6,25 millions d’euros avec IXO Private Equity et Omnes Capital pour accompagner sa croissance internationale et son ambitieux programme de R&D. In: Omnes Capital. 6. Juni 2013, abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  25. Why These Six Web Analytics Providers Lead the Pack. Abgerufen am 11. September 2019 (englisch).
  26. Unabhängiges Marktforschungsunternehmen bezeichnet AT Internet als Web Analytics-„Leader“. In: AT Internet - Pressmitteilung. 27. Mai 2014, abgerufen am 11. September 2019.
  27. AT Internets Analytics Suite, Web Analytics für alle. Abgerufen am 11. September 2019 (deutsch).
  28. Mathieu Llorens (AT Internet) : "Ces 4 millions d'euros vont nous aider à passer un nouveau cap". Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  29. Forrester Wave report on web analytics: Adobe, AT Internet score top rank. 13. November 2017, abgerufen am 11. September 2019 (englisch).
  30. Megan Headley: Top Rated Web Analytics Tools for 2018 I TrustRadius. In: TrustRadius Buyer Blog. 8. Mai 2018, abgerufen am 11. September 2019 (amerikanisches Englisch).
  31. Winners | The Marketing Technology Awards. Abgerufen am 11. September 2019 (englisch).
  32. Solutions pour les cookies de mesure d'audience | CNIL. Abgerufen am 11. September 2019.
  33. Analytics Suite: Safe Harbor & europäisches Recht. Abgerufen am 11. September 2019 (deutsch).
  34. Cnil et cookie : AT Internet peut aussi être exempté de consentement. Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  35. AT Internet Analytics Suite 2 - Data - ABC | Audit Bureau of Circulations. Abgerufen am 11. September 2019.
  36. Mätleverantörer. Abgerufen am 11. September 2019.
  37. IMA Internet Marketing Agentur: AT Internet: TÜV geprüfter Datenschutz. Abgerufen am 11. September 2019.
  38. OJD / Médiamétrie - outils « labélisés ». In: ACPM. Abgerufen am 11. September 2019 (französisch).
  39. AT Internet s’installe au cœur du datacenter de TDF à Bordeaux Bouliac | TDF. Abgerufen am 11. September 2019.