Aba (Nigeria)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aba im Bundesstaat Abia
Mormonen-Tempel in Aba

Aba ist eine nigerianische Stadt im Bundesstaat Abia mit über 1,7 Millionen Einwohnern (Berechnungsstand 2012).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im östlichen Nigerdelta im Südosten Nigerias am gleichnamigen Fluss.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist im 19. Jahrhundert vom Volk der Igbo während der britischen Kolonialzeit nahe einem Militärstützpunkt als kleines Dorf gegründet worden. Er entwickelte sich später zu einem Handels- und Verkehrszentrum der Region.

1929 kam es in Aba zu einem Aufstand der weiblichen Bevölkerung der Stadt gegen die britische Steuerpolitik. Nach der Einnahme der Hauptstadt Enugu des von Nigeria abtrünnigen Bundesstaates Biafra im Oktober 1967 war Aba vorübergehend provisorischer Sitz der Regierung des Staates.

Bistum Aba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aba ist seit 1990 Sitz des römisch-katholischen Bistums Aba. Bischofskirche ist die Christkönigskathedrale.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Umgebung von Aba wird landwirtschaftlich genutzt. Es werden Palmöl und Palmnusskerne gewonnen sowie Kolanüsse geerntet. Bedeutend sind auch die Herstellung von Textilien, pharmazeutischen Produkten, Schuhen und Seife.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aba, Nigeria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1 @2 Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gezatteer Bevölkerungsdaten Aba

Koordinaten: 5° 7′ N, 7° 22′ O