Adolf Moxter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adolf Moxter (* 3. Oktober 1929 in Frankfurt am Main; † 7. April 2018[1]) war ein deutscher Ökonom, Hochschullehrer und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf Moxter war ab 1954 Assistent bei Karl Hax und promovierte sich 1956 mit dem Thema Methodologische Grundfragen der Betriebswirtschaftslehre. Er habilitierte sich 1961 mit dem Thema Der Einfluss von Publizitätsvorschriften auf das unternehmerische Verhalten, um dann Lehrstühle an der Universität des Saarlandes und an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main im Fach Betriebswirtschaftslehre innezuhaben.[2] An der Frankfurter Universität war Moxter von 1965 bis zur Emeritierung 1997 Direktor des Seminars für das Treuhandwesen. Unter seiner Ägide wurden während dieser Zeit unter anderem die späteren Professoren Wolfgang Ballwieser, Michael Hommel, Reinhard Schmidt, Jens Wüstemann und Dejan Engel-Ciric[3] ausgebildet.

Er veröffentlichte seit 1957 zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Insgesamt kam es zu über 200 Veröffentlichungen in seiner akademischen Laufbahn.[4] Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Tätigkeit waren das Wirtschaftsprüfungswesen, die Unternehmensbewertung und Bilanzierung und Erfolgsrechnung. Er gilt als „Altmeister des Rechnungswesens“[5].

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf Moxter wurde 1992 Ehrendoktor der Betriebswirtschaft an den Universitäten Trier und München (LMU).[4] 1999 wurde er für seine „Verdienste um die Verbreitung und Anerkennung der Erkenntnisse des Faches in den Nachbarwissenschaften, besonders im Bereich der Rechtswissenschaften mit der Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig geehrt.[6]

Er war Ehrenmitglied des Instituts der Wirtschaftsprüfer und Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft e. V. (fwwg), der Alumniorganisation des Fachbereichs Wirtschaft der Goethe-Universität, Frankfurt (2011).

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raimond Maurer: Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften trauert um Professor em. Dr. Adolf Moxter. Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, abgerufen am 2. Mai 2018.
  2. Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Adolf Moxter (Ausschnitt) (PDF-Datei; 2,59 MB)
  3. Dejan Engel-Ciric | Frankfurt UAS. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.frankfurt-university.de. Archiviert vom Original am 27. Mai 2016; abgerufen am 27. Mai 2016.
  4. a b Adolf Moxter 80 Jahre (Memento vom 23. April 2014 im Internet Archive), Betriebsberater online, 2007
  5. Rezensionszusammenfassung zu „Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung“ auf Perlentaucher.de
  6. Pressemitteilung der Universität Leipzig vom 1. Dezember 1999 zur Verleihung der Ehrendoktorwürde