Affäre in Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelAffäre in Berlin
OriginaltitelBerlin Affair
ProduktionslandUSA
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1970
Länge120 Minuten
Stab
RegieDavid Lowell Rich
DrehbuchE. Jack Neuman
Peter Penduik
Elliot West
ProduktionPaul Donnelly
E. Jack Neuman
MusikFrancis Lai
KameraMichael Marszalek
SchnittEdward M. Abroms
Besetzung

Affäre in Berlin ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1970 von E. Jack Neuman und Peter Penduik unter der Regie von David Lowell Rich mit Darren McGavin in der Hauptrolle.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Berlin der Sechzigerjahre gerät US-Agent Paul Kilian in einen fiesen Schlamassel: Für ein Killersyndikat soll er einen alten Kumpel töten. Dafür darf Kilian in der Hauptstadt des Kalten Kriegs mit der hübschen Wendi schmusen. Des Weiteren kommt er in Berlin einem Ring von Drogenhändlern auf die Spur und muss seinen Gegenspieler, den Chef eines Kopfgeldjäger-Ringes, besiegen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Atmosphärisch dichter und darstellerisch präziser Agentenfilm.“, so das Lexikon des internationalen Films.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Affäre in Berlin. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.