Agfeo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AGFEO GmbH & Co. KG
Logo der AGFEO GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1947
Sitz Bielefeld
Leitung Michael Boelke
Mitarbeiter 144 (2013) [1]
Umsatz 19,88 Mio (2013) [1]
Branche Telekommunikation
Website www.agfeo.de

Die AGFEO GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von Produkten aus dem Bereich der Telekommunikation (Telefonanlagen bis 80 Ports), ISDN, ISDN over IP und DSL. Der Firmensitz liegt im Bielefelder Stadtbezirk Brackwede.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agfeo setzt auf die Unterstützung von Standardprotokollen wie CAPI, DECT-GAP, TAPI, TCP/IP, SIP und LDAP. Der Hersteller unterstützt aktuell die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Firmensitz im Bielefelder Stadtbezirk Brackwede

Die Firma Agfeo wurde 1947 von Hermann Boelke in Bielefeld gegründet. Der Name Agfeo steht für „Apparatebau Gesellschaft für Fernmeldetechnik/Feinmechanik, Elektronik und Optik“. Die ersten Produkte sind unter anderem Morseübungsgeräte für die britische und belgische Armee. Mit Lieferung von Zählwerken zur Gebührenerfassung in Telefonvermittlungsstellen entwickelt sich die Firma rasch zu einem der Hauptlieferanten der Deutschen Bundespost. Der GAZ 65, ein Einbaugebührenzähler ohne separate Stromversorgung für das Telefon FeTAp 611 GebAnz wurde weit über eine Million mal produziert. Später wird die Firma Richard Bosse & Co in Berlin übernommen.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agfeo produziert drei Anlagenserien (Stand 2016). Sämtliche AC- und AS-Anlagen basieren auf dem gleichen Kernel. Daher können sämtliche Anlagen seit ca. 1997 mit gleichen Software (TK-Suite Professional) auch noch unter aktuellen Betriebssystemen (Windows, Mac und Linux) programmiert werden.

  • AC-Serie - Kleinanlagen. Anhand der Anlagenbezeichnung ist der Ausbau zu erkennen. 1. Ziffer ISDN-Anschlüsse extern, 2. Ziffer Anzahl der analogen Teilnehmer, 3. Ziffer (wenn vorhanden) interne ISDN-Anschlüsse.
  • AS-Serie - Anhand der Anlagenbezeichnung ist der Ausbau zu erkennen. 1. Ziffer ISDN-Anschlüsse extern, 2. Ziffer Anzahl der anlogen Teilnehmer, 3. Ziffer interne ISDN-Anschlüsse. Anlagen mit der Ziffer 3 an der ersten Stelle sind Komplettanlagen. Anlagen mit der Ziffer 4 an der ersten Stelle sind modulare Anlagen.
  • ES-Serie - Komplette Neuentwicklung, wird die AC/AS-Serien ersetzen. Die Anlagen werden direkt per Browser über das Netzwerk programmiert. Somit wird keine separate Programmiersoftware mehr benötigt. Endgeräte werden vorzugsweise per SIP oder ASIP angebunden.
    • Serie 5xx - Kleinanlagen. Die 2. und 3. Ziffer geben den Planausbau an Ports an. Durch Weiterentwicklung wurde die Anzahl der möglichen Ports teilweise erhöht.
    • Serie 6xx - Die 2. und 3. Ziffer geben den Planausbau an Ports an. Durch Weiterentwicklung wurde die Anzahl der möglichen Ports teilweise erhöht.
    • Serie 7xx - Modulare Serie, die 2. Ziffer gibt die Anzahl der Steckplätze an.

Smart Home[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agfeo unterstützt mit seinen Anlagen Smart Home.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Elektronischer Bundesanzeiger, 13. Februar 2014, Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012

Koordinaten: 51° 59′ 36″ N, 8° 30′ 14″ O