Aimé Marie Gaspard de Clermont-Tonnerre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aimé de Clermont-Tonnerre

Aimé Marie Gaspard de Clermont-Tonnerre, marquis de Clermont-Tonnerre, duc de Clermont-Tonnerre (* 27. November 1779 in Paris; † 8. Januar 1865 auf Schloss Glisolles) war ein französischer General und Minister.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde geboren als Sohn von Gaspard Paulin de Clermont-Tonnerre (Haus Clermont-Tonnerre, * 1750; † 1842) und Anne Marie Louise Bernard de Rieux (Haus Boulainvilliers, * 1758; † 1781); Kardinal Anne-Antoine-Jules de Clermont-Tonnerre (1749–1830) war sein Onkel (Bruder des Vaters).

Clermont-Tonnerre trat in die französische Armee ein, machte die Feldzüge in Italien, Deutschland und Spanien mit und wurde 1808 Adjutant des Königs von Neapel, in dessen Gunst und Dienst er fortan blieb.

Nach 1814 trat er mit dem Rang eines Obersten in die französische Armee zurück, wurde Maréchal de camp und nach der zweiten Rückkehr des Königs Pair von Frankreich und Kommandeur der Gardekavallerie.

Er stand auf Seiten der gemäßigt konservativen Partei und wurde 1821 unter Jean-Baptiste de Villèle Marineminister und Lieutenant-général. 1823 vertauschte er das Ministerium der Marine mit dem des Kriegs und betrieb mit Energie die Reorganisation des Heerwesens.

Nach der Julirevolution weigerte er sich, der neuen Regierung den Eid der Treue zu leisten, und zog sich ins Privatleben zurück.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Camille Rousset: Un ministre de la restauration. Le marquis de Clarmont-Tonnerre. Paris 1885.
Vorgänger Amt Nachfolger
Ange Hyacinthe Maxence de Damas Kriegsminister von Frankreich
4. August 1824–4. Januar 1828
Louis Victor de Caux de Blacquetot
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.