Alain N’Kong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alain Nkong)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alain N’Kong
Spielerinformationen
Name Alain Mosley N’Kong
Geburtstag 6. April 1979
Geburtsort YaoundéKamerun
Größe 178 cm
Position Mittelfeld, Angriff
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000
2000/01
2001–2002
2002/03
2003/04
2004
2005–2006
2007/08
2013–
Canon Yaoundé
SC Freamunde
Villa Española
UD Las Palmas
FC Paços de Ferreira
Nacional Montevideo
Colorado Rapids
CF Atlante
Persepam
63 (14)
14 0(0)
28 (18)
11 0(1)
0 0(0)
10 0(1)
33 0(5)
16 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Februar 2016[1]

Alain Mosley N’Kong (* 6. April 1979[2] in Yaoundé) ist ein kamerunischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,78 Meter große Offensivakteur N’Kong stand in den Jahren 1998 bis 2000 in Reihen von Canon Yaoundé und erzielte in diesem Zeitraum 14 Treffer bei 63 Einsätzen. In der Saison 2000/01 folgte eine Station in Portugal beim SC Freamunde. In den Jahren 2001 und 2002 spielte er für den uruguayischen Hauptstadtklub Villa Española. In der Spielzeit 2002/03 war UD Las Palmas sein Arbeitgeber. In der Saison 2003/04 folgte ein Engagement beim portugiesischen Klub FC Paços de Ferreira. 2004 bestritt er zehn Erstligapartien für Nacional Montevideo. In den Jahren 2005 und 2006 stand er bei den Colorado Rapids in der amerikanischen Major League unter Vertrag. Daraufhin wechselte er zum CF Atlante.[3]

Seit 2013 spielt er in Indonesien für Persepam.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Er vertrat Kamerun in verschiedenen Jugendauswahlmannschaften und debütierte in der Nationalmannschaft 2001 bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002. Bei der Afrikameisterschaft 2008 gehörte N’kong zum Aufgebot der Kameruner und schoss seine Mannschaft mit seinem 1:0 gegen Gastgeber Ghana ins Endspiel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Zugehörigkeitszeiträume und die damit einhergehenden Einsatzstatistiken beruhen bis einschließlich der Station bei CF Atlante auf national-football-teams.com
  2. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 20. Februar 2016
  3. Profil auf national-football-teams.com, abgerufen am 20. Februar 2016
  4. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 20. Februar 2016