Alan Carr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Carr

Alan Carr (* 14. Juni 1976 in Weymouth, Dorset) ist ein britischer Schauspieler und Komiker.

Leben[Bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit an der Weston Favell School in Northampton zog er nach Manchester. Danach studierte er an der Middlesex University Drama und Theaterwesen und graduierte dort.[1] Nach seinem Studium war Carr seit Anfang 2000er im britischen Fernsehen in verschiedenen Comedysendungen zu sehen, wo er sowohl als Gast oder Gastgeber jeweils auftrat. Carr ist offen homosexuell und lebt in London, England.[2][3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Jahr Show Rolle
2004 Today With Des and Mel Selbstdarsteller
2005 Law of the Playground Selbstdarsteller
Richard & Judy Selbstdarsteller
2006 Countdown Selbstdarsteller
FAQ U Selbstdarsteller
2006-2009 The Sunday Night Project Gastgeber
2007-2008 Alan Carr's Celebrity Ding Dong Gastgeber
2007 The Big Fat Quiz of the Year Selbstdarsteller
8 Out Of 10 Cats Selbstdarsteller
2007,2008 Never Mind The Buzzcocks Teilnehmer
2007,2008 The Graham Norton Show Gast
2008 Live at the Apollo Selbstdarsteller
2007,2008,2009 The Paul O'Grady Show Gast
2008 Friday Night with Jonathan Ross Gast
GMTV Gast
Later with Jools Holland Gast
This Morning Gast
T4 Gast
Pride of Britain Awards Selbstdarsteller
2009 Gordon Ramsay: Cookalong Live Selbstdarsteller
Top Gear Selbstdarsteller
Comic Relief Selbstdarsteller
Nativity A Critic
seit 2009 Alan Carr: Chatty Man Gastgeber
2010 Friday Night With Jonathan Ross Gast

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2006: Rose d’Or für Beste Unterhaltungsshow für The Friday Night Project
  • 2007: British Comedy Awards für Best Live Stand Up
  • 2008: British Comedy Awards für Bester Unterhaltungskünstler

Literatur[Bearbeiten]

  • 2008: Look Who It Is!, Autobiografie, veröffentlicht von HarperCollins Publishers

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nottingham: Interview mit Alan Carr
  2. Guardian: Interview Mr nice guy, April 2008
  3. Interview: Alan Carr. 8. Oktober 2008. Abgerufen am 18. Januar 2009.