Alban Lakata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alban Lakata Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 25. Juni 1979 (42 Jahre)
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Disziplin Mountainbike, Radquer
Wichtigste Erfolge
Weltmeisterschaften
Jersey rainbow.svg UCI-Mountainbike-Marathon-Weltmeister 2010, 2015, 2017
Europameisterschaften
Trikot des Europameisters Europameister Marathon 2008, 2013
Österreichische Meisterschaften
MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister Marathon 2008, 2009, 2010, 2011, 2015, 2020
Letzte Aktualisierung: 26. Oktober 2020

Alban Lakata (* 25. Juni 1979 in Lienz) ist ein österreichischer Mountainbikefahrer.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000 startete Alban Lakata, Spitzname Albanator[1], erstmals bei einem Mountainbike-Marathon. Bei der Mountainbike-Marathon-Europameisterschaft 2004 errang er die Bronzemedaille. 2008 gewann er bei der Marathon-EM in Albstadt die Goldmedaille. 2009 verpasste er knapp den Weltmeistertitel im MTB-Marathon, wo er sich nur Roel Paulissen aus Belgien geschlagen geben musste.

2010 sowie 2015 und 2017 holte Lakata sich jeweils den Titel bei den UCI-Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaften.

Bei der Marathon-WM 2018 wurde der damals 39-jährige Osttiroler in einen Massensturz verwickelt und musste sich am Ende mit Rang zwölf begnügen.[2] Seit der Saison 2019 startet Alban Lakata im Team Bulls an der Seite von Karl Platt.[3]

Im Oktober 2020 wurde er zum sechsten Mal österreichischer Staatsmeister Marathon.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
  • EuropaEuropa Europameister – Marathon
2015
2016
2017
2020

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 Radteam Tirol
  • 2005 Specialized Factory Racing
  • 2006 Specialized Factory Racing
  • 2007 Trek VW
  • 2008 Trek-Marco Polo
  • 2009 Topeak Ergon Racing Team

...

  • 2013 Topeak Ergon Racing Team
  • 2019 Team Bulls

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]