Albert Verwey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Verwey 1885

Albert Verwey (* 15. Mai 1865 in Amsterdam; † 8. März 1937 in Noordwijk aan Zee) war ein holländischer Dichter, der der Gruppe der Achtzig zugehörte. Als Gast von Stefan George hielt er sich im Jahr 1898 in München auf und wurde auch bei den Kosmikern empfangen. Seine Dichtungen zählen zum literarischen Symbolismus.

Stefan George[Bearbeiten]

Verweys Bekanntschaft mit Stefan George dauerte von 1895 bis 1928. Nach dessen Tod 1933 veröffentlichte er hierüber ein Buch: Mijn verhouding tot Stefan George, Herinneringen uit de jaren 1895-1928 (1934).[1] [2] Verwey half Stefan George z.B. bei der niederländischen Übersetzung einiger Verse, die der Dichter Arnaut/Arnaldo Daniello in Canto 26 des Fegefeuers in Dantes Göttliche Komödie auf provenzalisch ausspricht. [3] Nach Vollendung seiner eigenen Dante-Übersetzung 1923, sandte er George ein Exemplar; George war seit 1901 mit einer Teilübersetzung der Göttlichen Komödie beschäftigt.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Eintrag im Biografisch Woordenboek van Nederland (niederländisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albert Verwey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DBNL: Verweij 1865-1937, Nederlands Letterkundig Museum en Documentatiecentrum, Mededelingen van de Documentatiedienst.
  2. Menno ter Braak: "Stefan George en Albert Verwey: Herinneringen aan een vriendschap - De dichter en zijn kring", Het Vaderland, donderdag 29 maart 1934, avondblad C.
  3. Stefan George: Dante: Die göttliche Komödie: Übertragungen. Sämtliche Werke in 18 Bänden, herausgegeben von der Stefan George Stiftung, Band X/XI. Stuttgart: Klett-Cotta, 1988, 2013, p. 182.
  4. Stefan George: Dante: Die göttliche Komödie: Übertragungen. Sämtliche Werke in 18 Bänden, herausgegeben von der Stefan George Stiftung, Band X/XI. Stuttgart: Klett-Cotta, 1988, 2013, p. 144.