Alberto Puig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alberto Puig auf Honda beim Großen Preis von Japan, 1993

Alberto Puig, auf Katalanisch Albert Puig de la Rosa, (* 16. Januar 1967 in Barcelona, Katalonien, Spanien) ist ein ehemaliger spanischer Motorradrennfahrer und heutiger Team-Manager.

Puig stieg im Jahr 1987 auf Rieju in der 250-cm³-Klasse in die Motorrad-Weltmeisterschaft ein. Im Verlauf seiner WM-Karriere fuhr er zwei Saisons auf Yamaha, eine auf Aprilia und sieben auf Honda. 1994 wechselte er in die 500-cm³-Klasse und konnte dort beim Großen Preis von Spanien des Jahres 1995 seinen ersten und einzigen Grand-Prix-Sieg erringen. Insgesamt fuhr er neunmal aufs Podest. Nach der Saison 1997 beendete er seine Fahrerkarriere.

Seit 2010 ist Puig Manager des Repsol Honda Teams in der MotoGP-Klasse. Außerdem arbeitet er für die Red Bull MotoGP Academy. Er gilt als Entdecker von Casey Stoner, Dani Pedrosa und Toni Elías. Zudem ist er der Manager von Dani Pedrosa.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Motorrad-WM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Klasse Ergebnis Maschine Siege
1987 250 cm³ Rieju 0
1988 250 cm³ 30. Honda 0
1989 250 cm³ 23. Yamaha 0
1990 250 cm³ 16. Yamaha 0
1991 250 cm³ 16. Honda 0
1992 250 cm³ 6. Aprilia 0
1993 250 cm³ 9. Honda 0
1994 500 cm³ 5. Honda 0
1995 500 cm³ 8. Honda 1
1996 500 cm³ 11. Honda 0
1997 500 cm³ 12. Honda 0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alberto Puig auf der offiziellen Website der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).