Motorrad-Weltmeisterschaft 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorrad-Weltmeisterschaft 1996
New FIM logo 2009.png
500-cm³-Weltmeister
Fahrer: AustralienAustralien Mick Doohan
Konstrukteur: JapanJapan Honda
250-cm³-Weltmeister
Fahrer: ItalienItalien Max Biaggi
Konstrukteur: JapanJapan Honda
125-cm³-Weltmeister
Fahrer: JapanJapan Haruchika Aoki
Konstrukteur: ItalienItalien Aprilia
Gespanne (500-cm³)-Weltmeister
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Dixon
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Hetherington
Konstrukteur: SchweizSchweiz LCR-BRM-Swissauto
< Saison 1995

Saison 1997 >

Die Motorrad-WM-Saison 1996 war die 48. in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

In den Klassen bis 500 cm³, bis 250 cm³ und bis 125 cm³ wurden 15 und bei den Gespannen sieben Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Konstrukteur, welcher bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

500-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde
1 31.03. MalaysiaMalaysia GP von Malaysia Shah Alam Luca Cadalora Alex Barros Carlos Checa Tadayuki Okada Tadayuki Okada
2 07.04. IndonesienIndonesien GP von Indonesien Sentul Mick Doohan Alex Barros Loris Capirossi Mick Doohan Mick Doohan
3 21.04. JapanJapan GP von Japan Suzuka Norick Abe Àlex Crivillé Scott Russell Àlex Crivillé Norick Abe
4 12.05. SpanienSpanien GP von Spanien Jerez Mick Doohan Luca Cadalora Tadayuki Okada Mick Doohan Luca Cadalora
5 26.05. ItalienItalien GP von Italien Mugello Mick Doohan Àlex Crivillé Luca Cadalora Mick Doohan Àlex Crivillé
6 09.06. FrankreichFrankreich GP von Frankreich Le Castellet Mick Doohan Àlex Crivillé Alberto Puig Àlex Crivillé Àlex Crivillé
7 29.06. NiederlandeNiederlande 66. Dutch TT Assen Mick Doohan Àlex Crivillé Alex Barros Àlex Crivillé Mick Doohan
8 07.07. DeutschlandDeutschland 60. GP von Deutschland Nürburgring Luca Cadalora Mick Doohan Àlex Crivillé Àlex Crivillé Mick Doohan
9 21.07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GP von Großbritannien Donington Mick Doohan Àlex Crivillé Norick Abe Mick Doohan Scott Russell
10 04.08. OsterreichÖsterreich GP von Österreich Österreichring Àlex Crivillé Mick Doohan Norick Abe Mick Doohan Àlex Crivillé
11 18.08. TschechienTschechien GP von Tschechien Brünn Àlex Crivillé Mick Doohan Scott Russell Jean-Michel Bayle Àlex Crivillé
12 01.09. ItalienItalien GP von Imola Imola Mick Doohan Àlex Crivillé Tadayuki Okada Mick Doohan Àlex Crivillé
13 15.09. KatalonienKatalonien GP von Katalonien Barcelona Carlos Checa Mick Doohan Àlex Crivillé Mick Doohan Carlos Checa
14 06.10. Bandeira do Município do Rio de Janeiro.png GP von Rio de Janeiro Jacarepagua Mick Doohan Àlex Crivillé Norick Abe Mick Doohan Mick Doohan
15 20.10. AustralienAustralien GP von Australien Eastern Creek Loris Capirossi Tadayuki Okada Carlos Checa Àlex Crivillé Àlex Crivillé

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 AustralienAustralien Mick Doohan Honda 309
2 SpanienSpanien Àlex Crivillé Honda 245
3 ItalienItalien Luca Cadalora Honda 168
4 BrasilienBrasilien Alex Barros Honda 158
5 JapanJapan Norick Abe Yamaha 148
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Russell Suzuki 133
7 JapanJapan Tadayuki Okada Honda 132
8 SpanienSpanien Carlos Checa Honda 124
9 FrankreichFrankreich Jean-Michel Bayle Yamaha 110
10 ItalienItalien Loris Capirossi Yamaha 98
11 SpanienSpanien Alberto Puig Honda 93
12 JapanJapan Shin’ichi Itō Honda 77
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts jr. Yamaha 69
14 SpanienSpanien Juan Borja ELF 500 ROC 34
15 FrankreichFrankreich Frédéric Protat ROC-Yamaha 32
16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jeremy McWilliams ROC-Yamaha 26
17 ItalienItalien Lucio Pedercini ROC-Yamaha 25
18 AustralienAustralien Daryl Beattie Suzuki 24
19 ItalienItalien Doriano Romboni Aprilia 23
20 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Terry Rymer Suzuki 16
21 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Haydon ROC-Yamaha 16
22 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sean Emmett Harris-Yamaha 9
23 AustralienAustralien Peter Goddard Suzuki 6
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eugene McManus Yamaha 6
25 JapanJapan Toshi Arakaki Harris-Yamaha /
Paton
4
26 BelgienBelgien Laurent Naveau ROC-Yamaha 3
FrankreichFrankreich Florian Ferracci ROC-Yamaha /
Paton
3
28 FrankreichFrankreich Jean-Marc Delétang ROC-Yamaha 2
AustralienAustralien Paul Young Harris Yamaha 2
NeuseelandNeuseeland Andrew Stroud ROC-Yamaha 2
31 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Walker ELF 500 ROC 2
32 ItalienItalien Marcellino Lucchi Aprilia 1

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 JapanJapan Honda 365
2 JapanJapan Yamaha 216
3 JapanJapan Suzuki 152
4 JapanJapan ROC-Yamaha 53
5 SchweizSchweiz ELF 500 ROC 35
6 ItalienItalien Aprilia 24
7 JapanJapan Harris-Yamaha 11
8 ItalienItalien Paton 1

250-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde
1 31.03. MalaysiaMalaysia GP von Malaysia Shah Alam Max Biaggi Tetsuya Harada Luis d’Antin Max Biaggi Max Biaggi
2 07.04. IndonesienIndonesien GP von Indonesien Sentul Tetsuya Harada Max Biaggi Ralf Waldmann Tetsuya Harada Tetsuya Harada
3 21.04. JapanJapan GP von Japan Suzuka Max Biaggi Noriyasu Numata Daijirō Katō Tetsuya Harada Max Biaggi
4 12.05. SpanienSpanien GP von Spanien Jerez Max Biaggi Tetsuya Harada Ralf Waldmann Max Biaggi Max Biaggi
5 26.05. ItalienItalien GP von Italien Mugello Max Biaggi Marcellino Lucchi Ralf Waldmann Max Biaggi Max Biaggi
6 09.06. FrankreichFrankreich GP von Frankreich Le Castellet Max Biaggi Ralf Waldmann Tetsuya Harada Max Biaggi Max Biaggi
7 29.06. NiederlandeNiederlande 66. Dutch TT Assen Ralf Waldmann Jürgen Fuchs Max Biaggi Olivier Jacque Olivier Jacque
8 07.07. DeutschlandDeutschland 60. GP von Deutschland Nürburgring Ralf Waldmann Olivier Jacque Jürgen Fuchs Ralf Waldmann Ralf Waldmann
9 21.07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GP von Großbritannien Donington Max Biaggi Ralf Waldmann Olivier Jacque Olivier Jacque Max Biaggi
10 04.08. OsterreichÖsterreich GP von Österreich Österreichring Ralf Waldmann Luis d’Antin Jürgen Fuchs Olivier Jacque Ralf Waldmann
11 18.08. TschechienTschechien GP von Tschechien Brünn Max Biaggi Olivier Jacque Ralf Waldmann Max Biaggi Max Biaggi
12 01.09. ItalienItalien GP von Imola Imola Ralf Waldmann Olivier Jacque Tōru Ukawa Max Biaggi Ralf Waldmann
13 15.09. KatalonienKatalonien GP von Katalonien Barcelona Max Biaggi Olivier Jacque Ralf Waldmann Max Biaggi Max Biaggi
14 06.10. Bandeira do Município do Rio de Janeiro.png GP von Rio de Janeiro Jacarepagua Olivier Jacque Ralf Waldmann Jürgen Fuchs Olivier Jacque Olivier Jacque
15 20.10. AustralienAustralien GP von Australien Eastern Creek Max Biaggi Ralf Waldmann Olivier Jacque Max Biaggi Max Biaggi

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Max Biaggi Aprilia 274
2 DeutschlandDeutschland Ralf Waldmann Honda 268
3 FrankreichFrankreich Olivier Jacque Honda 193
4 DeutschlandDeutschland Jürgen Fuchs Honda 174
5 JapanJapan Tōru Ukawa Honda 142
6 SpanienSpanien Luis d’Antin Honda 138
7 JapanJapan Nobuatsu Aoki Honda 105
8 JapanJapan Tetsuya Harada Yamaha 104
9 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Ruggia Honda 91
10 ItalienItalien Luca Boscoscuro Aprilia 62
11 NiederlandeNiederlande J. van den Goorbergh Honda 56
12 JapanJapan Takeshi Tsujimura Honda 56
13 SchweizSchweiz Eskil Suter Aprilia 56
14 ItalienItalien Cristiano Migliorati Honda 50
15 FrankreichFrankreich Régis Laconi Honda 43
16 ItalienItalien Marcellino Lucchi Aprilia 41
17 ItalienItalien Roberto Locatelli Aprilia 41
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Robinson Aprilia 26
19 ArgentinienArgentinien Sebastián Porto Aprilia 25
20 JapanJapan Osamu Miyazaki Aprilia 22
21 JapanJapan Noriyasu Numata Suzuki 20
22 SpanienSpanien Sete Gibernau Honda /
Yamaha
20
23 JapanJapan Daijirō Katō Aprilia 16
24 ItalienItalien Davide Bulega Aprilia 14
25 SchweizSchweiz Oliver Petrucciani Aprilia 13
26 ItalienItalien Gianluigi Scalvini Honda 10
27 JapanJapan Kensuke Haga Yamaha 9
28 JapanJapan Yasu Hatakeyama Honda 9
29 ItalienItalien Alessandro Antonello Aprilia 8
30 ItalienItalien Massimo Ottobre Aprilia 6
31 SpanienSpanien José Luis Cardoso Aprilia 3
32 FrankreichFrankreich Christophe Cogan Honda 2
FrankreichFrankreich Christian Boudinot Aprilia 2
AustralienAustralien Marcus Payten Honda 2

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 JapanJapan Honda 305
2 ItalienItalien Aprilia 304
3 JapanJapan Yamaha 121
4 JapanJapan Suzuki 20

125-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde
1 31.03. MalaysiaMalaysia GP von Malaysia Shah Alam Stefano Perugini Haruchika Aoki Peter Öttl Kazuto Sakata Emilio Alzamora
2 07.04. IndonesienIndonesien GP von Indonesien Sentul Masaki Tokudome Haruchika Aoki Peter Öttl Haruchika Aoki Haruchika Aoki
3 21.04. JapanJapan GP von Japan Suzuka Masaki Tokudome Haruchika Aoki Noboru Ueda Noboru Ueda Kazuto Sakata
4 12.05. SpanienSpanien GP von Spanien Jerez Haruchika Aoki Emilio Alzamora Noboru Ueda Jorge Martínez Kazuto Sakata
5 26.05. ItalienItalien GP von Italien Mugello Peter Öttl Haruchika Aoki Kazuto Sakata Masaki Tokudome Akira Saitō
6 09.06. FrankreichFrankreich GP von Frankreich Le Castellet Stefano Perugini Tomomi Manako Emilio Alzamora Masaki Tokudome Valentino Rossi
7 29.06. NiederlandeNiederlande 66. Dutch TT Assen Emilio Alzamora Ivan Goi Haruchika Aoki Masaki Tokudome Emilio Alzamora
8 07.07. DeutschlandDeutschland 60. GP von Deutschland Nürburgring Masaki Tokudome Stefano Perugini Haruchika Aoki Jorge Martínez Peter Öttl
9 21.07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GP von Großbritannien Donington Stefano Perugini Masaki Tokudome Tomomi Manako Masaki Tokudome Masaki Tokudome
10 04.08. OsterreichÖsterreich GP von Österreich Österreichring Ivan Goi Dirk Raudies Valentino Rossi Masaki Tokudome Dirk Raudies
11 18.08. TschechienTschechien GP von Tschechien Brünn Valentino Rossi Jorge Martínez Tomomi Manako Valentino Rossi Jorge Martínez
12 01.09. ItalienItalien GP von Imola Imola Masaki Tokudome Emilio Alzamora Jorge Martínez Jorge Martínez Valentino Rossi
13 15.09. KatalonienKatalonien GP von Katalonien Barcelona Tomomi Manako Garry McCoy Kazuto Sakata Yōichi Ui Tomomi Manako
14 06.10. Bandeira do Município do Rio de Janeiro.png GP von Rio de Janeiro Jacarepagua Haruchika Aoki Emilio Alzamora Masaki Tokudome Haruchika Aoki Haruchika Aoki
15 20.10. AustralienAustralien GP von Australien Eastern Creek Garry McCoy Haruchika Aoki Masaki Tokudome Haruchika Aoki Haruchika Aoki

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 JapanJapan Haruchika Aoki Honda 220
2 JapanJapan Masaki Tokudome Aprilia 193
3 JapanJapan Tomomi Manako Honda 167
4 SpanienSpanien Emilio Alzamora Honda 158
5 SpanienSpanien Jorge Martínez Aprilia 131
6 ItalienItalien Stefano Perugini Aprilia 128
7 JapanJapan Noboru Ueda Honda 126
8 JapanJapan Kazuto Sakata Aprilia 113
9 ItalienItalien Valentino Rossi Aprilia 111
10 ItalienItalien Ivan Goi Honda 110
11 DeutschlandDeutschland Peter Öttl Aprilia 97
12 AustralienAustralien Garry McCoy Aprilia 87
13 DeutschlandDeutschland Dirk Raudies Honda 81
14 JapanJapan Yoshiaki Katō Yamaha 61
15 ItalienItalien Lucio Cecchinello Honda 59
16 DeutschlandDeutschland Manfred Geissler Aprilia 54
17 JapanJapan Akira Saitō Honda 43
18 JapanJapan Yōichi Ui Yamaha 36
19 FrankreichFrankreich Frédéric Petit Honda 28
20 SpanienSpanien Herri Torrontegui Honda 18
21 ItalienItalien Andrea Ballerini Aprilia 14
22 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Barton Aprilia 12
23 TschechienTschechien Jaroslav Huleš Honda 12
24 JapanJapan Masao Azuma Honda 10
25 SpanienSpanien Josep Sardá Honda 8
26 JapanJapan Shigeru Ibaraki Yamaha 6
27 NiederlandeNiederlande Loek Bodelier Honda 4
28 ItalienItalien Paolo Tessari Honda 4
29 ItalienItalien Luigi Ancona Honda /
Aprilia
3
30 ItalienItalien Mirko Giansanti Honda 2
31 ItalienItalien Gabriele Debbia Yamaha 2
32 JapanJapan Shinichi Sugaya Honda 1
SpanienSpanien José Ramón Ramírez Yamaha /
Honda
1

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Aprilia 324
2 JapanJapan Honda 313
3 JapanJapan Yamaha 83

Gespanne (500 cm³)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde
1 26.05. ItalienItalien GP von Italien Mugello Paul Güdel /
Charly Güdel
Darren Dixon /
Andy Hetherington
Steve Webster /
David James
Paul Güdel /
Charly Güdel
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
2 29.06. NiederlandeNiederlande 66. Dutch TT Assen Darren Dixon /
Andy Hetherington
Steve Webster /
David James
Paul Güdel /
Charly Güdel
Paul Güdel /
Charly Güdel
Darren Dixon /
Andy Hetherington
3 07.07. DeutschlandDeutschland 60. GP von Deutschland Nürburgring Darren Dixon /
Andy Hetherington
Klaus Klaffenböck /
Christian Parzer
Steve Webster /
David James
Steve Webster /
David James
Darren Dixon /
Andy Hetherington
4 21.07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GP von Großbritannien Donington Darren Dixon /
Andy Hetherington
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
Steve Webster /
David James
Steve Webster /
David James
Steve Abbott /
Jamie Biggs
5 04.08. OsterreichÖsterreich GP von Österreich Österreichring Paul Güdel /
Charly Güdel
Darren Dixon /
Andy Hetherington
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
Paul Güdel /
Charly Güdel
6 18.08. TschechienTschechien GP von Tschechien Brünn Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
Steve Webster /
David James
Ian Wilford /
Craig Hallam
Darren Dixon /
Andy Hetherington
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
7 15.09. KatalonienKatalonien GP von Katalonien Barcelona Rolf Biland /
Kurt Waltisperg
Klaus Klaffenböck /
Christian Parzer
Steve Abbott /
Jamie Biggs
Steve Webster /
David James
Rolf Biland /
Kurt Waltisperg

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Dixon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Hetherington Windle-ADM 141
2 SchweizSchweiz Rolf Biland SchweizSchweiz Kurt Waltisperg LCR-BRM-Swissauto 119
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Webster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David James LCR-ADM 110
4 SchweizSchweiz Paul Güdel SchweizSchweiz Charly Güdel LCR-BRM-Swissauto 108
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Abbott Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Julian Tailford Windle-ADM 72
6 OsterreichÖsterreich Klaus Klaffenböck OsterreichÖsterreich Christian Parzer LCR-ADM 63
7 JapanJapan Yoshisada Kumagaya Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Trevor Hopkinson LCR-BRM-Swissauto 56
8 SchweizSchweiz Markus Bösiger DeutschlandDeutschland Peter Höss bzw.
SchweizSchweiz Jürg Egli
LCR-ADM 53
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Reddington Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Trevor Crone LCR-ADM 35
10 SchweizSchweiz Tony Wyssen SchweizSchweiz Kilian Wyssen LCR-BRM-Swissauto 33
11 SchweizSchweiz Markus Schlosser DeutschlandDeutschland Thomas Herzog LCR-BRM-Swissauto 33
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Derek Brindley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Hutchinson LCR-BRM-Swissauto 27
13 NiederlandeNiederlande Benny Janssen NiederlandeNiederlande Alex Bloemsma bzw.
SchweizSchweiz Adolf Hänni bzw.
NiederlandeNiederlande Frans Geurts van Kessel
LCR-ADM 25
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Wilford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dudley Tomlinson bzw.
NiederlandeNiederlande Alex Bloemsma bzw.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Craig Hallam
LCR-ADM 21
15 DeutschlandDeutschland Markus Neumann DeutschlandDeutschland Siegfried Zillmann LCR-ADM 15
16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kevin Webster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rob McIntosh LCR-ADM 15
17 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Molyneux Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Hill Windle-ADM 14
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Brindley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Whiteside LCR-Yamaha 10
19 DeutschlandDeutschland Ralph Bohnhorst DeutschlandDeutschland PEckart Rösinger LCR-ADM 7
20 SchwedenSchweden Billy Gällros SchwedenSchweden Peter Berglund LCR-NGK 6
21 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brian Gray Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Pointer bzw.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Douglas Jewell
LCR-ADM 6
22 SlowenienSlowenien Janez Remše SlowenienSlowenien Zlatko Grebensek bzw.
DeutschlandDeutschland Axel Kölsch
LCR-ADM 3
23 FinnlandFinnland Jukka Lauslehto NiederlandeNiederlande Harry Hofsteenge LCR-ADM 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Muldoon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Gusman LCR-Yamaha 2
FinnlandFinnland Jari Nikkanen FinnlandFinnland Jarno Nikkanen LCR-ADM 2

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 LCR-BRM-Swissauto 149
2 Windle-ADM 144
3 LCR-ADM 123
4 LCR-Stredor 25
5 LCR-Yamaha 12
6 LCR-NGK 6

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedemann Kirn: Motorrad WM '96. Die Rennen zur Weltmeisterschaft. 1. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 3-613-01777-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Motorrad-Weltmeisterschaft 1996 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien