Aleksandar Petaković

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Aleksandar Petaković
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Februar 1930
Geburtsort BelgradSFR Jugoslawien
Sterbedatum 12. April 2011
Sterbeort KraljevoSerbien
Größe 175 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1953–1957
1957–1961
1961–1962
1962–1963
1963–1965
FK Radnički Beograd
OFK Belgrad
OSC Lille
Standard Lüttich
Fortuna Sittard
79 (47)
74 (36)
28 (11)
3 0(1)
50 (13)
Nationalmannschaft
1954–1959 Jugoslawien 19 0(8)
Stationen als Trainer




1967–1968
1968–1969
FK Sloga Kraljevo
FK Kumanovo
FK Radnički Pirot
FK Pobeda Prilep
Vefa Istanbul
Izmirspor
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Aleksandar Petaković (* 6. Februar 1930 in Belgrad; † 12. April 2011 in Kraljevo) war ein jugoslawischer Fußballspieler und -trainer.

Biografie[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Petaković startete seine Karriere bei Radnički Belgrad. Mit dem Klub stieg er 1953 in die erste Liga auf und gehörte dort zu den besten Torschützen, so dass er 1954 erstmals in die Nationalelf berufen wurde. Unter Trainer Illés Spitz erreichte er mit der Mannschaft 1956 als Tabellendritter das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte, mit 17 Toren in 15 Spielen hatte er dazu entscheidend beigetragen. Im folgenden Jahr stand er im Pokalendspiel, das trotz einer 3:0-Halbzeitführung gegen den Lokalrivalen Partizan Belgrad verloren ging. Bis zum Ende des Jahrzehnts platzierte er sich mit der Mannschaft im vorderen Tabellendrittel, 1961 folgte jedoch der Abstieg in die Zweitklassigkeit.

Da Petaković die im Ostblock übliche Altersgrenze von 28 Jahren für einen Wechsel ins nicht-sozialistische Ausland bereits überschritten hatte, konnte er 1961 in den Westen wechseln. Er schloss sich dem OSC Lille in der französischen Division 2 an, für den er elf Saisontore erzielte. Nach einer Spielzeit zog er zum belgischen Klub Standard Lüttich weiter, bei dem er jedoch kaum zum Zug kam. Ab 1963 spielte er daher für Fortuna Sittard in den Niederlanden.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ohne Länderspielerfahrung gehörte Petaković in Aleksandar Tirnanićs Aufgebot für die Weltmeisterschaft 1954, kam aber auch im Turnierverlauf nicht zum Einsatz. In den folgenden Jahren unregelmäßig eingesetzt stand er vier Jahre später erneut im Kader. Im jugoslawischen Auftaktspiel des Weltmeisterschaftsturniers 1958 gegen Schottland, das 1:1-unentschieden endete, erzielte er das erste Turniertor für seine Farben. Auch im folgenden Spiel gegen Frankreich war er als Torschütze erfolgreich und war somit maßgeblich am Erreichen des Viertelfinales beteiligt. Sein viertes Turnierspiel war die 0:1-Niederlage gegen dem amtierenden Weltmeister Deutschland durch ein Tor von Helmut Rahn. Bis 1959 lief er für die Nationalmannschaft auf.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Petaković trainierte verschiedene jugoslawische Vereine, Ende der 1960er Jahre war er zudem in der Türkei bei Vefa Istanbul und Izmirspor tätig.

Weblinks[Bearbeiten]