Alex Mooney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alex Mooney (2008)

Alex X. Mooney (* 7. Juni 1971 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit Januar 2015 vertritt er den Bundesstaat West Virginia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alex Mooney absolvierte die Frederick High School in Maryland. Anschließend studierte er bis 1993 am Dartmouth College in Hanover (New Hampshire). Als Mitglied der Republikanischen Partei schlug er eine politische Laufbahn ein. 1992 kandidierte er erfolglos für das Repräsentantenhaus von New Hampshire. In den Jahren 1993 bis 1995 gehörte er dem Stab des Kongressabgeordneten Roscoe Bartlett an. Von 1999 bis 2010 saß er im Senat von Maryland; von 2010 bis 2013 leitete er die Republikanische Partei auf Staatsebene. Zwischen 2011 und 2013 gehörte er auch dem Republican National Committee an. Von 2005 bis 2011 war er zudem geschäftsführender Direktor des National Journalism Center.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2014 wurde Mooney im zweiten Wahlbezirk von West Virginia mit 49:47 Prozent der Wählerstimmen gegen den Demokraten Nick Casey in das US-Repräsentantenhaus in Washington gewählt, wo er am 3. Januar 2015 die Nachfolge von Shelley Moore Capito antrat, die in den US-Senat wechselte. Da er im Jahr 2016 in seinem Amt bestätigt wurde, wird er auch dem am 3. Januar 2017 zusammentretenden 115. Kongress der Vereinigten Staaten angehören. Seine neue Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019 mit der Option auf eine weitere Kandidatur im Jahr 2018. Er ist bzw. war Mitglied im Ausschuss für Naturvorkommen und im Haushaltsausschuss.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]