Kongresswahlbezirk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die 435 Kongresswahlbezirke

Ein Kongresswahlbezirk oder auch Kongressdistrikt ist ein Wahlkreis zur Wahl der Mitglieder des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten. Die wahlberechtigte Bevölkerung jedes Wahlkreisbezirks bestimmt während der Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten eine Person, die einen Sitz im Repräsentantenhaus einnimmt und dort ihren Wahlkreis vertritt.

Die Grenzen dieser Kongresswahlbezirke werden von den Bundesstaaten selbst entsprechend den ihnen zugeteilten Sitzen im Repräsentantenhaus festgelegt, wobei die Bevölkerungszahl in jedem Wahlkreis möglichst gleich groß sein muss. Die Verteilung der insgesamt 435 Sitze unter den Bundesstaaten erfolgt entsprechend ihrer Bevölkerungsstärke, die vom United States Census Bureau mittels einer alle zehn Jahre durchgeführten Volkszählung festgestellt wird, mit Hilfe des Hill-Huntington-Verfahrens, wobei jedem Bundesstaat mindestens ein Sitz zugeteilt wird.

Aufgrund großer Bevölkerungsunterschiede zwischen den Bundesstaaten und der festen Anzahl zu verteilender Sitze, haben die Bundesstaaten eine stark unterschiedliche Anzahl von Sitzen. So haben Alaska, Delaware, Montana, North Dakota, South Dakota, Vermont und Wyoming nur jeweils einen Kongresswahlbezirk (genannt 'At-large-District'), Kalifornien hingegen ist mit 53 Kongressabgeordneten im Repräsentantenhaus vertreten.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der flächenmäßig größte Kongresswahlbezirk ist der mit dem US-Bundesstaat Alaska deckungsgleiche Wahlbezirk Alaska At-Large mit 1.717.854 km².
  • An fünfter Stelle liegt jener größte Kongresswahlbezirk der USA, der aber Teil eines Bundesstaats ist, der 2. Kongresswahlbezirk von New Mexico, welcher 185.805 km² groß ist.
  • 9 der 10 kleinsten Kongresswahlbezirke der USA liegen in New York, somit auch der 13. Wahlbezirk von New York, der mit einer Fläche von 26,5 km² kleinster aller 435 Kongresswahlkreise ist.

Anzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl der Kongresswahlbezirke nach Bundesstaat
Bundesstaat Zensus 2000 (bis 112. Congress/2012) Zensus 2010 (ab 113. Congress/2013)
Alabama 7 7
Alaska 1 1
Arizona 8 9
Arkansas 4 4
Colorado 7 7
Connecticut 5 5
Delaware 1 1
Florida 25 27
Georgia 13 14
Hawaii 2 2
Idaho 2 2
Illinois 19 18
Indiana 9 9
Iowa 5 4
Kalifornien 53 53
Kansas 4 4
Kentucky 6 6
Louisiana 7 6
Maine 2 2
Maryland 8 8
Massachusetts 10 9
Michigan 15 14
Minnesota 8 8
Mississippi 4 4
Missouri 9 8
Montana 1 1
Nebraska 3 3
Nevada 3 4
New Hampshire 2 2
New Jersey 13 12
New Mexico 3 3
New York 29 27
North Carolina 13 13
North Dakota 1 1
Ohio 18 16
Oklahoma 5 5
Oregon 5 5
Pennsylvania 19 18
Rhode Island 2 2
South Carolina 6 7
South Dakota 1 1
Tennessee 9 9
Texas 32 36
Utah 3 4
Vermont 1 1
Virginia 11 11
Washington 9 10
West Virginia 3 3
Wisconsin 8 8
Wyoming 1 1
Gesamt 435 435