Alexander Spreng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Frank Spreng, 2014

Alexander Frank Spreng (* 19. März 1972[1] in Künzelsau[2]), hauptsächlich Asp genannt, ist ein deutscher Sänger und Comicszenarist. Bekannt geworden ist er durch die Band ASP, bei der er seit 1999 Frontmann und Sänger ist.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Die kleine Ballade vom Schwarzen Schmetterling (Bilderbuch zum Song von der CD „:Duett“, mit Pit Hammann)
  • 2006: Varieté Obscur (Comic, mit Ingo Römling)[3]
  • 2007: Horror Vacui – Das Buch (Liedtexte/Lyrik 1999 bis 2007)
  • 2007–2010: Sieben Jahre mit Garg (Comic, mit Ingo Römling)
  • 2009: Johann Salamander und der Fall „Varieté Obscur“ (Comic, Neuauflage, inkl. CD Varieté Obscur[4], mit Ingo Römling)
  • 2009: Johann Salamander und der Fall „Alice?“ (Comic, inkl. EP Wer Sonst/Im Märchenland, mit Ingo Römling)
  • 2012: Der Fluch (Roman)[5]
  • 2016: Der Knochenmann, das Vöglein und die Nymphe (Bilderbuch, inklusive des gleichnamigen Liedes als CD-Beilage, mit Zeichnungen von Fabia Zobel)
  • 2017: Der Weidenmann (Bilderbuch, mit Zeichnungen von Holger Much)[6]
  • 2017: Die Zwielichtgestalten (Bilderbuch, inklusive des Liedes von den Zwielichtgestalten als CD-Beilage, mit Zeichnungen von Fabia Zobel)[7]
  • 2018: Die kleine Ballade vom Schwarzen Schmetterling / Moritat vom doppelten Rottchen (Bilderbuch mit Zeichnungen von Pit Hammann)[8]
  • 2018: Nie am Tage (Bilderbuch, inklusive des gleichnamigen Liedes als CD-Beilage, mit Zeichnungen von Timo Wuerz)
  • 2019: Der treue Troll (Bilderbuch, inklusive des Liedes Ballade vom treuen Troll als CD-Beilage, mit Zeichnungen von Holger Much)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Sänger:

  • 2000: Hast Du mich vermisst? (Der schwarze Schmetterling I)
  • 2001: :Duett (Der schwarze Schmetterling II)
  • 2003: Weltunter (Der schwarze Schmetterling III)
  • 2005: Aus der Tiefe (Der schwarze Schmetterling IV)
  • 2007: Requiembryo (Der schwarze Schmetterling V)
  • 2008: Zaubererbruder – Der Krabat-Liederzyklus
  • 2011: fremd (fremder Zyklus Teil 1)
  • 2012: GeistErfahrer-EP (fremder Zyklus Teil 1.1)
  • 2013: Maskenhaft (fremder Zyklus Teil 2)
  • 2015: Astoria (Verfallen: Folge 1)
  • 2016: Fassaden (Verfallen: Folge 2)
  • 2017: Zutiefst ( Fremder Zyklus Teil 3)

als Gastsänger:

  • 2003: Über der Erde – Dies ist Feigheit auf dem Album Tineoidea der Band Samsas Traum
  • 2004: The Temple of Love und Engel auf dem Album The Stolen Child der Band Chamber
  • 2005: Sweet Gwendoline (ASP-Version) auf dem Album Motus Animi der Band Umbra et Imago
  • 2008: Tausendundeinenacht (Sprecher) und Tanz der Djin auf dem Album Djindustrie der Band Caputt
  • 2009: Bruder auf der anderen Seite, Feuertaufe und Tanz am Abgrund, auf dem Album Spiritus der Band Caputt


als Komponist:

  • 2000–2016: Alle ASP-Lieder
  • 2009: Bruder auf der anderen Seite und Feuertaufe, Caputt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carlsen Verlag
  2. Interview mit der Heilbronner Stimme
  3. Variete Obscur
  4. http://www.variete-obscur.de/phase_III/phase_III_33-2.html
  5. Erste Vorstellung des Buches Asps Welten
  6. Der Weidenmann im offiziellen Shop von ASP
  7. Die Zwielichtgestalten im offiziellen Shop von ASP
  8. https://www.aspswelten.de/shop/buecher-comics..14/die-kleine-ballade-vom-schwarzen-schmetterling-buch.894