Alfio Contini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alfio Contini (* 12. September 1927 in Castiglioncello) ist ein italienischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Contini studierte Architektur und kam dann als Kameraassistent zum Film.[1] Unter den von ihm mitgestalteten Filmen finden sich sowohl mehrere Bud-Spencer-Filme als auch Dramen, Italo-Western und Sexfilme. Aus seinem gesamten Werk ragen Zabriskie Point unter der Regie von Michelangelo Antonioni und „Die Troerinnen“ von Michael Cacoyannis heraus.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 2: C – F. John Paddy Carstairs – Peter Fritz. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 142.