Alfred-Stock-Gedächtnispreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Alfred-Stock-Gedächtnispreis ist eine wissenschaftliche Auszeichnung auf dem Gebiet der anorganischen Chemie, die seit 1950 von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) verliehen wird und nach dem deutschen Chemiker Alfred Stock benannt ist.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verleihungsgelegenheiten 2014 der Gesellschaft Deutscher Chemiker (gdch.de); abgerufen am 16. März 2014
  2. Robert Emmerich: Alfred-Stock-Gedächtnispreis für Braunschweig. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Pressemitteilung vom 26. Januar 2016 beim Informationsdienst Wissenschaft (idw-online.de), abgerufen am 26. Januar 2016.