Aliens versus Predator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aliens versus Predator
AVP logo.jpg
StudioRebellion
PublisherSierra Entertainment
Fox Interactive
Erstveröffent-
lichung
30. April 1999
PlattformWindows, Linux, Mac OS
GenreEgo-Shooter
ThematikScience Fiction
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungMaus und Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Medium1 CD-ROM (PC-Version), Download
SpracheEnglisch
Aktuelle VersionAliens Vs Predator - Source code update vom 4. Januar 2012[1]
InformationIn Deutschland indiziert.[2][3]

Aliens versus Predator ist eine dreiteilige Computerspieleserie aus dem Genre Ego-Shooter. Zunächst erfolgte der Crossover – der erst getrennten Science-Fiction-Filmreihen Alien und Predator – als Comic. Mittlerweile gibt es auch Hollywood-Spielfilme und Computerspiele mit ähnlichen Titeln, welche die Kombination beider weiter fortsetzen.

Aliens versus Predator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aliens versus Predator ist ein Science-Fiction-Ego-Shooter vom Spieleentwickler Rebellion. Es erschien im Jahr 1999 offiziell für den PC und Mac. Das Spiel wurde von vielen Spielfachzeitschriften für seine hohe Qualität und Wiederspielbarkeit ausgezeichnet.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Spiel kann man wahlweise drei Kampagnen als menschlicher Marine (Weltrauminfanterie), Alien (außerirdisches Raubtier) oder Predator (außerirdischer Jäger) durchspielen. Dementsprechend unterschiedlich sind auch Waffenausstattung und Aufgaben im Spiel. Ist man als Predator vorwiegend auf Jagd nach Aliens, so muss man als Marine von der Basis flüchten, die von Aliens besetzt ist.

Open Source[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Quelltext der Gold-Edition wurde 2001 mit einer nicht-kommerziellen eigenen Lizenz von Rebellion veröffentlicht da die Unterstützung durch die Entwickler oder den offiziellen Vertrieb eingestellt wurde.[4] Es wurde daraufhin eine inoffiziellen Portierung für Linux durchgeführt,[5] mit Hilfe der käuflich zu erwerbenden Spieledateien lässt sich so der Einzelspieler-Modus spielen.

Des Weiteren wird der Quelltext der Windows-Version von der Gemeinschaft bis heute weiter gepflegt (Community-Patches). Neu hinzugekommen sind neben zahlreichen Fehlerkorrekturen eine Unterstützung von DirectX 9 und die freien Medienformate Ogg Vorbis/Ogg Theora. Das Spiel ist somit auch unter Windows Vista und Windows 7 lauffähig.[1]

Aliens versus Predator 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aliens versus Predator 2
AvP2 logo.jpg
StudioMonolith Productions
PublisherSierra Entertainment, Fox Interactive
Erstveröffent-
lichung
30. Oktober 2001
PlattformWindows, Mac OS
GenreEgo-Shooter
ThematikScience Fiction
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungMaus und Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Medium2 CD-ROM (PC-Version)
SpracheEnglisch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen
InformationUSK-16-Fassung ist gekürzt. Primal Hunt ebenfalls USK-16.

Aliens versus Predator 2 erschien gegen Ende 2001 und wurde von dem Entwicklerstudio Monolith Productions entwickelt und von Sierra Entertainment vertrieben. In der deutschen Version wurden entscheidende Spielelemente des Spieles entfernt, um eine Jugendfreigabe zu erhalten.

Kritiker haben das Spiel sehr gut bewertet.[6]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genau wie im ersten Teil kann man im zweiten Teil drei Kampagnen als Marine, Alien oder Predator spielen, wobei im Gegensatz zum ersten Teil diese miteinander verzahnt sind, d. h. was man als Predator erlebt, kann man später als Marine und Alien beobachten, da alle drei Kampagnen am selben Ort und nahezu zur gleichen Zeit stattfinden.

Erweiterung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 erschien die Erweiterung Aliens Versus Predator 2: Primal Hunt.

Aliens vs. Predator (2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aliens vs. Predator
StudioRebellion
PublisherSega
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 16. Februar 2010
Europaische UnionEuropäische Union 19. Februar 2010
PlattformWindows, PS3, Xbox 360
GenreEgo-Shooter
ThematikScience Fiction, Horror
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungMaus und Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
MediumDVD-ROM, Blu-ray, Download
SpracheEnglisch, Text: Englisch und Deutsch
Altersfreigabe
PEGI ab 18
Informationkeine USK-Kennzeichnung; indiziert auf Liste B

Der dritte Teil - ähnlich dem Ersten einfach Aliens vs. Predator genannt - wurde wieder von Rebellion entwickelt. Er erschien bei Sega für Windows-PC, PlayStation 3 und Xbox 360 und kam im Februar 2010 auf den Markt. Sega will weltweit keine zensierten Fassungen veröffentlichen, weshalb der dritte Teil der Reihe in Deutschland nicht erschienen ist und aufgrund des hohen Gewaltgrades (Finishing Moves) auf Liste B indiziert wurde. Im Vergleich zu den Vorgängern erhielt der dritte Teil eher durchwachsene Kritiken. Der Metascore liegt bei 68.[7]

Mit diesem Teil wurde erstmals eine direkte Verbindung zu den Filmen hergestellt. So nahm Schauspieler Lance Henriksen seine Rolle des Bishop wieder auf, den er in den Filmen Aliens – Die Rückkehr, Alien 3 und Alien vs. Predator spielte.[8] Darüber hinaus wurde die Idee der unterirdischen Pyramiden als Kultstätten und Jagdarenen der Predatoren aus dem Film Alien vs. Predator wieder aufgegriffen.

Weitere Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alien vs Predator (Beat ’em up für SNES, 1993)
  • Alien vs Predator: The Last of His Clan (Actionspiel 1993)
  • Alien vs. Predator (Arcade-Spiel von Capcom, 1994)
  • Alien vs Predator (Atari-Jaguar-Spiel, Egoshooter, 1994)
  • Alien vs Predator (Lynxspiele, Egoshooter, Prototypen)
  • Aliens versus Predator: Extinction (Xbox, PS2, 2003)
  • Alien vs Predator 2D (Handyspiel 2004)
  • Alien vs. Predator (Handyspiel 2005)
  • Alien vs. Predator 3D (Handyspiel 2006)
  • Aliens vs. Predator: Requiem (Actionspiel, PlayStation Portable, 2007)
  • Alien vs. Predator 2 2D: Requiem (Handyspiel, 2007)
  • Aliens vs. Predator (Ego-Shooter, 2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Aliens Vs Predator - Source code update (4. Januar 2013, englisch)
  2. Entscheidung Nr. 9256 (V) vom 7. Mai 2010, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 79 vom 28. Mai 2010
  3. Bekanntmachung Nr. 9/2014 über jugendgefährdende Trägermedien vom 22. September 2014 (BAnz AT 30.09.2014 B6)
  4. AvP/trunk/License.txt The source code to Aliens Vs Predator is copyright (c) 1999-2000 Rebellion and is provided as is with no warranty for its suitability for use. You may not use this source code in full or in part for commercial purposes. Any use must include a clearly visible credit to Rebellion as the creators and owners, and reiteration of this license. (englisch)
  5. http://icculus.org/avp/
  6. http://www.metacritic.com/game/pc/aliens-versus-predator-2
  7. http://www.metacritic.com/game/pc/aliens-vs-predator
  8. http://www.imdb.com/title/tt1376693/