Alter Leuchtturm Borkum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p4

Alter Leuchtturm Borkum
Alter Leuchtturm Borkum
Alter Leuchtturm Borkum
Ort: Borkum
Lage: Ortsmitte Borkum
Geographische Lage: 53° 35′ 16″ N, 6° 40′ 14″ OKoordinaten: 53° 35′ 16″ N, 6° 40′ 14″ O
Alter Leuchtturm Borkum (Niedersachsen)
Alter Leuchtturm Borkum
Funktion: Landmarke,
seit 1817 Leuchtturm
Bauzeit: 1576
Betriebszeit: 1817–1879

Der Alte Leuchtturm Borkum ist ein Turm auf der Insel Borkum.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Alte Leuchtturm Borkum wurde als Seezeichen 1576 durch die Stadt Emden auf der ostfriesischen Nordseeinsel Borkum errichtet. Zugleich diente er als Kirchturm der historischen reformierten Kirche. Das neue Kirchengebäude der reformierten Gemeinde wurde dagegen rund 100 Meter entfernt vom alten Leuchtturm mit eigenem Kirchturm errichtet.

Zunächst war das Bauwerk eine Landmarke. Erst 1817 wurde er mit einem Leuchtfeuer ausgestattet. Dazu erhielt er eine gläserne Kuppel und eine Befeuerung mit Öl. 1857 wurde die Anlage verbessert und mit einem neuen Linsensystem aus Fresnel-Linsen versehen. Im Februar 1879 entstand in der Wärterstube ein Brand, der auch auf die darunter gelagerten Ölvorräte übergriff. Der Brand war so heftig, dass der gesamte Innenausbau des Turms zerstört wurde und Glutnester noch zwei Monate weiter schwelten.[1]

Die Funktion als Leuchtturm erhielt das Bauwerk nicht wieder. Vielmehr wurde sofort der Neue Leuchtturm am damals westlichen Ortsrand von Borkum errichtet, für den schon eine Planung vorlag. Direkt neben dem Alten Leuchtturm liegen heute das Heimatmuseum Borkum und der ehemalige Friedhof, die zusammen ein historisches Ensemble bilden. Der Alte Leuchtturm Borkum ist heute als ältestes Gebäude Borkums das Wahrzeichen der Insel und ein Kulturdenkmal nach dem Niedersächsischen Denkmalschutzgesetz. Der Turm gehört dem Heimatverein Borkum e. V., der ihn unterhält.[2]

Der Turm ist wegen Baumängeln (Brandschutz) derzeit für die Öffentlichkeit gesperrt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Schweers: Die Borkumer Kleinbahn und die Schiffe der A.G. „Ems“. Schweers + Wall, Köln 2007, ISBN 978-3-89494-132-1, S. 6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alter Leuchtturm Borkum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der alte Leuchtturm von Borkum. Heimatverein Borkum e. V.. Abgerufen am 29. Oktober 2012.
  2. Der Alte Leuchtturm. Heimatverein der Insel Borkum e. V.. Abgerufen am 29. Oktober 2012.