Amardeo Sarma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amardeo Sarma (* 1955) ist ein deutsch-indischer Elektroingenieur und Manager.

Amardeo Sarma Talk
Amardeo Sarma

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amardeo Sarma studierte Elektrotechnik am ITT Delhi in Neu-Delhi mit Abschluss Bachelor of Technology (B. Tech) und an der Technischen Hochschule in Darmstadt mit Abschluss Dipl.-Ing.[1]

von 1981 bis 1995 war Sarma zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsinstitut der Deutschen Bundespost Telekom und später Leiter einer Forschungsgruppe im Bereich Telekommunikation. Von 1995 bis 1999 war er Project Supervisor bei Eurescom GmbH bis er als Bereichsleiter für Technologie und Methodenmanagement bei der T-Nova Deutsche Telekom Innovationsgesellschaft mbH zurückkehrte. Seit 2001 ist er bei NEC Laboratories[2] Europe in Heidelberg, wo er zur Zeit General Manager der Social Solutions Division ist.[3]

Sarma war ab 1996 Vorsitzender der Studienkommission 10 und von 2002 – 2004 Co-Vorsitzender der aus den Studienkommisionnen 7 und 10 zusammengelegten Studienkommission 17 der ITU-T in Genf. Er ist derzeit Vorsitzender des Verbandes Trust in Digital Life mit Sitz in Brüssel.

Sein beruflicher Schwerpunkt ist die digitale Breitbandkommunikation, vor allem Spezifikationsmethoden, formale Methoden, Kommunikationsverfahren und -protokolle, Middleware und F&E-Management. Seine derzeitigen Verantwortlichkeit umfasst u.a die Themen sind Sicherheit[4] und Internet der Dinge.

Sarma ist Initiator, Gründungsmitglied und Vorsitzender der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)[5], Fellow und Mitglied des Exekutivkomitees von CSI (ehemals CSICOP) und des Vorstandes der und Vorstandsmitglied der europäischen Skeptiker-Organisation ECSO.[6]

Reputation erlangte Sarma durch Artikel zu den Themen Erdstrahlen, Wünschelruten, Turiner Grabtuch[7] und Umgang mit den Parawissenschaften. Er absolvierte zahlreiche Radio- und Fernsehauftritte für die GWUP.[8] In letzter Zeit hat Sarma öfters zum Thema Klimawandel und globale Erwärmung geschrieben und vorgetragen.

Medien Auftritte/Erwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amardeo Sarma ist vor allem im Rahmen seiner Skeptikeraktivitäten in Medien vertreten.

Literatur und Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Mitautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SDL-with applications from protocol specification, mit Ferenc Belina und Dieter Hogrefe, 1991, ISBN 0137858906
  • SDL: Formal object-oriented language for communicating systems, mit Jan Ellsberger und Dieter Hogrefe, 1997, ISBN 0136213847

Als Mitherausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • skeptiker, Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken, ISSN 0936-9244 D 10391
  • Schriftenreihe der GWUP (Parawissenschaften unter der Lupe), 1993
  • Paramedizin, 1998
  • Lexikon der Parawissenschaften, 1999

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hobbys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rockmusik – er hat in verschiedene Bands (Gesang, Bass, Gitarre) gespielt und einige der Lieder der Band Software komponiert. 1977 spielte er die Rolle Judas in der Jesus Christ Superstar Aufführung in Delhi.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://de.linkedin.com/in/amardeo-sarma-2406241
  2. http://uk.nec.com/en_GB/emea/about/neclab_eu/
  3. http://www.cspforum.eu/uploads/Biography-Amardeo_Sarma.pdf
  4. http://www.hs-furtwangen.de/studierende/fakultaeten/informatik/aktuellesveranstaltungen/veranstaltungen-fuer-studierendebeschaeftigte/step.html
  5. http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/05/23/wissenschaft-unter-beschuss-tag-2-der-gwupkonferenz/
  6. http://www.turmdersinne.de/de/veranstaltungen/vortragsreihen/2011/cv-sarma
  7. http://www.humanistische-union.de/nc/veranstaltungen/2012/2012_detail/browse/1/back/2012-1/article/das-turiner-grabtuch-legende-und-wirklichkeit/
  8. Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP), Roßdorf bei Darmstadt