Andreas Döllerer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Döllerer (* 21. April 1979 in Hallein, Salzburg) ist ein österreichischer Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1993 bis 1996 besuchte Döllerer die Hotelfachschule in Bad Hofgastein. Nach einigen Stage-Aufenthalten in Österreich und Italien arbeitete er von 2000 bis 2001 im Restaurant Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach. Seit 2004 kocht er als Küchenchef im Restaurant Döllerer in Golling und arbeitet dort an der Perfektionierung seiner „Cuisine Alpine“.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas Döllerer wurde zweimal als Koch des Jahres (2010 Gault Millau, 2015 Rolling Pin), einmal als Inspiration Chef (Rolling Pin 2016) und mit der Trophee Gourmet für kreative Küche (A la carte 2008) ausgezeichnet. Er war Gastronom des Jahres (Falstaff 2013) und sein Restaurant hält in Falstaff und a la carte jeweils die Höchstwertung von 4 Gabeln bzw. 5 Sternen. Gault Millau vergibt 3 Hauben (18/20 Punkten). Die renommierte Frankfurter Allgemeine Zeitung kürte ihn im Januar 2018 zum Koch des Jahres international.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]