Angewandte Kunst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Angewandte Kunst bezeichnet man die Disziplinen der Kunst, die sich mit der Gestaltung von Alltagsgegenständen beschäftigen. Im Gegensatz zu den Schönen Künsten steht bei ihnen die Anwendung im Vordergrund. Dem Gebrauchswert eines Gegenstandes wird ein Schönheitswert hinzugefügt.[1] Zu den Angewandten Künsten zählen u. a.:

Museen für Angewandte Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag: angewandte Kunst, Gebrauchskunst. In: Brigitte Riese, Hans-Joachim Kadatz: Seemanns Sachlexikon Kunst und Architektur. E. A. Seemann, Leipzig 2008, ISBN 978-3-86502-163-2, S. 21.