Anna Limbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anna Limbach
Medaillenspiegel
Anna Limbach 2014 Orleans Sabre Grand Prix t152552.jpg

Fechten

DeutschlandDeutschland Deutschland
Fechten Deutsche Meisterschaften
Gold Tauberbischofsheim 2006 Säbel-Mannschaft
Silber Tauberbischofsheim 2007 Säbel-Mannschaft
Gold Eislingen 2008 Säbel-Mannschaft
Gold Tauberbischofsheim 2009 Säbel-Mannschaft
Silber Tauberbischofsheim 2010 Säbel
Gold Eislingen 2011 Säbel-Mannschaft
Silber Nürnberg 2014 Säbel
Gold Nürnberg 2014 Säbel-Mannschaft
Gold Koblenz 2015 Säbel
Gold Koblenz 2015 Säbel-Mannschaft
Gold Grünwald 2016 Säbel
Gold Grünwald 2016 Säbel-Mannschaft
Gold Nürnberg 2017 Säbel
Gold Nürnberg 2017 Säbel-Mannschaft
Gold Künzelsau 2018 Säbel
Gold Künzelsau 2018 Säbel-Mannschaft
Bronze Nürnberg 2019 Säbel
Gold Nürnberg 2019 Säbel-Mannschaft

Anna Limbach (* 22. Juli 1989) ist eine deutsche Säbelfechterin. Sie ist vierzehnfache deutsche Meisterin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Limbach arbeitet und wohnt in Köln. Ihr Verein ist der TSV Bayer Dormagen. Nicolas Limbach ist ihr älterer Bruder.[2] Sie hat einen Bachelorabschluss in Betriebswirtschaftslehre von der St. John's University in New York und einen Master of Science in Corporate Development von der Universität zu Köln.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Limbach gewann die deutschen Fechtmeisterschaften 2006, 2008, 2009, 2011, 2014 und 2019 mit der Säbelmannschaft. 2015, 2016, 2017 und 2018 gewann sie den Säbel-Titel sowohl bei der Deutschen Einzelmeisterschaften als auch bei den Mannschaftsmeisterschaften.[1]

2008 errang sie bei den Junioreneuropameisterschaften in Prag Bronze mit der Säbel-Mannschaft. Zu Limbachs größten Erfolgen zählen bisher der 5. Platz bei der Europameisterschaft 2016 in Tiflis und der 5. Platz bei der WM in Leipzig 2017. Durch einen 3. Platz beim Grand Prix in Seoul konnte sie sich in der Saison 2017/2018 in der Weltrangliste auf Platz 7 verbessern.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anna Limbach – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Deutscher Fechter-Bund: Athleten-Biographie – Anna Limbach (Memento des Originals vom 16. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/biographie.fechten.org. Online unter www.biographie.fechten.org. Abgerufen am 5. Mai 2018.
  2. Olaf Wolf: Anna Limbach überrascht/ Degen-Damen enttäuschen. Deutscher Fechter-Bund e.V., 26. Juni 2011, abgerufen am 27. Januar 2015.