Anthony Havelock-Allan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anthony Havelock-Allan, 4. Baronet (* 28. Februar 1905 in Darlington, England; † 11. Januar 2003 in London) war einer der bedeutendsten britischen Filmproduzenten.

Der in ein Adelsgeschlecht geborene Havelock-Allan versuchte sich in unterschiedlichsten Berufen, bevor er Mitte der 1930er-Jahre mit der britischen Filmindustrie in Berührung kam und als Produzent tätig wurde. Er gründete Anfang der 1940er-Jahre seine eigene Gesellschaft Cineguild.

Havelock-Allan wurde vor allem als Produzent einiger von David Lean inszenierter Filme bekannt. Die erste Zusammenarbeit markierte der Kriegsfilm In Which We Serve (1942). Bei den David Lean-Filmen Begegnung (1945) (nach dem Theaterstück von Noël Coward) und Geheimnisvolle Erbschaft (1946) (nach einem Roman von Charles Dickens) war er auch am Drehbuch beteiligt und wurde dafür jeweils für einen Oscar nominiert. Weitere bedeutende Filme Havelock-Allans waren die Shakespeare-Verfilmungen Othello (1965) mit Laurence Olivier und Franco Zeffirellis Romeo und Julia, für den er eine Oscar-Nominierung als Produzent in der Kategorie Bester Film erhielt. Zuletzt produzierte er David Leans Alterswerk Ryans Tochter (1970).

In den 1960er-Jahren versuchte Havelock-Allan mit seiner Gesellschaft British Home Entertainment als einer der Ersten, das Bezahlfernsehen zu etablieren, scheiterte jedoch damit.

Anthony Havelock-Allan war von 1939 bis zur Scheidung 1952 mit der Schauspielerin Valerie Hobson verheiratet, mit der er zwei Kinder hatte. 1975 erbte er von seinem kinderlosen Bruder den Titel Baronet of Lucknow. Von 1979 bis zu seinem Tod 2003 war er mit der Diplomatentochter Sara Ruiz de Villafranca verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1935: The Village Squire
  • 1935: Gentlemen’s Agreement
  • 1938: This Man Is News
  • 1940: The Lambeth Walk
  • 1942: Unpublished Story
  • 1942: In Which We Serve
  • 1944: Geisterkomödie (Blithe Spirit)
  • 1945: Begegnung (Brief Encounter)
  • 1946: Geheimnisvolle Erbschaft (Great Expectations)
  • 1947: Das rettende Lied (Take My Life)
  • 1947: Unruhiges Blut (Blanche Fury)
  • 1948: Die Stimme des Gewissens (The Small Voice)
  • 1948: Oliver Twist
  • 1949: Das Ende einer Reise (The Interrupted Journey)
  • 1950: Shadow of the Eagle
  • 1951: The Small Miracle
  • 1952: Meet Me Tonight
  • 1954: The Young Lovers
  • 1958: Der lautlose Krieg (Orders to Kill)
  • 1962: Der Todeskandidat (The Quare Fellow)
  • 1965: Othello
  • 1967: The Mikado
  • 1968: Knotenpunkt London (Up the Junction)
  • 1968: Romeo und Julia (Romeo and Juliet)
  • 1970: Ryans Tochter (Ryan’s Daughter)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]