Arak (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arak
اراک
Arak montage (1).jpg
Arakاراک (Iran)

<imagemap>-Fehler: Am Ende von Zeile 2 wurde kein gültiger Link gefunden

Arak
اراک
Basisdaten
Staat: IranIran Iran
Provinz: Markazi
Koordinaten: 34° 6′ N, 49° 42′ OKoordinaten: 34° 6′ N, 49° 42′ O
Höhe: 1718 m
Einwohner: 484.212[1] (2010)
Zeitzone: UTC+3:30

Arak (persisch اراک; früher Sultanabad) ist die Hauptstadt der Provinz Markazi im Iran.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit knapp 500.000 Einwohnern (Stand: 2010) ist sie die größte Stadt der Provinz. Die Stadt ist im Westen, Osten und Süden von Bergen umgeben. Arak liegt etwa 1.750 m über dem Meeresspiegel und ist 280 km von der Hauptstadt Teheran entfernt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 52 km nordwestlich von Arak baut die iranische Regierung den IR-40, einen Schwerwasserreaktor, der Plutonium liefern könnte.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die liegt an der Transiranischen Eisenbahn. Von hier zweigt die Bahnstrecke Arak–Kermanshah ab, die seit 2011 bis Malayer eröffnet ist und sich darüber hinaus im Bau befindet (2016).

Die Stadt besitzt einen Flughafen.

Hochschulen und Universitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Atomanlage IR-40

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsdaten der Großstädte Irans (2010) (MS Excel; 125 kB) Tabelle auf Website der Provinzverwaltung Süd-Khorassan (persisch)
  2. Sunday Times: Israel soll Nuklearschlag gegen Iran planen – via SPIEGEL Online, 7. Januar 2007