Arbeitsgericht Braunschweig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Arbeitsgericht Braunschweig ist eines von 15 Arbeitsgerichten in Niedersachsen und hat seinen Sitz in Braunschweig. Es ist zuständig für Arbeitsrechtsstreitigkeiten in den kreisfreien Städten Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie in den Landkreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel.

Arbeitsgericht Braunschweig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht ist in einem Gebäude in der Grünewaldstraße direkt neben dem Kreiswehrersatzamt untergebracht. Direktor des Arbeitsgerichts war seit dem 11. März 2011 Rainer Pieper.[1] Am 20. Mai 2016 ging er in den Ruhestand und wurde in einer kleinen Feierstunde von Lutz Bertram abgelöst.[2]

Jährlich werden etwa 4000 Klagen eingereicht.[3]

Instanzenzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arbeitsgericht Braunschweig ist dem Landesarbeitsgericht Niedersachsen mit Sitz in Hannover unterstellt. Die darauf folgende Instanz ist das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

siehe auch:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hinrich Vogelsang: Dr. Rainer Pieper zum Direktor des Arbeitsgerichts Braunschweig ernannt. Vizepräsident des LAG Niedersachsen und Presserichter. 14. März 2011. Abgerufen am 27. August 2011.
  2. Vorsitzender Lutz Bertram
  3. Jahreseingangszahlen am Arbeitsgericht Braunschweig. LAG Niedersachsen. 1. Februar 2013. Abgerufen am 2. August 2013.

Koordinaten: 52° 16′ 24″ N, 10° 33′ 13″ O