Arbeitsgericht Offenbach am Main

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Arbeitsgericht hat seinen Sitz im Justizzentrum Offenbach.

Das Arbeitsgericht Offenbach am Main, ein Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit, ist eines der sieben hessischen Arbeitsgerichte. Es verfügt über sechs Kammern.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht hat seinen Sitz an der Kaiserstraße in Offenbach am Main.

Es ist örtlich zuständig für Rechtsstreitigkeiten aus den Amtsgerichtsbezirken Langen, Offenbach am Main und Seligenstadt.[1] Mit der Auflösung des Arbeitsgerichtes Hanau zum 31. Dezember 2011 ging die Verantwortung für die meisten Orte, die bisher in Hanau betreut wurden, auf das Arbeitsgericht Offenbach am Main über.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach mehreren Umzügen residiert das Arbeitsgericht Offenbach am Main inzwischen im neuen Justizzentrum Offenbach am südlichen Ende der Kaiserstraße. Die Postanschrift lautet: Kaiserstraße 18, 63065 Offenbach am Main.

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Arbeitsgericht Offenbach am Main sind das Hessische Landesarbeitsgericht und im weiteren Rechtszug das Bundesarbeitsgericht übergeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hessisches Ausführungsgesetz zum Arbeitsgerichtsgesetz vom 7. März 2005, Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen, 2005, S. 244

Koordinaten: 50° 6′ 6″ N, 8° 45′ 35″ O