Arde Madrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arde Madrid ist eine Fernsehserie von Movistar+, die in Spanien produziert wurde.[1] Es stellt die erste kommerzielle, also bezahlte Fernsehserie dar, die von Paco Leon und Anna R. Costa in Schwarzweiß gedreht wurde.[2] Die Serie besteht aus acht Folgen mit einer Länge von jeweils ca. 30 Minuten. Die Premiere der Serie fand auf dem San Sebastian International Film Festival statt.[3] Die Serie wurde am 8. November 2018 auf der Movistar+ -Plattform uraufgeführt.

Inhaltsangabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie erzählt das Leben der amerikanischen Schauspielerin Ava Gardner während ihres Aufenthalts in Madrid in den 60er Jahren,[4] aus der Sicht ihrer Hausangestellten zeitens der Franco-Ära. Es porträtiert das verrückte Zusammenleben einer Elitegruppe von Künstlern, Aristokraten und Ausländern des Dolce Vita in Madrid,[5] mit dem Franco-Regime an der Macht in einem konservativen Spanien, in dem "Menschen aus dem Ausland Spaß haben würden". Sex, Whiskey und Rock'n'Roll, während "die Arbeiterklasse ein armes Leben führte und nicht wusste, was außerhalb ihrer Grenzen geschah."

Schauspieler und Schauspielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Inma Cuesta - Ana Mari
  • Paco León - Manolo, Fahrer von Ava Gardner
  • Debi Mazar - Ava Gardner
  • Anna Castillo - Pilar
  • Julián Villagrán - Floren
  • Ken Appledorn - Bill Gallagher, Sekretär von Ava Gardner
  • Osmar Núñez - General Peron
  • Fabiana García Lago - Isabelita Peron

Sekundärbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Melody - Carmen Sevilla
  • Craig Stevenson - Samuel Bronston (Episoden 1, 4, 7 und 8)
  • Miguel Lago - der Trinker (Episode 1)
  • Estefanía de los Santos - die Landfrau (Episode 2)
  • Miren Ibarguren - Lucero (Episoden 3, 7, 8)
  • Mariola Fuentes - Lola Flores (Episode 4)
  • Pol Vaquero - El Pescailla (Episode 4)
  • Elena Furiase - Carmen Mateo (Episode 4)
  • Eugenia Martínez de Irujo - Duquesa de Alba (Episode 4)
  • Rebeca Lutu - Marisol (Episode 4)
  • María Ordóñez - Lucía Bosé (Episoden 4, 8)
  • Raquel Infante - Marujita Díaz (Episode 4)
  • Fanny Gautier - Anline Griffit (Episoden 4, 5)
  • Manuel Manquiña - Juwelier (Episoden 5, 7)
  • Fernando Andina - Luis Figueroa (Episode 5)
  • Secun de la Rosa - Señor Salamanca (Episode 5)
  • María Hervás - Isabel (Episoden 6, 7)
  • Eloi Costa - Der Galan (Episode 6)
  • Cristina Alarcón - Carmen Cervera (Episode 7)
  • Miranda Makaroff - Burgerliche Junge frau (Episode 8)
  • Pepa Charro - Drachenfrau (Episode 8)
  • Belén López - Kluge Dame (Episode 8)

Mit der besonderen Zusammenarbeit von[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carmen Machi - Clara Pérez (Episoden 1,2, 4,6)
  • Silvia Tortosa - Julia (Episode 2)
  • Carmina Barrios - Starke frau (Episode 6)
  • Julieta Serrano - Rosario (Episode 7)

Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er erhielt den Feroz-Preis (2019) für die beste Serie und den Platino-Preis (2019) für die beste iberoamerikanische Mini-Serie bzw. TV-Serie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tráiler de «Arde Madrid», la serie de Paco León para Movistar+. 3. August 2018, abgerufen am 16. Mai 2019 (spanisch).
  2. El País: Tráiler de ‘Arde Madrid’, el disparate de una España en blanco y negro. In: El País. 3. August 2018, ISSN 1134-6582 (elpais.com [abgerufen am 16. Mai 2019]).
  3. 'Arde Madrid', la serie de Paco León que tendrá su estreno en San Sebastián. 4. August 2018, abgerufen am 16. Mai 2019 (spanisch).
  4. Madrid 1961: cuando Ava Gardner se lo bebió y se lo metió todo. 30. November 2017, abgerufen am 16. Mai 2019 (spanisch).
  5. «Arde Madrid», los años locos de Ava Gardner en España. 3. Dezember 2017, abgerufen am 16. Mai 2019 (spanisch).