Arne Ahrens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arne Ahrens (* 1975 in Hamburg) ist ein deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Er studierte an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz Filmwissenschaft und Mediendramaturgie. Die ersten Filmprojekte entstanden in Co-Regie mit Kerstin Krieg. Im Januar 2007 zeigte das Filmfestival Max Ophüls Preis anstelle eines Eröffnungsfilms vier vom Festival produzierte Kurzfilme zum Thema Heimat - Im Fokus Der Anderen. Dazu steuerte Arne Ahrens den Filmbeitrag Sarrelibre bei, in dem eine fiktive Separatistenbewegung das Saarland aufmischt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Mausetot (Kurzfilm, Co-Regie)
  • 2002: Sushi Dinner (Kurzfilm, Co-Regie, Drehbuch, Schnitt)
  • 2003: Ride the Toilet (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt, Episode Guzzling)
  • 2004: The Slaughtering Salesman (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produktion)
  • 2006: Großstadträuber (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produktion)
  • 2006: Große Geste auf Halbvier (Kurzfilm, Regie)
  • 2007: Sarrelibre (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt)
  • 2008: The Magical Cowboy Hat (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt, Episode Switch Tunes?)
  • 2011: Komm und hol mich (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt)
  • 2013: Meine Beschneidung (Kurzfilm, Regie, Drehbuch, Schnitt)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hessischer Filmpreis
    • 2006: Bester Kurzfilm für Großstadträuber
    • 2013: Bester Kurzfilm für Meine Beschneidung
  • Filmfestival Max Ophüls Preis
    • 2006: Nominierung Kurzfilmpreis für Großstadträuber
    • 2011: Nominierung Kurzfilmpreis für Komm und hol mich
    • 2013: Publikumspreis bester Kurzfilm für Meine Beschneidung
  • 11mm Internationales Fußballfilmfest
    • 2013: Kurzfilmpreis für Meine Beschneidung
  • Alpinale
    • 2007: Lobende Erwähnung für Sarrelibre in der Kategorie Professioneller Film
  • Gosbacher Filmtage
    • 2006: Ulrich Schiegg-Filmpreis in Gold in der Kategorie Action & Thrill für Großstadträuber

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Preisträger 2014 auf filmzeitkaufbeuren.de