Arnold André

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arnold André
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1817
Sitz Bünde, Deutschland
Leitung Axel-Georg André (Inhaber und Vorsitzender des Aufsichtsrates)
Rainer Göhner (Geschäftsführer)
Mitarbeiter 493 (2011)[1]
Umsatz 76 Mio. Euro (2011)
Branche Tabakwaren
Website www.arnold-andre.info

Die Arnold André GmbH & Co KG ist ein deutscher Hersteller von Zigarren und Zigarillos mit Sitz in Bünde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Haus Arnold André – The Cigar Company wurde 1817 in Osnabrück gegründet und ist heute Deutschlands größter Zigarren- und zweitgrößter Zigarillo-Hersteller. Seit 1851 ist der Zigarrenproduzent in Bünde ansässig. 1905 wurde der noch heute gültige Stammsitz in Bünde bezogen. 1958 erfolgte die Errichtung einer neuen Fabrikationsanlage in Osterholz-Scharmbeck (Produktion dort bis 1992) und 1962 die Inbetriebnahme eines weiteren Produktionswerkes in Königslutter. In den 1950er und 60er Jahren war Arnold André mit über 6.000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Bünde. Mit Marken wie Handelsgold, der ersten echten national verbreiteten Marke in Deutschland, und Clubmaster, einem Zigarillo aus den 1970er Jahren, wurde Arnold André national und später auch international bekannt. Die Marke Tropenschatz zählt noch heute zur meistverkauften Zigarre Deutschlands. 1970 erfolgte die Übernahme der Bünder Zigarrenfabrik ELBACO, L. Bastert & Co., und ein Jahr später übernahm ELBACO die oberfränkische Firma C. F. G. Schmidt KG. Die Übernahme der Firma Friedrich GARVES KG kam 1980 und ab 1988 begann die Kooperation mit dem holländischen Zigarrenhersteller Elisabeth Bas nach Übertragung von 25 % der Anteile von Arnold André. 1989 kam die Umbenennung in EBAS GROUP B. V. Heute ist die EBAS GROUP in Valkenswaard/NL voll in den international operierenden Konzern SWEDISH MATCH/Stockholm integriert, der zudem 40 % der Anteile an Arnold André hält.

Von der seit der zweiten Hälfte der 1990er Jahre festzustellenden „Renaissance der Zigarre“ hat das Hause Arnold André maßgeblich profitiert. Eigene Marken wie Carlos André, Independence und Vasco da Gama als auch Vertriebsmarken wie Davidoff und Aurora zählen zu festen Größen im Tabakfacheinzelhandel. 2006 wurde die französische Vertriebsgesellschaft Arnold André S.A.R.L. gegründet. Seit 2008 übernahm das Unternehmen den Deutschland-Vertrieb für die Pfeifentabakmarke Mac Baren. 2011 folgte die Gründung der zweiten Europaniederlassung, der Unipessoal LDA. in Lissabon, Portugal, sowie die Errichtung des Bobinierbetriebes Dominicana SRL in der Dominikanischen Republik. In diesem Jahr entstand auch THS (Tobacco House of Sweden), hinter dieser Neugründung stehen vier Familienunternehmen der Tabakbranche: Arnold André – The Cigar Company, Deutschland, Mac Baren Tobacco Company, Dänemark, Heintz van Landewyck, Luxemburg, und AG Snus, Dänemark. THS ist mit den vier Unternehmen der einzige Anbieter in Schweden, der dem Tabakhandel das komplette Portfolio an Tabakprodukten anbieten kann: Schweden-Snus, Zigaretten, Cigarren, Cigarillos, Pfeifentabak, Drehtabak und Kautabak.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsches Tabak- und Zigarrenmuseum: Einige Produkte der Firma André

Produktmarken (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigenmarken
Clubmaster, Handelsgold, Independence, Tropenschatz, Carlos André, Vasco da Gama
Vertriebsmarken
Aurora, León Jimenes, Toscano, Neos, J. Cortez
Pfeifentabak
Mac Baren, 7 Seas, Velvet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arnold André – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.arnold-andre.info/

Koordinaten: 52° 11′ 42,6″ N, 8° 35′ 17,3″ O